Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Samsung: Prozess mit…

Befangenheit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Befangenheit?

    Autor: Lapje 01.08.12 - 21:42

    Letztens ist durch die Presse gegangen, dass die Richterin früher in einer Kanzlei als Anwältin gearbeitet haben soll, die auch Apple als Mandanten hatte...stimmt das?

    Und wenn das stimmt, ist sie dann nicht befangen?

  2. Re: Befangenheit?

    Autor: linuxuser1 02.08.12 - 00:50

    Es ist problemlos möglich einen Befangenheitsantrag gegen einen Richter zu stellen. Wenn es irgendwelche plausiblen Gründe dazu gäbe, hätte Samsung das sicher bereits getan.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
        Einigung auf EU-Ebene
        Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

        Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

      2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
        Bus Simulator angespielt
        Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

        Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

      3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
        Telekom
        Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

        Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


      1. 18:42

      2. 16:40

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:50

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:20