1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Appstore: Apples…

White Knights überall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. White Knights überall

    Autor: dEEkAy 18.05.21 - 21:03

    schlimm wie hier Apple verteidigt wird obwohl hier absolut gegen Kundeninteressen gehandelt wird.

  2. Re: White Knights überall

    Autor: ElZar 18.05.21 - 22:07

    Warum wird es das? Ich als Applekunde hab kein Interesse an anderen Stores, also sprich nicht für mich. Mir scheint es so, dass wohl nur Android Nutzer Interesse daran haben. Hauptsächlich deshalb, um dadurch Angriffspunkte gegen den verhassten Feind zu haben schätze ich.

    Ich als Apple Nutzer bin froh um einen einheitlichen Store wo alles zu finden ist und die Qualität und Sicherheit zumindest in einem gewissen Rahmen sichergestellt wird.

    Auf eine zersplitterte AppStore Struktur mit zig verschiedenen Anmeldungen, Kundenkonten und Sicherheitsproblemen hab ich hingegen keine Lust. Auch keine Lust habe ich auf den Zwang, alle diese Stores dann nutzen zu müssen, wenn ein Appanbieter dann für seine App nur noch exklusiv AppStore xyz nutzt. Gerade die netten Leute von Epic wollen mich zu sowas dann zwingen. Da geht es in erster Line auch eher darum, möglichst viele Daten abzusaugen. Die Abgaben sind da sicher nicht der ausschlaggebende Faktor. Für mich als Kunden hat das somit nur Nachteile. Dass dadurch die App auf Dauer billiger wird, glaubst du wohl selber nicht.

    Auch wenn du das nicht verstehen magst, ist das ein Grund warum auf Apple Geräten die Sachen besser angenommen werden und sich dann global durchsetzten. Es gibt EINE vernünftige Lösung die einfach funktioniert. Unter Android gibt es 20 Lösungen für ein und die selbe Aufgabenstellung und keine setzt sich wirklich durch. Erst wir Appeljünger sorgen mit unserer Akzeptanz der „goldenen Käfig Lösungen“ dann dafür, dass diese Systeme auch im realen Leben ankommen. Glaubst du ohne ApplePay wäre die Industrie mitgezogen und hätte ein Bezahlen per Handy schnell und flächendeckend ausgerollt? Mit 200 individuellen Androidlösungen für jeden Hinz und Kunz und ohne Nachdruck von Apple auf Banken und Anbieter hätte das nicht funktioniert.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

  3. Re: White Knights überall

    Autor: Teiko 19.05.21 - 00:51

    Was Du nicht begriffen hast, ist: Es geht nicht darum, was Du willst, sondern was möglich ist. Beispiel Android: Ich nutze quasi ausschließlich den Google PlayStore. Es ist mir aber nicht verboten, einen anderen Store zu nutzen. Ich mache es nicht, weil ich nicht unbedingt Vertrauen in den anderen Stores habe - das ist aber meine persönliche Entscheidung. Bei Apple habe ich allerdings keine Wahl. Und das ist genau das Problem an der Sache. Hier wird eine Marktmacht missbraucht, welche den Kunden in einem Maße schädigt, die einer Monopolstellung gleichzusetzen ist. In dem Fall gilt auch der Lieferant (=Softwareanbieter) als Kunde, da dieser zwangsläufig und alternativlos den Store nutzen muss.

  4. Re: White Knights überall

    Autor: ElZar 19.05.21 - 07:20

    Sehe ich nicht so. Apple bietet aus gutem Grund ein geschlossen System an, für das ich als Kunde mich aus gutem Grund explizit entschieden hab. Wird das Konzept nun geändert, wird auch mein gekauftes Produkt geändert. Es geht gerade darum NICHT bei jedem x-beliebigen Store Daten herzugeben. Da reicht einer.

    Ein Monopol sehe ich da auch nicht. Apple hat wieviel? 30% Marktanteil? Würde Apple den Markt dominieren wäre das was anderes. Dass Apple Nutzer mehr Bereitschaft zeigen Geld für Apps auszugeben, ist aber nicht Apples Problem. Es liegt vielmehr genau in der Tatsache, dass Apple das ganze einfach und einheitlich gestaltet und es funktioniert.

    Was daran mich als Kunden schädigen soll weiß ich auch nicht. Eine App würde in einem alternativen Store auf Dauer nicht billiger werden, der Gewinn würde nur anders verteilt werden. Dies auf Kosten von mir, weil ich nun gezwungen bin mich mit mehreren Stores herum zu schlagen. Das sieht man gut an den ganzen Exklusivdeals im Epic Store am PC. Das ist das Gegenteil von Kundenfreundlichkeit.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.21 07:24 durch ElZar.

  5. Re: White Knights überall

    Autor: mnementh 19.05.21 - 08:38

    ElZar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als Apple Nutzer bin froh um einen einheitlichen Store wo alles zu
    > finden ist und die Qualität und Sicherheit zumindest in einem gewissen
    > Rahmen sichergestellt wird.
    >
    Die Existenz alternativer Stores zwingt Dich nicht zur Nutzung dieser.

    > Auf eine zersplitterte AppStore Struktur mit zig verschiedenen Anmeldungen,
    > Kundenkonten und Sicherheitsproblemen hab ich hingegen keine Lust. Auch
    > keine Lust habe ich auf den Zwang, alle diese Stores dann nutzen zu müssen,
    > wenn ein Appanbieter dann für seine App nur noch exklusiv AppStore xyz
    > nutzt.
    Brauchst Du ja nicht. Da wären dann ja sowieso nur die Apps drin, die schon jetzt nicht im Apple-Store sind.

    > Gerade die netten Leute von Epic wollen mich zu sowas dann zwingen.
    > Da geht es in erster Line auch eher darum, möglichst viele Daten
    > abzusaugen.
    Oder man hat App-Stores die weniger Daten absaugen als die Originalshops von Apple und Google, wie beispielsweise F-Droid.

    > Die Abgaben sind da sicher nicht der ausschlaggebende Faktor.
    > Für mich als Kunden hat das somit nur Nachteile. Dass dadurch die App auf
    > Dauer billiger wird, glaubst du wohl selber nicht.
    >
    App-Stores, die Du nicht nutzt, aber nutzen könntest haben nur Nachteile?

    > Auch wenn du das nicht verstehen magst, ist das ein Grund warum auf Apple
    > Geräten die Sachen besser angenommen werden und sich dann global
    > durchsetzten. Es gibt EINE vernünftige Lösung die einfach funktioniert.
    > Unter Android gibt es 20 Lösungen für ein und die selbe Aufgabenstellung
    > und keine setzt sich wirklich durch. Erst wir Appeljünger sorgen mit
    > unserer Akzeptanz der „goldenen Käfig Lösungen“ dann dafür,
    > dass diese Systeme auch im realen Leben ankommen. Glaubst du ohne ApplePay
    > wäre die Industrie mitgezogen und hätte ein Bezahlen per Handy schnell und
    > flächendeckend ausgerollt? Mit 200 individuellen Androidlösungen für jeden
    > Hinz und Kunz und ohne Nachdruck von Apple auf Banken und Anbieter hätte
    > das nicht funktioniert.
    Jupp, rede Dir das mal ein.

  6. Re: White Knights überall

    Autor: ElZar 19.05.21 - 09:59

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElZar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Die Existenz alternativer Stores zwingt Dich nicht zur Nutzung dieser.

    Klar tut es das, weil es dann nicht mehr alles in einem Store gibt. Das ist ja Epics Ziel, siehe Exklusivdeals am PC.

    > Brauchst Du ja nicht. Da wären dann ja sowieso nur die Apps drin, die schon
    > jetzt nicht im Apple-Store sind.

    Es ist eben alles im AppStore, das ist ja der Vorteil. Auch der dämliche Kindershooter von Epic bevor sie den Streit angefangen haben. Ausnahmen sind nur Sachen die gegen Apples Sicherheitspolitik verstoßen. Und das ist auch gut so. Wer das möchte kann einen Jailbreak durchführen und diese Sachen in Cydia laden.

    > Oder man hat App-Stores die weniger Daten absaugen als die Originalshops
    > von Apple und Google, wie beispielsweise F-Droid.

    Wie gesagt, solange dieser nicht wieder ALLE Apps anbietet, ist es einfach ein weiterer Store der meine Kundendaten und Zahlungsdaten bekommt. Vorher war es eine Firma die meine Daten ja sowieso schon hat, jetzt sind es dann zwei oder mehr die völlig unnötig sind.

    > App-Stores, die Du nicht nutzt, aber nutzen könntest haben nur Nachteile?

    Das sind eben keine Stores die ich nutzen kann, sondern die ich nutzen muss. Dazu führt es wenn es bestimmte Apps nur noch exklusiv in bestimmten Stores gibt. Das ist ein großer Nachteil, ist es auch am PC. Und genau das ist das Geschäftsprinzip von Epic. Epic wird dann versuchen große App Anbieter zu kaufen, wie sie es jetzt auch mit Spielen machen. Also bin ich als Kunde am Ende dann doch der Doofe, dem mit tollen Alternativstores die große Freiheit versprochen wurde und es am Schluss dann doch nur darum geht mich an Ihren Mist nach Ihren Regeln zu binden. Und diese unterscheiden sich dann auch wieder bei jedem der super tollen neuen Alternativstores.

    Ich persönlich bevorzuge die momentane Lösung, ein Anbieter, ein Satz klarer Regeln, eine Firma die Daten bekommt. Dafür finde ich dort alles was ich möchte und muss mich nicht mit anderen Firmen, Systemen, Regeln und Datenschutzfragen rumschlagen.

    > Jupp, rede Dir das mal ein.

    Ob es einem gefällt oder nicht, es ist einfach Fakt. Apple war selten der große Erfinder von Neuheiten, aber erst durch Apple hat sich das Ganze am Markt durchgesetzt. Die ersten iPhones waren nicht die super tollen Innovationsgeräte, haben aber das was es schon gab so umgesetzt, dass es von den Leuten angenommen wurde.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.21 10:02 durch ElZar.

  7. Re: White Knights überall

    Autor: tomate.salat.inc 19.05.21 - 20:57

    ElZar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Apple bietet aus gutem Grund ein geschlossen System an,
    Ja: Damits keine Konkurrenz gibt.

    > für das ich als Kunde mich aus gutem Grund explizit entschieden hab. Wird
    > das Konzept nun geändert, wird auch mein gekauftes Produkt geändert. Es
    > geht gerade darum NICHT bei jedem x-beliebigen Store Daten herzugeben. Da
    > reicht einer.
    Zwingt dich keiner andere Stores zu installieren. Es gäbe genügend die damit kein Problem haben und sich über Konkurrenz freuen würden. Denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Ist dir eigentlich klar, dass iOS heute nur so ist wie es ist wegen eines Konkurrenzstores? Vieles was heute in Android/iOS zu finden ist hatte seinen Ursprung bei Cydia.

    Und genau daran sieht man halt auch, dass viele hier nur Apples Marketing-blabla wiederholen und sich nicht selber mal unvoreingenommen mit dem Thema beschäftigt haben. Denn Apple möchte weder Konkurrenz noch das jemand weiß, dass viele der tollen Ideen nicht von Ihnen stammen.

    > Ein Monopol sehe ich da auch nicht. Apple hat wieviel? 30% Marktanteil?
    > Würde Apple den Markt dominieren wäre das was anderes.
    Wie wäre es mit 100%? Oder möchtest du verwaschen wie die anderen zuvor. Dann schau mal nach Amerika.

    Aber doch. Apple hat hier ein Monopol.

  8. ich will ein Handy nutzen können wie einen PC...

    Autor: randfee 19.05.21 - 23:19

    App Stores hin oder her, ganz ehrlich, ich will ohne für Developer-Account zahlen zu müssen frei nach Lust und Laune Binaries und auch einen Tools laufen lassen können.
    Ein Handy unterscheidet sich doch nicht von einem anderen Computer.
    Mich treibts viel mehr um, dass der Kunde über die von ihm bezahlte Hardware letztlich nicht freiverfügen kann. Ich mag schon software as a service nicht... hardware erst recht nicht.

    ... und wie oben gesagt. Wer nicht möchte, der könnte die iPhones weiter so nutzen wie gehabt, aber ich bin absolut dafür, dass insgesamt alle Hersteller von "computern" dazu verdonnert werden einen Jailbreak Schalter einzubauen. "Willst du machen können was du willst, klicke jetzt dreimal ja".... und schon wären alle Probleme beseitigt.

    Das Sichterheitsargument zieht insgesamt nur wenig. Gut umgesetzt liefen Dritt-Shops halt komplett virtualisiert. In wie fern Apple da eine Schippe drauflegen würde, keine Ahnung. Genug Performance haben die Phones ja.

  9. Re: White Knights überall

    Autor: PrinzessinArabella 20.05.21 - 06:44

    ElZar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird es das? Ich als Applekunde hab kein Interesse an anderen Stores,
    > also sprich nicht für mich. Mir scheint es so, dass wohl nur Android Nutzer
    > Interesse daran haben. Hauptsächlich deshalb, um dadurch Angriffspunkte
    > gegen den verhassten Feind zu haben schätze ich.
    >
    > Ich als Apple Nutzer bin froh um einen einheitlichen Store wo alles zu
    > finden ist und die Qualität und Sicherheit zumindest in einem gewissen
    > Rahmen sichergestellt wird.
    >
    > Auf eine zersplitterte AppStore Struktur mit zig verschiedenen Anmeldungen,
    > Kundenkonten und Sicherheitsproblemen hab ich hingegen keine Lust. Auch
    > keine Lust habe ich auf den Zwang, alle diese Stores dann nutzen zu müssen,
    > wenn ein Appanbieter dann für seine App nur noch exklusiv AppStore xyz
    > nutzt. Gerade die netten Leute von Epic wollen mich zu sowas dann zwingen.
    > Da geht es in erster Line auch eher darum, möglichst viele Daten
    > abzusaugen. Die Abgaben sind da sicher nicht der ausschlaggebende Faktor.
    > Für mich als Kunden hat das somit nur Nachteile. Dass dadurch die App auf
    > Dauer billiger wird, glaubst du wohl selber nicht.
    >
    > Auch wenn du das nicht verstehen magst, ist das ein Grund warum auf Apple
    > Geräten die Sachen besser angenommen werden und sich dann global
    > durchsetzten. Es gibt EINE vernünftige Lösung die einfach funktioniert.
    > Unter Android gibt es 20 Lösungen für ein und die selbe Aufgabenstellung
    > und keine setzt sich wirklich durch. Erst wir Appeljünger sorgen mit
    > unserer Akzeptanz der „goldenen Käfig Lösungen“ dann dafür,
    > dass diese Systeme auch im realen Leben ankommen. Glaubst du ohne ApplePay
    > wäre die Industrie mitgezogen und hätte ein Bezahlen per Handy schnell und
    > flächendeckend ausgerollt? Mit 200 individuellen Androidlösungen für jeden
    > Hinz und Kunz und ohne Nachdruck von Apple auf Banken und Anbieter hätte
    > das nicht funktioniert.

    + + 1
    Hast mit jedem Punkt recht und die meisten Apple Nutzer wissen das auch so zu schätzen.
    Die Kritik kommt fast ausschlieslich von einigen Android Nutzern mit Schaum vorm Mund und Balken vor den Augen. Da dringen deine argumente nicht durch, die denken für uns, da wir apple nutzer alle keine Ahnung haben.
    Aber einige meckerer aus der Android Ecke interessiert das eh nicht
    Ich habe übrigens auch Android vor Jahren ausprobiert auf Smartphone und Tablet. IChhabe da keinen Mehrwert FÜR MICH geshen. Deren Nuttzer halte ich aber trotzdem nicht für doof oder sonst was.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.21 06:45 durch PrinzessinArabella.

  10. Re: White Knights überall

    Autor: ElZar 20.05.21 - 10:35

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElZar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ja: Damits keine Konkurrenz gibt.

    Wenn du meinst, ich denke da geht es eher um grundsätzliche Designentscheidungen wie ein modernes und sicheres Betriebssystem aufgebaut werden soll. Google hat sich da für einen anderen Weg entschieden.

    > Zwingt dich keiner andere Stores zu installieren. Es gäbe genügend die
    > damit kein Problem haben und sich über Konkurrenz freuen würden. Denn
    > Konkurrenz belebt das Geschäft. Ist dir eigentlich klar, dass iOS heute nur
    > so ist wie es ist wegen eines Konkurrenzstores? Vieles was heute in
    > Android/iOS zu finden ist hatte seinen Ursprung bei Cydia.
    >
    > Und genau daran sieht man halt auch, dass viele hier nur Apples
    > Marketing-blabla wiederholen und sich nicht selber mal unvoreingenommen mit
    > dem Thema beschäftigt haben. Denn Apple möchte weder Konkurrenz noch das
    > jemand weiß, dass viele der tollen Ideen nicht von Ihnen stammen.

    Das hört sich für mich mehr nach geschwurbel an und nicht nach einer fundierten Aussage. Ich nutze das iPhone schon seit dem 3GS und hatte früher auch immer einen Jailbreak. Der Haupthintergrund war aber, wie wahrscheinlich bei den meisten Leuten, nicht die Tweaks die man darüber bekommen konnte, sondern die nicht vorhandene Zahlungsbereitschaft. Dass es in Cydia viele Tweaks gab welche nicht in iOS vorhanden waren und erst in späteren Versionen aufgenommen wurden, ist unbestritten. Die gewagte These, dass dies an einem alternativen Store lag, ist aber weit hergeholt. Eher lag es an einem Nutzerinteresse, welchem Apple nachgekommen ist. Ob das nun vorher ein findiger Programmierer auf einem anderen Weg umgesetzt hat oder nicht, sollte dabei nicht die große Rolle gespielt haben.

    > Wie wäre es mit 100%? Oder möchtest du verwaschen wie die anderen zuvor.
    > Dann schau mal nach Amerika.
    >
    > Aber doch. Apple hat hier ein Monopol.

    Ich habe es gerade noch einmal gegoogelt. Der erste Treffer sagt, 2021 lag der weltweite Marktanteil bei 16 %. Im Jahr davor sogar nur bei 13 %. Wenn das ein Monopol ist, müssten sich viele Firmen warm anziehen. Dass Apple innerhalb ihres eigenen Betriebssystems Vorgaben für die Software macht, hat meiner Meinung nach nichts mit einem Monopol zu tun.

    Ob 30% Abgaben gerechtfertigt sind, darüber lässt sich streiten. So ist es aber bei allen Abgaben und Provisionen. Einem Makler 3,75 % des Kaufpreises zu zahlen ist auch eine Frechheit.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring