1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitswelt: SAP-Chef kritisiert…

nicht wirklich wunderlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht wirklich wunderlich

    Autor: PatrickSchlegel 03.01.20 - 19:49

    Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen, auch bei neuerscheinungen sind weniger Hemmungen vorhanden. Ist schon fast genetisch vorhanden :-)

    Wer kennt sie nicht, Aussagen wie, Windows XP ist viiiiiiiel besser als Windows 8 ... ( was halt einfach nicht stimmte ) aber das festhalten an alten Zoepfen ist in Europa stark anzutreffen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.20 19:58 durch PatrickSchlegel.

  2. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: richtchri 03.01.20 - 23:46

    +1

  3. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: klick mich 04.01.20 - 00:07

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen, auch
    > bei neuerscheinungen sind weniger Hemmungen vorhanden. Ist schon fast
    > genetisch vorhanden :-)

    Du meinst sicher sowas, wie die Risikobereitschaft bei Boeing? Ist ja dadurch zu einem der bodenständigsten Flugzeugbauer der Welt geworden.

    Der Klein sollte mal lieber erklären, was er wirklich mit Digitalisierung meint. Seinen Schmarrn wie "Belastungen wie Staub und Lärm in Produktionsstätten sowie stumpfe, sich wiederholende Tätigkeiten könnten wegfallen und dadurch die Arbeit interessanter gestaltet werden." kann sich die Nase stecken lassen; eine 4 t Presse in der Automobilfertigung wird durch eine blabla-Digitalisierung weder leiser noch entbehrlich. Nur noch krankes Gesülze, weils bei SAP mal nicht so läuft.

    Klick mich

  4. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: LinuxMcBook 04.01.20 - 12:34

    Der Vergleich hinkt.
    Die 737 MAX ist abgestürzt, eben weil die Flugzeuge bei Boeing noch nicht wirklich im Kern digital sind, anders als bei Airbus...

  5. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: Trockenobst 04.01.20 - 13:18

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen

    Wobei das auch nur bestimmte Themen betrifft.
    "Waffen, für was brauchen wir Waffen, Kriminalität ist auf dem Minimum" wird von 50% als Irrsinn aufgefasst :)

    Der Modernisierungsdruck kommt von rabiaten Kapitalismus drüben, jede kleine Bude wird auf jeden Cent gecheckt. Schon so dümmliche Sachen wie nach gebaute Tinte/Toner sind ein Milliardengeschäft, einfach weil es 3x mehr Bürger gibt und bis zu vier mal mehr kleine Firmen relativ zu uns in Europa.

    Das dort so viel Innovation herrscht, liegt auch am Steuergesetzgebung. Firmen zahlen 10% weniger Steuern im Durchschnitt und die nominale Besteuerung als 100T Gehalt ist auch um 10% weniger als bei Uns. Bei den Investitionen gibt es breite Abschreibungsoptionen.

    Dann geht man auch mehr ins Risiko, weil man es muss aber weil es auch handfeste Vorteile bringt.

  6. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: theFiend 04.01.20 - 16:48

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schon so dümmliche Sachen wie
    > nach gebaute Tinte/Toner sind ein Milliardengeschäft, einfach weil es 3x
    > mehr Bürger gibt und bis zu vier mal mehr kleine Firmen relativ zu uns in
    > Europa.

    Europa hat erstmal mehr als doppelt so viele Bürger wie die USA. Ebenso verhält es sich bei "kleinen Firmen" wobei das eine Frage der definition ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. Hays AG, Hannover
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02