1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitswelt: SAP-Chef kritisiert…

nicht wirklich wunderlich

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht wirklich wunderlich

    Autor: PatrickSchlegel 03.01.20 - 19:49

    Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen, auch bei neuerscheinungen sind weniger Hemmungen vorhanden. Ist schon fast genetisch vorhanden :-)

    Wer kennt sie nicht, Aussagen wie, Windows XP ist viiiiiiiel besser als Windows 8 ... ( was halt einfach nicht stimmte ) aber das festhalten an alten Zoepfen ist in Europa stark anzutreffen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.20 19:58 durch PatrickSchlegel.

  2. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: richtchri 03.01.20 - 23:46

    +1

  3. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: klick mich 04.01.20 - 00:07

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen, auch
    > bei neuerscheinungen sind weniger Hemmungen vorhanden. Ist schon fast
    > genetisch vorhanden :-)

    Du meinst sicher sowas, wie die Risikobereitschaft bei Boeing? Ist ja dadurch zu einem der bodenständigsten Flugzeugbauer der Welt geworden.

    Der Klein sollte mal lieber erklären, was er wirklich mit Digitalisierung meint. Seinen Schmarrn wie "Belastungen wie Staub und Lärm in Produktionsstätten sowie stumpfe, sich wiederholende Tätigkeiten könnten wegfallen und dadurch die Arbeit interessanter gestaltet werden." kann sich die Nase stecken lassen; eine 4 t Presse in der Automobilfertigung wird durch eine blabla-Digitalisierung weder leiser noch entbehrlich. Nur noch krankes Gesülze, weils bei SAP mal nicht so läuft.

    Klick mich

  4. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: LinuxMcBook 04.01.20 - 12:34

    Der Vergleich hinkt.
    Die 737 MAX ist abgestürzt, eben weil die Flugzeuge bei Boeing noch nicht wirklich im Kern digital sind, anders als bei Airbus...

  5. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: Trockenobst 04.01.20 - 13:18

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsaetzlich ist die Risikobereitschaft eher in den USA anzutreffen

    Wobei das auch nur bestimmte Themen betrifft.
    "Waffen, für was brauchen wir Waffen, Kriminalität ist auf dem Minimum" wird von 50% als Irrsinn aufgefasst :)

    Der Modernisierungsdruck kommt von rabiaten Kapitalismus drüben, jede kleine Bude wird auf jeden Cent gecheckt. Schon so dümmliche Sachen wie nach gebaute Tinte/Toner sind ein Milliardengeschäft, einfach weil es 3x mehr Bürger gibt und bis zu vier mal mehr kleine Firmen relativ zu uns in Europa.

    Das dort so viel Innovation herrscht, liegt auch am Steuergesetzgebung. Firmen zahlen 10% weniger Steuern im Durchschnitt und die nominale Besteuerung als 100T Gehalt ist auch um 10% weniger als bei Uns. Bei den Investitionen gibt es breite Abschreibungsoptionen.

    Dann geht man auch mehr ins Risiko, weil man es muss aber weil es auch handfeste Vorteile bringt.

  6. Re: nicht wirklich wunderlich

    Autor: theFiend 04.01.20 - 16:48

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schon so dümmliche Sachen wie
    > nach gebaute Tinte/Toner sind ein Milliardengeschäft, einfach weil es 3x
    > mehr Bürger gibt und bis zu vier mal mehr kleine Firmen relativ zu uns in
    > Europa.

    Europa hat erstmal mehr als doppelt so viele Bürger wie die USA. Ebenso verhält es sich bei "kleinen Firmen" wobei das eine Frage der definition ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  3. DAVASO GmbH, Leipzig
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme