1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD: Keine Haft mehr für…

18 EUR für Verblödungsprogramm

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 18 EUR für Verblödungsprogramm

    Autor: honk 20.09.16 - 17:21

    Es wird immer so getan, als würden die ÖR irgendwie hochwertigere Sendungen produzieren oder seine für die Demokratie unerlässlich.

    Defakto sind aber 95% belanglose Unterhaltung (Krimis, Sport, Kochshows, musik, Musikantestadel usw., die keinen Deut besser sind als bei den privaten und die zwar sichere viele gerne sehen (ich nicht), die aber wohl kaum unverzichtbar sind oder irgend einem Bildungsanspruch genügen. Für mich wird noch nicht mal der Unterhaltungsanspruch erfüllt, es langweilt mich schlicht zu Tode.

    Das Mantra von der unabhängigen Information stimmt auch nicht, die Rundfunkräte sind bekanntermaßen sehr parteiennah und alles andere als progressiv. Und die Kirchen haben auch noch ein Wort mitzureden. Und ein Intendant, der in seinem Programm zu sehr von den Vorstellungen des zuständigen Rundfunkrat abweicht, ist schneller weg als er ARD und ZDF sagen kann. Das Ergebnis ist eine "freiwillige" Selbstzensur, die sich durch das gesamte Programm zieht.

    Wirklich kritische Sendungen mit Hintergrundinformationen sind sehr selten und werden wenn dann meist um 23:00 auf irgendwelchen Nischensendern ausgestrahlt, genau wie andere ungewöhnliche oder in irgend einer Form mutige Sendeformate, die dann das kulturelle Aushängeschild der ÖR sind. Das höchste der Gefühle was noch eine gewisse Breitenwirkung hat sind extra3 oder die Anstalt, die aber auch mehr lustigen Klamauk machen als alles andere.

    Ansonsten gibt es die Tagesschauer, die einzelne selektive Ereignisse aneinander reihen und endlose Talkshows ohne kritische Fragen und mit windelweichem Geschwätz. Wer sich wirklich kritisch Informieren will und an Hintergründen interessiert ist, ist auf andere Medien angewiesen.

    Wär alles nicht schlimm, man muss den Kram ja nicht sehen, wenn es nicht so schweineteuer wäre. Eine Tageszeitung leiste ich mir zum Beispiel nicht, weil bei mir Grundsätzlich am ende des Monats Ebbe in der Kasse ist, obwohl es einige gäbe die ich gerne öfter lesen würde. Aber die 18 EUR für das Müllprogramm der Öffentlich Rechtlichen muss ich selbstverständlich hinblättern.

    Wenigstens werde ich jetzt nicht mehr eingesperrt, wenn ich nicht zahle, sondern nur Zwangsgepfändet. Vielen Dank dafür.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. DAW SE, Gerstungen
  3. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 4,99€
  3. (-91%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de