Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD: Keine Haft mehr für…

Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: karl123 19.09.16 - 17:13

    Man hat bei der GEZ nicht die Möglichkeit monatlich zu zahlen, diese fordern einen auf, gleich 3 Monate im Voraus zu zahlen. Das halte ich für ein großes Problem, da hier mit anderen Aussagen geworben wird.

  2. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: PMedia 19.09.16 - 17:17

    Wenn man deren Hotline allerdings lange genug nervt, räumen sie (nach viel herumgeheule, dass das System das nicht verwalten könne) genervt ein, dass es auch ginge, wenn man

    1) die Einzugsermächtigung widerruft
    2) einen monatlichen Dauerauftrag über eben diese 17,50 ¤ einrichtet
    3) die Zahlungserinnerungen über offene 52,50 ¤ ignoriert

    Dies wurde zumindest einer Freundin von mir im Rahmen eines Mahnverfahrens geraten.
    Angaben frei nach Erinnerung und natürlich ohne Gewähr.

  3. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: chromosch 19.09.16 - 18:13

    Auch wenn es die GEZ nicht mehr gibt, was hast du davon? Die Summe bleibt die gleiche.

  4. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Mingfu 19.09.16 - 18:15

    karl123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese fordern einen auf, gleich 3 Monate im Voraus zu zahlen.

    Falsch. Die gesetzliche Zahlweise ist in der Mitte des 3-Monatszeitraums für den jeweiligen Zeitraum.

  5. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Darktrooper 19.09.16 - 20:21

    Ich überweise immer die 17.50 pro Monat. Solange man denen Geld überweist, können die ja auch nichts machen.....

  6. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: karl123 19.09.16 - 21:05

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es die GEZ nicht mehr gibt, was hast du davon? Die Summe bleibt
    > die gleiche.

    Sie haben sich umbenannt, na und? Ist nach wie vor der gleiche Verein, der immer noch die Leute wie Kriminelle behandelt.

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es die GEZ nicht mehr gibt, was hast du davon? Die Summe bleibt
    > die gleiche.

    Der Unterschied ist, wenn du wenig Geld hast und dir am Ende des Monats Geld fürs essen fehlt. Frag mal Studenten. Werbung mit 17,50 ¤/Monat zu machen ist eine Frechheit.

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Die gesetzliche Zahlweise ist in der Mitte des 3-Monatszeitraums
    > für den jeweiligen Zeitraum.

    Kommt letztlich aufs gleiche hinaus.

  7. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Reddead 19.09.16 - 21:09

    Also ich zahle schon seit 2010 monatlich, dass habe ich von meinem Onkel der das schon seit 12-20 Jahren schon so macht. Zusätzlich überweist er immer 1 Cent mehr nur sie zu ärgern. Ich habe seit den Jahren 3-4 Briefe bekommen mit der Aufforderung 0¤ zu überweisen.

    Einfach schriftlich Lastschrift widerrufen und ein Dauerauftrag einrichten.

    PS: Nicht Zahlen würde ich nicht empfehlen, einige Freunde von mir machen das obwohl einer von denen letztens jetzt doch 700-800¤ Nachzahlen musste.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.16 21:12 durch Reddead.

  8. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: karl123 19.09.16 - 21:17

    Reddead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich zahle schon seit 2010 monatlich, dass habe ich von meinem Onkel
    > der das schon seit 12-20 Jahren schon so macht. Zusätzlich überweist er
    > immer 1 Cent mehr nur sie zu ärgern. Ich habe seit den Jahren 3-4 Briefe
    > bekommen mit der Aufforderung 0¤ zu überweisen.
    >
    > Einfach schriftlich Lastschrift widerrufen und ein Dauerauftrag
    > einrichten.
    >
    > PS: Nicht Zahlen würde ich nicht empfehlen, einige Freunde von mir machen
    > das obwohl einer von denen letztens jetzt doch 700-800¤ Nachzahlen musste.

    Das mache ich seit Anfang an so. Allerdings haben sie mir niemals einen Brief geschickt, wie ich zahlen will. Ich habe ihnen auch niemals die Lastschrift gestattet.
    Ich bekomme fast jeden Monat von denen Post, obwohl ich das zahle. Nicht-zahlen halte ich für falsch, da ich das System nicht grundsätzlich für falsch halte, aber die GEZ dahinter und die Summe. Aber als Student sind 17,50 ¤ ohne Bafög teils schon entscheidend.

  9. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: chromosch 19.09.16 - 21:24

    Wer Rechnungen nicht bezahlt ist kriminell.
    Wer den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt begeht eine Ordnungswidrigkeit.

    Studenten die Bafög bekommen müssen nicht zahlen. Alle anderen müssen sich an ihre Eltern wenden.

  10. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: karl123 19.09.16 - 21:29

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Rechnungen nicht bezahlt ist kriminell.
    > Wer den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt begeht eine Ordnungswidrigkeit.
    >
    > Studenten die Bafög bekommen müssen nicht zahlen. Alle anderen müssen sich
    > an ihre Eltern wenden.

    Schöne einfache Welt in der du lebst. Wie geschrieben: ich habe niemals einen Vertrag oder dergleichen unterschrieben. Dieses ganze Gesetz ist lachhaft.
    Die GEZ versucht auch von Leuten Geld zu erpressen, die nicht zahlen müssen.

    Und das mit Bafög ist genauso ein Witz. Ich bekomme kein Bafög mehr, weil ich in einem Semester nicht alle Kurse geschafft habe. Dafür habe ich nun einen Kredit, toll oder? Man merkt du hast keine Ahnung wovon du redest. Schön dass du genug Geld hast, aber es gibt auch noch andere Menschen.

  11. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: dominikp 19.09.16 - 22:00

    karl123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer Rechnungen nicht bezahlt ist kriminell.
    > > Wer den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt begeht eine Ordnungswidrigkeit.
    > >
    > > Studenten die Bafög bekommen müssen nicht zahlen. Alle anderen müssen
    > sich
    > > an ihre Eltern wenden.
    >
    > Schöne einfache Welt in der du lebst. Wie geschrieben: ich habe niemals
    > einen Vertrag oder dergleichen unterschrieben. Dieses ganze Gesetz ist
    > lachhaft.
    > Die GEZ versucht auch von Leuten Geld zu erpressen, die nicht zahlen
    > müssen.
    >
    > Und das mit Bafög ist genauso ein Witz. Ich bekomme kein Bafög mehr, weil
    > ich in einem Semester nicht alle Kurse geschafft habe. Dafür habe ich nun
    > einen Kredit, toll oder? Man merkt du hast keine Ahnung wovon du redest.
    > Schön dass du genug Geld hast, aber es gibt auch noch andere Menschen.

    Willkommen in der Realität!

  12. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: freddypad 19.09.16 - 22:02

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Rechnungen nicht bezahlt ist kriminell.
    > Wer den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt begeht eine Ordnungswidrigkeit.
    >
    > Studenten die Bafög bekommen müssen nicht zahlen. Alle anderen müssen sich
    > an ihre Eltern wenden.


    Mensch endlich erklärt mal jemand was ausführlich und sachlich! Endlich hab ich das auch mal verstanden! Nun kann auch ich Richter werden! Danke! :-)

  13. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Reddead 19.09.16 - 22:09

    Ich fange jetzt selber ein Studium aber mein Pech ist halt das ich mit meiner Schwester zusammen wohne und mich somit nicht direkt von den Gebühren befreien kann. Das trifft auch auf ein Freund zu der mit seiner behinderten Mutter zusammen lebt um sie besser zu pflegen. Früher waren sie befreit und jetzt muss gezahlt werden wegen dem Sohn.

  14. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Reddead 19.09.16 - 22:15

    Bei den Studenten kommt es darauf an wie sie wohnen, in einer WG z.B. ist nicht jeder befreit oder es ist schon Pauschal in der Miete drin.

    Imo wäre es für mich besser, wenn wieder pro Gerät bezahlt wird, da ich nur 1 PC + 1 Autoradio besitze.

  15. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: HelpbotDeluxe 19.09.16 - 23:21

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Rechnungen nicht bezahlt ist kriminell.

    Wer Rechnungen aufstellt ohne gewollte Gegenleistung (nennt sich Wegelagerei und wurde gerne an Passagen früher im Mittelalter mit Opfern durchgezogen!) ist ebenso kriminell! Hat man ÖR Rundfunk bestellt? Nein? Dann ist auch jede Rechnung kriminell! Man ist NIE ein Vertrag eingegangen! Und ein "Staatsvertrag" ist ein Vertrag zu Lasten Dritter und somit eigentlich ein Skandal! Wenn andere für mich kostenpflichtige Dinge buchen dürfen und ich das zahlen soll, dann ist DAS kriminell!

    > Wer den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt begeht eine Ordnungswidrigkeit.

    Wayne?

    > Studenten die Bafög bekommen müssen nicht zahlen. Alle anderen müssen sich
    > an ihre Eltern wenden.

    Niemand "muss" zahlen... Das System versucht nur, einen zu nötigen, bis man nachgibt. Wer nachgibt, ist es selber schuld.

  16. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: HelpbotDeluxe 19.09.16 - 23:22

    karl123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn es die GEZ nicht mehr gibt, was hast du davon? Die Summe
    > bleibt
    > > die gleiche.
    >
    > Sie haben sich umbenannt, na und? Ist nach wie vor der gleiche Verein, der
    > immer noch die Leute wie Kriminelle behandelt.
    >
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn es die GEZ nicht mehr gibt, was hast du davon? Die Summe
    > bleibt
    > > die gleiche.
    >
    > Der Unterschied ist, wenn du wenig Geld hast und dir am Ende des Monats
    > Geld fürs essen fehlt. Frag mal Studenten. Werbung mit 17,50 ¤/Monat zu
    > machen ist eine Frechheit.

    Scheiß auf Werbung. Alleine 17,50¤ zu verlangen ist ne Frechheit! Für 10¤ bekommt man 1 Monat Netflix in HD und kann ohne Grenze Blockbuster schauen! Dieses ÖR Krebsgeschwür, das damals mal vernünftige 5 Ocken kostete im Monat, ist einfach nur pervers! mit 17,50¤ kann ich 10 Tage und mehr Essen kaufen! Ich würde nicht im Traume daran denken denen das für TV Müll in den Rachen zu werfen! Ich brauch und will kein TV. Ich habe nicht mal einen TV! Und ich konsumiere auch so kein TV oder Radio. Ich brauch das Gedudel nicht!

  17. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: chromosch 19.09.16 - 23:25

    Wer den Unterschied zwischen einem privatrechtlichen Vertrag im Sinne des BGB (also zwischen Privatpersonen) und einem Staatsvertrag, also einem Vertrag zwischen Staaten, der dann in ein Gesetz überführt wird, nicht versteht sollte sich vielleicht mal informieren bevor er solchen Unsinn erzählt...
    Es besteht kein Vertrag, da es ein Gesetz gibt, welches sich zum Zahlen verpflichtet.

  18. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: HelpbotDeluxe 19.09.16 - 23:26

    Reddead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich zahle schon seit 2010 monatlich, dass habe ich von meinem Onkel
    > der das schon seit 12-20 Jahren schon so macht. Zusätzlich überweist er
    > immer 1 Cent mehr nur sie zu ärgern. Ich habe seit den Jahren 3-4 Briefe
    > bekommen mit der Aufforderung 0¤ zu überweisen.
    >
    > Einfach schriftlich Lastschrift widerrufen und ein Dauerauftrag
    > einrichten.
    >
    > PS: Nicht Zahlen würde ich nicht empfehlen, einige Freunde von mir machen
    > das obwohl einer von denen letztens jetzt doch 700-800¤ Nachzahlen musste.

    Nein, musste er nicht! Es wurde gefordert und er hat es gezahlt. Es gibt Mittel und Wege, wenn man sich zu helfen weiß :) Wer nach den Regeln der Politik tanzt, wird von vorne bis hinten verarscht. Während diese Politiker selber in der größten Kriminellen Scheiße mit drinhocken und dafür später Pöstchen in Privatfirmen kassieren!

  19. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: HelpbotDeluxe 19.09.16 - 23:29

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer den Unterschied zwischen einem privatrechtlichen Vertrag im Sinne des
    > BGB (also zwischen Privatpersonen) und einem Staatsvertrag, also einem
    > Vertrag zwischen Staaten, der dann in ein Gesetz überführt wird, nicht
    > versteht sollte sich vielleicht mal informieren bevor er solchen Unsinn
    > erzählt...
    > Es besteht kein Vertrag, da es ein Gesetz gibt, welches sich zum Zahlen
    > verpflichtet.

    Das geht mir sonstwo vorbei! Ich zahle grundsätzlich nur Dinge, für die ICH unterschrieben habe! Und natürlich die MwSt und Lohnsteuer usw. Aber eben KEINE Dudelabgabe! Medien bestimme ich SELBST! Nennt sich informationelle Selbstbestimmung! Ich lass mir weder Zeitungsabos, noch sonstwas an Medien aufschwatzen und werde mich erstrecht nicht irgendwelchen Forderungen fügen! Da könnte ja jeder kommen! Zahlst sicher auch das Wegegeld an der Brücke, was? Ich hasse Raubrittertum! Dinge die gegen meine Prinzipien gehen, die bekämpfe ich bis aufs Blut!

  20. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Garius 20.09.16 - 00:11

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, musste er nicht! Es wurde gefordert und er hat es gezahlt. Es gibt
    > Mittel und Wege, wenn man sich zu helfen weiß :) Wer nach den Regeln der
    > Politik tanzt, wird von vorne bis hinten verarscht. Während diese Politiker
    > selber in der größten Kriminellen Scheiße mit drinhocken und dafür später
    > Pöstchen in Privatfirmen kassieren!
    Das ist die Art von Posts, die zwischen Zahlern und Verweigerern Zwist entstehen lassen. Auch hier wieder mein Angebot: Zeige mir einen Weg, mich vom Gebührenzwang zu befreien. Und bitte auch das Schreiben in dem dir mitgeteilt wird, dass du von der Gebühr befreit bist. Ich zahle dir dafür ein Jahr lang monatlich 17,50 auf dein Konto. Deal?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.16 00:12 durch Garius.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,17€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 5€
  3. 199€ (Bestpreis!)
  4. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

  1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    Uploadfilter
    EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

  2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


  1. 16:51

  2. 13:16

  3. 11:39

  4. 09:02

  5. 19:17

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:20