1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD: Keine Haft mehr für…
  6. The…

Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: guck_mal_in_ein_buch 20.09.16 - 00:24

    Las rüberwachsen:

    Der Rundfunkbeitrag ist solidarisch ausgestaltet, denn wer einkommensabhängig bestimmte Sozialleistungen bezieht, kann sich auf Antrag vom Beitrag befreien lassen. Wer z. B. Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter oder BAföG erhält, kann mit dem Nachweis der betreffenden Behörde die Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen.


    Musst nur deinen Job kündigen. :D

  2. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Garius 20.09.16 - 00:30

    guck_mal_in_ein_buch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Las rüberwachsen:
    >
    > Der Rundfunkbeitrag ist solidarisch ausgestaltet, denn wer
    > einkommensabhängig bestimmte Sozialleistungen bezieht, kann sich auf Antrag
    > vom Beitrag befreien lassen. Wer z. B. Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe,
    > Grundsicherung im Alter oder BAföG erhält, kann mit dem Nachweis der
    > betreffenden Behörde die Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen.
    >
    > Musst nur deinen Job kündigen. :D
    Na endlich. Danke! Steh gleich morgen bei meinem Chef. Damit zeig ich's denen so richtig!
    xD

    EDIT: Ach so. Du wirt natürlich nachvollziehen können, dass ich aufgrund meiner veränderten Lebenssituation von meinem Angebot zurücktrete ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.16 00:32 durch Garius.

  3. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: guck_mal_in_ein_buch 20.09.16 - 00:35

    Haha, klar.

    Genieß deine neue beitragsfreie Zeit! ;-)

  4. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Golressy 20.09.16 - 01:42

    PMedia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man deren Hotline allerdings lange genug nervt, räumen sie (nach viel
    > herumgeheule, ....
    > ...
    > 1) die Einzugsermächtigung widerruft
    > 2) einen monatlichen Dauerauftrag über eben diese 17,50 ¤ einrichtet


    Stimmt nicht. Ich Zahle monatlich die Gebühr. Früher nur knapp 6 ¤ - da keinen TV. Nun leider die 17.50. Aber monatlich.

    Ich habe da nie gefragt. Ich hab es einfach so gemacht.

  5. Warum nur nennen es alle wieder GEZ ;-)

    Autor: Golressy 20.09.16 - 01:45

    PS: Warum nur nennen es alle wieder GEZ ;-)

    Ein Blick auf

    http://www.gez.de/

    zeigt doch das es nun

    http://www.rundfunkbeitrag.de/

    heißt ;-)

    bzw.

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice / Beitragsgebühr.

  6. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: Loxxx 20.09.16 - 11:44

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt sich informationelle Selbstbestimmung!

    Äääh... das bedeutet NICHT das, was du offenbar denkst!

    Schlag's lieber mal nach... ;)

  7. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: MickeyKay 20.09.16 - 11:55

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zahlst sicher auch das Wegegeld an der Brücke, was?
    Das tust DU auch. Mit deinen Steuern. Für die du keinen Vertrag unterschrieben hast. Davon werden die Brücken instand gehalten. Auch die Brücken, die du selber nicht benutzt.

  8. Re: Warum nur nennen es alle wieder GEZ ;-)

    Autor: My1 20.09.16 - 11:58

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Warum nur nennen es alle wieder GEZ ;-)
    >
    > Ein Blick auf
    >
    > www.gez.de
    >
    > zeigt doch das es nun
    >
    > www.rundfunkbeitrag.de
    >
    > heißt ;-)
    >
    > bzw.
    >
    > ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice / Beitragsgebühr.

    gez ist kürzer und einfacher zu merken und dieser service ist nur ein service für die ÖR aber nicht für die "kunden" von diesem.

    und natürlich da es eh fast der selbe laden ist um natürlich das image zu übertragen.

  9. Re: Warum nur nennen es alle wieder GEZ ;-)

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.16 - 12:03

    > gez ist kürzer und einfacher zu merken
    > und natürlich da es eh fast der selbe laden ist um natürlich das image zu
    > übertragen.

    +1

  10. Re: Es sind 52,50 ¤ alle 3 Monate, nicht 17,50 ¤ pro Monat

    Autor: divStar 19.07.18 - 21:13

    Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zu Pflicht. Dazu gehört auch das Nichtzahlen des Schutzgeldes namens GEZ.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  4. L-Bank, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 0,99€
  3. 65,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00