1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD: Keine Haft mehr für…

Kranke Gesetzgebung

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kranke Gesetzgebung

    Autor: mrgenie 21.09.16 - 02:19

    Ein Mensch der Nachkommen einer Familie ist, die seit 2000 Jahren auf Erden wohnt die heute "Deutschland" heisst aber keine Interesse hat an das moderne Leben, das moderne Deutschland. Er/Sie moechte einfach im Schwarzwald weiterleben wie seine Vorfahren:"Leben von Pilzen, Kirschen, selber aufs Grundstueck Nahrungsanbau, usw."
    Will kein Internet, Radio oder Fernsehen.

    Aus welchem Grund muesste diese Person fuer staatlich verordnete Medien zahlen?

  2. Re: Kranke Gesetzgebung

    Autor: Berner Rösti 21.09.16 - 08:32

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Mensch der Nachkommen einer Familie ist, die seit 2000 Jahren auf Erden
    > wohnt die heute "Deutschland" heisst aber keine Interesse hat an das
    > moderne Leben, das moderne Deutschland. Er/Sie moechte einfach im
    > Schwarzwald weiterleben wie seine Vorfahren:"Leben von Pilzen, Kirschen,
    > selber aufs Grundstueck Nahrungsanbau, usw."
    > Will kein Internet, Radio oder Fernsehen.
    >
    > Aus welchem Grund muesste diese Person fuer staatlich verordnete Medien
    > zahlen?

    Weil souveräne Staaten nun einmal das Recht haben, auf ihrem Territorium Regeln zu erlassen, die für alle dort lebenden Menschen gelten.

    Und "der Staat" ist ein Zusammenschluss genau dieser Menschen und wird – zumindest in demokratischen Staaten – von Vertretern repräsentiert, die diese Menschen mehrheitlich bestimmen.

    So einfach ist das.

  3. Re: Kranke Gesetzgebung

    Autor: Accolade 21.09.16 - 09:00

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrgenie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Mensch der Nachkommen einer Familie ist, die seit 2000 Jahren auf
    > Erden
    > > wohnt die heute "Deutschland" heisst aber keine Interesse hat an das
    > > moderne Leben, das moderne Deutschland. Er/Sie moechte einfach im
    > > Schwarzwald weiterleben wie seine Vorfahren:"Leben von Pilzen, Kirschen,
    > > selber aufs Grundstueck Nahrungsanbau, usw."
    > > Will kein Internet, Radio oder Fernsehen.
    > >
    > > Aus welchem Grund muesste diese Person fuer staatlich verordnete Medien
    > > zahlen?
    >
    > Weil souveräne Staaten nun einmal das Recht haben, auf ihrem Territorium
    > Regeln zu erlassen, die für alle dort lebenden Menschen gelten.
    >
    > Und "der Staat" ist ein Zusammenschluss genau dieser Menschen und wird
    > – zumindest in demokratischen Staaten – von Vertretern
    > repräsentiert, die diese Menschen mehrheitlich bestimmen.
    >
    > So einfach ist das.

    Das geht solange bis die Menschen und ich kenne keinen der die GEZ mag, in der überzahl sind und dann dafür sorgen das Menschen mit Basta-Politik sie abwählen. Dann kommen wieder neue die alten Schrott abschaffen aber dafür wieder anderen Mist machen den anderen nicht gefallen. Es Politik für alle scheint es wohl nicht zu geben. Das Volk bräuchte einfach einen Lobbyisten.

  4. Re: Kranke Gesetzgebung

    Autor: Berner Rösti 21.09.16 - 09:05

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht solange bis die Menschen und ich kenne keinen der die GEZ mag, in
    > der überzahl sind und dann dafür sorgen das Menschen mit Basta-Politik sie
    > abwählen.

    Das ist richtig. So funktioniert die Demokratie.

    > Dann kommen wieder neue die alten Schrott abschaffen aber dafür
    > wieder anderen Mist machen den anderen nicht gefallen. Es Politik für alle
    > scheint es wohl nicht zu geben. Das Volk bräuchte einfach einen Lobbyisten.

    Da muss ich ein bisschen schmunzeln. Diese "Lobbyisten" kannst du alle vier bis fünf Jahre selbst bestimmen. Sie nennen sich "Abgeordnete", die du direkt wählst und dann in das Kommunalparlament, den Landtag oder Bundestag entsendet werden, um deine Interessen zu vertreten.

    Irgendwie erschreckend, wie wenig Menschen offensichtlich unser Wahlsystem verstanden haben.

  5. Re: Kranke Gesetzgebung

    Autor: Niaxa 21.09.16 - 09:22

    Gegen unser Wahlsystem hat keiner was, gegen die Hilflosigkeit einer getroffenen und falschen Wahl schon. Sobald gewählt ist, darf getan werden was man will, ohne auch nur die geringste Gefahr einer Strafe oder Wiedergutmachung. Schlimmsten Falls wird man in Pension geschickt mit 5000+ Netto Rente, damit alle mitleidig fragen können "Wie schaffen die das nur"... Antwort: "OH YEAH Wir schaffen das!".

    Das Wahlsystem ist wirklich das kleinste Problem, das System nach der Wahl ist das Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf