1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD/ZDF: Deutlich mehr…

Verschlüsseln und fertig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsseln und fertig.

    Autor: TC 15.06.16 - 01:52

    Ach, dann würde erst recht keiner mehr zahlen? wie schade



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 09:28 durch sfe (Golem.de).

  2. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: chromosch 15.06.16 - 05:04

    Noch nie das Grundgesetz gelesen? Der öffentliche Rundfunk darf weder durch Steuern finanziert werden noch verschlüsselt werden...

  3. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: serra.avatar 15.06.16 - 06:23

    Sozialstaat umstellen auf Eigenversorgung ... bei allem, dann merken auch die letzten Schmarotzer das sie so besser fahren! Wenn sie Krank / Arbeitslos /usw sind da ist es auf einmal richtig wenn die Gemeinschaft die Kosten trägt ... Sozialstaat bedeutet eben nicht nur Rechte sondern auch Pflichten zu haben!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 06:25 durch serra.avatar.

  4. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Graveangel 15.06.16 - 06:43

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sozialstaat umstellen auf Eigenversorgung ... bei allem, dann merken auch
    > die letzten Schmarotzer das sie so besser fahren! Wenn sie Krank /
    > Arbeitslos /usw sind da ist es auf einmal richtig wenn die Gemeinschaft die
    > Kosten trägt ... Sozialstaat bedeutet eben nicht nur Rechte sondern auch
    > Pflichten zu haben!


    Ich denke, es ist ein Unterschied, ob Millionen dieses Angebot nicht wollen und nicht dafür zahlen wollen oder man gleich den Sozialstaat abschafft.
    Ich weiß nicht, wie viele wirklich gegen ÖR sind, aber spätestens wenn es die Mehrheit ist, gehört es mMn abgeschafft.

    Ich wäre auch generell dafür, es Einkommensgebunden zu machen.
    Oder anschaffen, da es mich nicht interessiert, aber das scheint ja keine Option zu sein.

  5. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: muhzilla 15.06.16 - 07:10

    Klar, ein Vergleich zwischen Sozialstaat mit Arbeitslosen- Renten- und Krankenversicherung und der Finanzierung von Unterhaltung. Qualitativ absolut gleichwertig ;)

  6. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: kalijuro 15.06.16 - 09:06

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch nie das Grundgesetz gelesen? Der öffentliche Rundfunk darf weder durch
    > Steuern finanziert werden noch verschlüsselt werden...


    Zeigen Sie mir die Stelle im GG wo steht, dass der Rundfunk nicht verschlüsselt werden darf.

  7. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Bautz 15.06.16 - 09:16

    Nur: Das eine zahle ich gerne und nutze ich auch.

    Das andere kann ich nciht nutzen, mangels Fernseher, muss aber trotzdem zahlen.

    Ich zahle ja auch meine Kinokarte, weil ich den Film sehen möchte. Wenn ich nun ander Sientology-Zentrale vorbeilaufe, möchte ich denen mein Geld trotzdem nicht geben, nur weil ich dann an den Kursen teilnehmen könnte.

  8. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: wasabi 15.06.16 - 09:22

    > Das andere kann ich nciht nutzen, mangels Fernseher,

    Da du aber offenbar ein Internet-fähiges Gerät hast, kannst du es durchaus nutzen :-) Vielleicht hast du sogar irgendwo ein Radio.

  9. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Sharra 15.06.16 - 09:39

    kalijuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch nie das Grundgesetz gelesen? Der öffentliche Rundfunk darf weder
    > durch
    > > Steuern finanziert werden noch verschlüsselt werden...
    >
    > Zeigen Sie mir die Stelle im GG wo steht, dass der Rundfunk nicht
    > verschlüsselt werden darf.

    Das steht nicht im Grundgesetz. Wurde aber höchstrichterlich so festgelegt, da es dem Grundgedanken einer öffentlich rechtlichen Rundfunkgrundversorgung komplett widersprechen würde.

  10. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: TC 15.06.16 - 10:29

    Die können es nennen wie sie wollen, aber es sind Steuern.

  11. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Berner Rösti 15.06.16 - 11:31

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die können es nennen wie sie wollen, aber es sind Steuern.

    Wenn du in Geschichte aufgepasst hättest, dann wüsstest du auch, warum das so ist.

  12. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Berner Rösti 15.06.16 - 11:33

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur: Das eine zahle ich gerne und nutze ich auch.
    >
    > Das andere kann ich nciht nutzen, mangels Fernseher, muss aber trotzdem
    > zahlen.

    Ich kann mangels Kinder auch keine Kindergärten, Spielplätze, Schulen, usw. nutzen. Bezahlen muss ich sie aber trotzdem.

    Und nun?

  13. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: wan 15.06.16 - 11:37

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sozialstaat bedeutet eben nicht nur Rechte sondern auch
    > Pflichten zu haben!

    Pflichten, wie den nächsten Tatort zu finanzieren! Was wäre der Staat nur ohne Musikantenstadl?

  14. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Sharra 15.06.16 - 11:37

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bautz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur: Das eine zahle ich gerne und nutze ich auch.
    > >
    > > Das andere kann ich nciht nutzen, mangels Fernseher, muss aber trotzdem
    > > zahlen.
    >
    > Ich kann mangels Kinder auch keine Kindergärten, Spielplätze, Schulen, usw.
    > nutzen. Bezahlen muss ich sie aber trotzdem.
    >
    > Und nun?

    Genau das. Wir leben in einem Solidaritätsstaat. Wir haben auch alle eine Krankenversicherung. Ja, auch die Leute, die noch nie krank waren. Wir zahlen auch alle unsere KFZ-Haftpflicht, auch wenn wir nie einen Unfall hatten.
    Und wir finanzieren eben auch, kollektiv, so einiges anderes, weil es der Allgemeinheit Nutzen bringt.
    Hierzulande wird so viel gemotzt. Aber wenn man die Leute fragt, warum sie dann nicht einfach auswandern, fällt die Kinnlade mit Schallgeschwindigkeit gen Boden.
    Ein paar wenige geben dann immerhin zu, dass es überall sonst noch beschissener zugeht, und sind dann wenigstens für ein paar Minuten still.

  15. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Berner Rösti 15.06.16 - 11:47

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bautz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nur: Das eine zahle ich gerne und nutze ich auch.
    > > >
    > > > Das andere kann ich nciht nutzen, mangels Fernseher, muss aber
    > trotzdem
    > > > zahlen.
    > >
    > > Ich kann mangels Kinder auch keine Kindergärten, Spielplätze, Schulen,
    > usw.
    > > nutzen. Bezahlen muss ich sie aber trotzdem.
    > >
    > > Und nun?
    >
    > Genau das. Wir leben in einem Solidaritätsstaat. Wir haben auch alle eine
    > Krankenversicherung. Ja, auch die Leute, die noch nie krank waren. Wir
    > zahlen auch alle unsere KFZ-Haftpflicht, auch wenn wir nie einen Unfall
    > hatten.
    > Und wir finanzieren eben auch, kollektiv, so einiges anderes, weil es der
    > Allgemeinheit Nutzen bringt.

    Das merken die Leute aber nicht, weil das meiste eben direkt vom Lohn abgezogen wird. Das ist ja gerade die Ironie daran und entlarvt, wie einfach gestrickt diese Hansel tatsächlich sind.

    Pauschale Berechnung gibt es zudem auch noch in zig anderen Bereichen. Das wird dann gerne genommen, hauptsächlich, wenn man sich einen Vorteil davon verspricht.

    Ich bin dieses Thema echt leid, weil man sich da mit den Abgründen der menschlichen Intelligenz herumschlagen muss, dass man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus kommt. Dabei ist man dann versucht festzustellen, dass diejenigen doch besser mal etwas mehr ÖR hätten schauen sollen, denn dort gibt es auch viele Angebote aus dem breiten Spektrum des Bildungsfernsehens.

  16. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Berner Rösti 15.06.16 - 11:51

    wan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > serra.avatar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Sozialstaat bedeutet eben nicht nur Rechte sondern auch
    > > Pflichten zu haben!
    >
    > Pflichten, wie den nächsten Tatort zu finanzieren! Was wäre der Staat nur
    > ohne Musikantenstadl?

    Er wäre um einiges ärmer. Denn auch wenn du (und ich) nicht viel von Volksmusik halten, so gibt es dennoch einen nicht unerheblichen Bevölkerungsanteil, der das gerne hört und sieht.

    Und für dich und mich gibt es regelmäßig Konzertübertragungen anderer Künstler, auch absolute Exoten, während du auf RTL nur die Chart-Show mit den 100 besten wasauchimmer gezeigt bekommst.

  17. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: cluz0r 15.06.16 - 12:13

    Naja gegen den Grundgedanken des ÖR hat ja niemand was (ok fast niemand).

    Was mich einfach nur nervt ist dass auch Bblödsinnige Gagen damit bezahlt werden wie von Helene Fischer. Und wieso zum henker brauche ich zig Radiosender?

    Ich hätte einfach gerne eine Wahl. Entweder GEZ zahlen oder mein Geld in andere sinnvolle Dinge investieren die Bildungsfördernd sind.

    z.B. ein Topf für Schulen, einer für Bibliotheken, Konzerte, Lesungen etc. So kann jeder selbst entscheiden was er unterstützen will, und so kann auch irgendwie einer Demokratie entsprechend Priorität dahinein gegeben werden was die Leute bevorzugen.

    Und ich glaube gern dass Schulen das Geld dringender nötig haben als die Fischerin oder die ganzen Pseudopromis die es in Deutschland gibt. Im Moment sind die ganzen Millionen gefühlt willkürlich verteilt, dahinein was irgendein Vorstandstrottel gerade am profitabelsten für irgendwelche Spezls von ihm erachtet.

  18. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: MasterBlupperer 15.06.16 - 12:42

    cluz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich einfach nur nervt ist dass auch Bblödsinnige Gagen damit bezahlt
    > werden wie von Helene Fischer.

    Wenn du dich einmal informieren würdest, würdest du feststellen, dass Jauch und Co nicht von den Sendern selber bezahlt werden, sondern die entsprechenden Produktions-Firmen. Zum Beispiel eben Jauch - überall liest man, wieviel Jauch angeblich gezahlt bekommt. Was man nicht liest - das Geld wird an das Produktions-Unternehmen für die gesamte Produktion der Sendung gezahlt (inkl. Studio, Technik, Redakteure usw.). Es ist also mitnichten eine Jauch-Gage und relativiert plötzlich das ganze ...

    > Und wieso zum henker brauche ich zig Radiosender?

    Du siehst die Anzahl der Sender in der Liste - hast du aber auch einmal geschaut, wieviele Sender tatsächlich dahinter stecken? z.B. hier in BW, bedienen sich SWR samt seinen vielen Ablegern von einem einzigen Pool und nutzen die gleichen Redaktionen und auch überwiegend den gleichen Content. Wer sich einmal mit den Inhalten beschäftigt, dem fällt das auf. Es kann daher bezweifelt werden, dass die Kosten so massiv sinken würde, da z.B. Nachrichten-Redaktionen, Musik-Lizenzen, Technik etc. bleiben würden. Oft wird übrigens (gerade im TV) für die vielen Regional-Ableger die man in den Sende-Listen sieht auch (mit Ausnahme von wenigen Minuten im Monat) der gleiche "Datenstrom" via Kabel/Satellit verwendet und sobald die Regional-Fenster kommen, wird einfach die Datenkompression etwas hochgedreht - zusätzliche Transponder/Kabelplätze müssen dafür auch nicht gemietet werden.

    > Ich hätte einfach gerne eine Wahl. Entweder GEZ zahlen oder mein Geld in
    > andere sinnvolle Dinge investieren die Bildungsfördernd sind.

    Ich hätte auch bei vielem gerne die Wahl - z.B. seit ich letzte Woche im Krankenhaus war, hätte ich gerne dass alle Patienten wie Privatpatienten behandelt werden. Jemand, der vielleicht nicht im Krankenhaus war bisher, denkt da wiederum anders.

    Der Punkt ist aber, dass die Einsparungen bei den hier oft genannten Punkten (Sender reduzieren, kein Musikantenstadl mehr etc.). Ich denke es gibt Bereiche, wo man deutlich eher sparen kann ...

    > z.B. ein Topf für Schulen, einer für Bibliotheken, Konzerte, Lesungen etc.
    > So kann jeder selbst entscheiden was er unterstützen will, und so kann auch
    > irgendwie einer Demokratie entsprechend Priorität dahinein gegeben werden
    > was die Leute bevorzugen.

    ... und genau *das* wird nicht funktionieren. Niemand zahlt für irgendwas freiwillig gerne. Natürlich in einer optimalen Welt wird jeder für das Geld ausgeben, was für die Zukunft der Menschen wichtig ist. Das ist nur eben leider nicht so ...

    > Und ich glaube gern dass Schulen das Geld dringender nötig haben als die
    > Fischerin oder die ganzen Pseudopromis die es in Deutschland gibt. Im
    > Moment sind die ganzen Millionen gefühlt willkürlich verteilt, dahinein was
    > irgendein Vorstandstrottel gerade am profitabelsten für irgendwelche Spezls
    > von ihm erachtet.

    ... ja und wenn man sich z.B. das Schwarzbuch anschaut wo überall unnötig Geld rausgeworfen wird, dann könnte man alleine da schon viel viel Geld rausholen ... alleine 1-2 Projekte im Schwarzbuch weniger dürften schon mehr Geld bringen als eine Sender-Reduktion z.B. bei den ÖR.

  19. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: TC 15.06.16 - 12:58

    Ja, das Gesundheitssystem hier ist wirklich gut, darüber bin ich auch dankbar, woanders würd ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Sport machen können. Aber das wars auch... Sozialsystem läuft meist auf Harz4 oder Nix hinaus, wenn man Glück hat darf man auch arbeiten + aufstocken und hat so bischen mehr vom Leben. Bildungssystem... super, solange man seinen Bachelor brav in der Regelstudienzeit schafft um dem Arbeitsmarkt jung und kräftig zur Verfügung stehen kannst. aber wehe du überziehst, dann entfällt erstmal Bafög, dann KKV, Langzeitstudiengebühren, kenne so einige die zu 90% fertig waren aber dann wegen finanzieller Notlage geschmissen haben, jobben jetzt alle irgendwo für Mindestlohn

  20. Re: Verschlüsseln und fertig.

    Autor: Berner Rösti 15.06.16 - 13:04

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das Gesundheitssystem hier ist wirklich gut, darüber bin ich auch
    > dankbar, woanders würd ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Sport machen
    > können. Aber das wars auch... Sozialsystem läuft meist auf Harz4 oder Nix
    > hinaus, wenn man Glück hat darf man auch arbeiten + aufstocken und hat so
    > bischen mehr vom Leben. Bildungssystem... super, solange man seinen
    > Bachelor brav in der Regelstudienzeit schafft um dem Arbeitsmarkt jung und
    > kräftig zur Verfügung stehen kannst. aber wehe du überziehst, dann entfällt
    > erstmal Bafög, dann KKV, Langzeitstudiengebühren, kenne so einige die zu
    > 90% fertig waren aber dann wegen finanzieller Notlage geschmissen haben,
    > jobben jetzt alle irgendwo für Mindestlohn

    Du beschwerst dich jetzt nicht ernsthaft darüber, dass die Allgemeinheit nicht nur die Kosten für deine Schul- und Hochschulausbildung zu tragen, sondern auch noch deinen Lebensunterhalt währenddessen zu finanzieren hat?

    Mei, was für ein Elend auf dieser Welt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Salzburg
  2. Hays AG, Ingolstadt
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

  1. Faltbares Smartphone: Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
    Faltbares Smartphone
    Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold

    Bereits eine Million Kunden haben mehr als 2.000 Euro für ein Galaxy Fold bezahlt. Für Samsung ist das der Beweis, dass es einen Markt für faltbare Smartphones gibt.

  2. Wuuusch: VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität
    Wuuusch
    VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität

    Volkswagen hat das künstliche Fahrgeräusch des ID.3 veröffentlicht, das bei geringen Geschwindigkeiten vor dem Auto warnen soll. Fahrer des Elektroautos werden sich wie in einem Star-Wars-Film fühlen.

  3. Elektroauto: BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden
    Elektroauto
    BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden

    BMW baut den Kleinwagen i3 noch bis 2024 und widerlegt damit Medienberichte, denen zufolge die Produktion bald eingestellt werde. BMWs neue Generation von Elektroautos lässt hingegen auf sich warten.


  1. 08:13

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:16

  5. 05:58

  6. 17:28

  7. 16:54

  8. 16:26