Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD/ZDF: Rundfunkbeitrag dürfte…

ARD/ZDF: Rundfunkbeitrag dürfte langfristig deutlich steigen

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) will den Rundfunkbeitrag erst einmal leicht senken. In einigen Jahren sollen jedoch jährlich 229,20 Euro von jedem Haushalt verlangt werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gebühren sind unproportional 17

    Niantic | 14.04.16 21:03 18.04.16 14:49

  2. Lustig! Mehr Streams = höhere Beiträge! 19

    MrSpok | 13.04.16 20:10 18.04.16 13:19

  3. Ich finde es dreist ! (Seiten: 1 2 3 ) 56

    Moffis | 13.04.16 19:09 18.04.16 11:30

  4. Das steigt noch nicht genug 9

    Emulex | 14.04.16 20:52 18.04.16 11:17

  5. Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab? (Seiten: 1 2 ) 35

    pre3 | 14.04.16 08:52 18.04.16 11:09

  6. Warum wird hier die geplante jährliche Summe genannt und nicht die monatliche? 18

    Ernst Ellert | 14.04.16 09:10 16.04.16 21:54

  7. 8,3 Milliarden Euro 7

    M_Q | 14.04.16 10:06 16.04.16 21:32

  8. Die Haushaltsabgabe wird weiter sinken 1

    lemgold | 15.04.16 20:58 15.04.16 20:58

  9. Warum sind die Pensionen nie ein Thema? 17

    azeu | 14.04.16 14:38 15.04.16 16:10

  10. Wer hat denn um DAB+ gebeten? (Seiten: 1 2 ) 27

    Some0NE | 13.04.16 19:01 15.04.16 13:51

  11. Sind das keine Angestellten? 1

    DY | 15.04.16 13:10 15.04.16 13:10

  12. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Subsessor | 15.04.16 11:07 Das Thema wurde verschoben.

  13. ....da geh ich dann leider doch auf die Strasse (Seiten: 1 2 ) 31

    silverseraph | 13.04.16 20:45 15.04.16 09:45

  14. Re: 8,3 Milliarden Euro

    nder | 15.04.16 10:26 Das Thema wurde verschoben.

  15. Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) 13

    Pansen | 14.04.16 10:21 14.04.16 20:45

  16. Erst mal Kostenstellen reduzieren? (Seiten: 1 2 ) 30

    logged_in | 13.04.16 20:53 14.04.16 19:35

  17. Das dreisteste an der ganzen Sache ist... (Seiten: 1 2 3 4 ) 66

    boxcarhobo | 13.04.16 18:56 14.04.16 19:10

  18. Überschuß in den Netzausbau stecken..... 2

    XENofACTz | 14.04.16 17:18 14.04.16 17:35

  19. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker...... 7

    eiischbinsnur | 14.04.16 13:32 14.04.16 16:16

  20. Parasiten

    HubertHans | 15.04.16 09:54 Das Thema wurde verschoben.

  21. Zwei Verbreitungswege? 6

    M.P. | 13.04.16 18:47 14.04.16 15:23

  22. Die Pensionen sind schuld ! 11

    maerlynausderprim | 13.04.16 19:42 14.04.16 14:59

  23. Die Gebühr gehört zusammengeschnitten 9

    Der Rechthaber | 14.04.16 11:47 14.04.16 14:17

  24. von mir aus können sie viel mehr verlangen 9

    Psy2063 | 14.04.16 07:36 14.04.16 13:31

  25. ARD/ZDF/Dritte sind sinnvoll, aber... 2

    Lemo | 14.04.16 10:20 14.04.16 13:29

  26. Abgabe Verteilung 1

    Accolade | 14.04.16 12:45 14.04.16 12:45

  27. Re: Erst mal Kostenstellen reduzieren?

    Bendix | 14.04.16 12:55 Das Thema wurde verschoben.

  28. Als erstes sollte man den Sport in einen Bezahlkanal auslagern 1

    Lebostein | 14.04.16 11:53 14.04.16 11:53

  29. Da lobe ich mir Österreich 9

    Érdna Ldierk | 14.04.16 09:15 14.04.16 11:21

  30. Korrekt Gebühren - Polemik à la Golem

    TheBigLebowski | 14.04.16 09:50 Das Thema wurde verschoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  3. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55