Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD/ZDF: Rundfunkbeitrag dürfte…

Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: pre3 14.04.16 - 08:52

    Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme schauen.

    ;-)

  2. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Schnarchnase 14.04.16 - 09:07

    [grundrechtepartei.de], aber die scheinen gerade andere Probleme zu haben.

  3. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Brainfreeze 14.04.16 - 09:16

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme
    > schauen.
    >
    > ;-)
    Ich hoffe, Du spielst nicht auf die AfD an. Die wollen zwar den Rundfunkbeitrag abschaffen, aber stattdessen einen "Staats-Rundfunk" einführen, auf den die Politik dann wohl deutlich stärkeren Einfluss hätte
    http://meedia.de/2016/03/16/correctiv-analyse-afd-plant-einfuehrung-von-staats-rundfunk/

  4. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: TobiVH 14.04.16 - 09:23

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pre3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme
    > > schauen.
    > >
    > > ;-)
    > Ich hoffe, Du spielst nicht auf die AfD an. Die wollen zwar den
    > Rundfunkbeitrag abschaffen, aber stattdessen einen "Staats-Rundfunk"
    > einführen, auf den die Politik dann wohl deutlich stärkeren Einfluss hätte
    > meedia.de

    Ich werde die AfD auch aus anderen Gründen nicht wählen, aber dieser Staatsfunk wäre mir auch egal weil ich nie Radio und Fernsehen benutze.

  5. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Brainfreeze 14.04.16 - 09:35

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > pre3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme
    > > > schauen.
    > > >
    > > > ;-)
    > > Ich hoffe, Du spielst nicht auf die AfD an. Die wollen zwar den
    > > Rundfunkbeitrag abschaffen, aber stattdessen einen "Staats-Rundfunk"
    > > einführen, auf den die Politik dann wohl deutlich stärkeren Einfluss
    > hätte
    > > meedia.de
    >
    > Ich werde die AfD auch aus anderen Gründen nicht wählen, aber dieser
    > Staatsfunk wäre mir auch egal weil ich nie Radio und Fernsehen benutze.

    Ich halte diese Partei auch für unwählbar. Je mehr man sich deren Programm (bzw. den aktuellen Programmentwurf für den anstehenden Parteitag) anschaut, desto mehr Gründe findet man, die gegen die AfD sprechen.

  6. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Ultronkalaver 14.04.16 - 09:37

    Keine Partei ist in der Lage das abzudecken was ich mir vorstelle.
    Aber eine Partei die den Rundfunkbeitrag abschafft oder das Fernsehprogramm eindämmen würde steht auf meiner Liste ganz oben.
    Es spielt auch keine Rolle wer an der Macht ist. Alle machen Scheisse.

    Fernsehen ist Zeit totschlagen. Wer das Leben zu schätzen weiß braucht nicht unbedingt Fernsehen und erst recht nicht in der Qualität wie sie aktuell läuft (Stand 2014 - schaue kein Fernsehen mehr)
    Radio.... jaa hm nein. Verkehrsfunk? Alles was im Radio läuft ist alt und überholt. Live Daten im Navi sind das einzige was einen retten kann.
    Wetter? Sagt mir mein Handy dafür zahle ich. Nachrichten? Ein staatlicher Radiosender oder ein staatlicher Fernsehsender reichen da ja vollkommen aus. Eine unabhängige Berichterstattung gibt es nicht. Dann kann es auch ein staatlicher Sender sein der es bewusst so tut. Glauben die Menschen vielleicht dann weniger.

    Tja :-/ ich sehe keinen Sinn und Zweck beim Rundfunkbeitrag. Ein Relikt aus alter Vorzeit...

  7. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: AkteX 14.04.16 - 09:46

    Lieber bezahle ich 17,50 Euro als so eine erzkonservative Partei der Volksverdummung an der Macht zu sehen.

  8. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: unbuntu 14.04.16 - 10:07

    Seit wann interessieren sich Parteien für das, was sie in ihren Parteiprogrammen stehen haben?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Missingno. 14.04.16 - 10:13

    AkteX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so eine erzkonservative Partei der Volksverdummung an der Macht
    Meinst du jetzt SPD oder CxU?

    --
    Dare to be stupid!

  10. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Ultronkalaver 14.04.16 - 10:18

    Es spielt keine Rolle wer an der Macht ist.
    Das was raus kommt ist der selbe Brei.
    Ohne eine absolute Mehrheit wird nichts bewirkt werden.

  11. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: der_wahre_hannes 14.04.16 - 10:51

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde die AfD auch aus anderen Gründen nicht wählen, aber dieser
    > Staatsfunk wäre mir auch egal weil ich nie Radio und Fernsehen benutze.

    Vielleicht nimmt sich die AfD aber auch Nordkorea als Vorbild und installiert Lautsprecher, damit auch ja alle den "Staatsfunk" hören können.

  12. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: wasabi 14.04.16 - 11:01

    > Fernsehen ist Zeit totschlagen.

    Grenzt für mich immer wieder an Realsatire so etwas in einem Internetforum zu lesen.

  13. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Ultronkalaver 14.04.16 - 11:11

    Ich habe ja nicht gesagt dass ich das konsequent in allen Bereichen des Lebens durchziehe. Lediglich dass ich Fernsehen als Zeitverschwendung ansehe.
    Auf deinen Beitrag zu antworten ist es auch aber das mache ich gerne :DDD

  14. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Bendix 14.04.16 - 11:44

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Fernsehen ist Zeit totschlagen.
    >
    > Grenzt für mich immer wieder an Realsatire so etwas in einem Internetforum
    > zu lesen.


    Made my day :D :D :D

  15. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Dwalinn 14.04.16 - 12:40

    Die Partei.... dafür muss aber jeder 15e im Monat an Sonneborn abtreten

  16. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: gisu 14.04.16 - 13:04

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > pre3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme
    > > > schauen.
    > > >
    > > > ;-)
    > > Ich hoffe, Du spielst nicht auf die AfD an. Die wollen zwar den
    > > Rundfunkbeitrag abschaffen, aber stattdessen einen "Staats-Rundfunk"
    > > einführen, auf den die Politik dann wohl deutlich stärkeren Einfluss
    > hätte
    > > meedia.de
    >
    > Ich werde die AfD auch aus anderen Gründen nicht wählen, aber dieser
    > Staatsfunk wäre mir auch egal weil ich nie Radio und Fernsehen benutze.

    Wäre die AfD an der Macht würde sie wahrscheinlich Gesetze erlassen die besagen das du immer Staatsfernsehn gucken musst, bisschen Orwel like "Großer Bruder" und so :D

  17. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Subsessor 14.04.16 - 15:10

    Ultronkalaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber eine Partei die den Rundfunkbeitrag abschafft oder das Fernsehprogramm
    > eindämmen würde steht auf meiner Liste ganz oben.

    ...weil in ganz Deutschland, für 82 Mio Menschen, für den Handel, die Bildung, die Grundversorgung und überhaupt allem was das tägliche Leben der Deutschen bestimmt, der mit riesem Abstand wichtigstes Punkt ist, dass man viel zu viel (!!elf!!) Geld für Öffentlichen Rundfunk bezahlt.

    Vielleicht solltest du nach Afrika ziehen. Im Kongo herrscht zwar Krieg aber du musst keine Gebühren zahlen!

  18. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Mumu 14.04.16 - 15:58

    Ultronkalaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Partei ist in der Lage das abzudecken was ich mir vorstelle.
    > Aber eine Partei die den Rundfunkbeitrag abschafft oder das Fernsehprogramm
    > eindämmen würde steht auf meiner Liste ganz oben.
    > Es spielt auch keine Rolle wer an der Macht ist. Alle machen Scheisse.
    >

    Dem kann ich nur zustimmen. Wegen dem Zwangsbeitrag werde ich auch wieder wählen gehen damit der Schikane irgendwann ein Ende bereitet wird.

  19. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.16 - 16:02

    Mumu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich nur zustimmen. Wegen dem Zwangsbeitrag werde ich auch wieder
    > wählen gehen damit der Schikane irgendwann ein Ende bereitet wird.

    Nur deshalb und ansonsten würdest Du echt zuhause bleiben? Oh, Mann.

  20. Re: Welche Partei schafft diesen Irrsinn ab?

    Autor: vulkman 14.04.16 - 16:06

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, da muss ich doch nochmal in die einschlägigen Parteiprogramme
    > schauen.
    >
    > ;-)

    Unter anderem die NPD und die AfD. Schon irgendwie komisch, dass es immer nur die Populisten und Extremisten sind, die "diesen Irrsinn" abschaffen wollen, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  4. IN-Software GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34