Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ark OS: Huaweis Google-Android…

evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: Auric 29.05.19 - 10:22

    was ja nichts schlechtes sein muss.

  2. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: wurstfett 29.05.19 - 10:27

    Oder sie hören auf den bootloader zu verrammeln und unterstützen einfach die custom rom comunity. Das wäre ein mittelfinger richtung USA. Ein weiteres potenielles Spionage OS wäre jetzt nicht so geil.

  3. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: korona 29.05.19 - 10:37

    Die Hoffnung dass in China ein freies OS entsteht ist doch relativ gering.

  4. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: bplhkp 29.05.19 - 10:54

    Huawei hat nur eine Chance: das OS muss im ersten Wurf Google Android deklassieren. Insbesondere der App-Store wird spannend: hier muss alles drin sein, was man brauchen könnte (z.B. die Ticket-Apps sämtlicher denkbaren ÖPNV-Verbünde). Und zwar direkt und ohne Sideload - wenn nicht hat das OS Nachteile die die Anwender nicht akzeptieren werden.
    Denn nachdem die Hardware schon seit Jahren austauschbar ist, wird Huawei untergehen wenn sie nicht ein Top-OS haben.

  5. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: Pflechtfild 29.05.19 - 11:05

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei hat nur eine Chance: das OS muss im ersten Wurf Google Android
    > deklassieren. Insbesondere der App-Store wird spannend: hier muss alles
    > drin sein, was man brauchen könnte (z.B. die Ticket-Apps sämtlicher
    > denkbaren ÖPNV-Verbünde). Und zwar direkt und ohne Sideload - wenn nicht
    > hat das OS Nachteile die die Anwender nicht akzeptieren werden.
    > Denn nachdem die Hardware schon seit Jahren austauschbar ist, wird Huawei
    > untergehen wenn sie nicht ein Top-OS haben.

    Huawei könnte in ihrem Store eine Prüfung vorsehen: Programme die nach Hause telefonieren kommen nicht rein. Also kein FB, kein WA, kein Google Maps...

  6. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: JensM 29.05.19 - 11:14

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insbesondere der App-Store wird spannend: hier muss alles
    > drin sein, was man brauchen könnte (z.B. die Ticket-Apps sämtlicher
    > denkbaren ÖPNV-Verbünde). Und zwar direkt und ohne Sideload - wenn nicht
    > hat das OS Nachteile die die Anwender nicht akzeptieren werden.

    Wie soll das gehen? Es entscheidet nicht der Storebetreiber, was alles im Store zu finden ist. Bzw. er kann die App-Anzahl nur nach unten treiben, nicht nach oben.

    Außer sie zahlen jedem App-Entwickler, den sie im Play Store finden Geld, damit diese die App bei Ihnen auch einstellen. Bei wahrscheinlich über ner Million Apps ist das wohl eher unrealistisch.

  7. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: Tiax 29.05.19 - 11:27

    Es gibt übrigens seit etwas über einem Jahre bereits einen eigenen "Appstore" von Huawei - findet man unter dem Namen "AppGallery".

    https://huaweimobileservices.com/appgallery/

  8. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: bplhkp 29.05.19 - 11:40

    JensM schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das gehen?

    Aus diesem Grund glaube ich auch nicht, dass Huawei es schafft ein eigenes OS zu etablieren.

    Es müssen ja nichtmal Millionen von Apps sein - ein Bruchteil dürfte genügen. Aber selbst das ist eine riesige Hürde. Auch Geld dürfte nicht reichen, wenn ich z.B. an ÖPNV-Apps denke. Hinter denen steckt im Zweifel eine bräsige Organisation der öffentlichen Hand - und genau dort hat man doch einige Einschränkungen wenn man die Apps nicht nutzen kann (und das heißt erstmal idiotensicher aufs Handy bringen)

  9. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: LH 29.05.19 - 11:50

    Pflechtfild schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei könnte in ihrem Store eine Prüfung vorsehen: Programme die nach
    > Hause telefonieren kommen nicht rein. Also kein FB, kein WA, kein Google
    > Maps...

    Und welchen Vorteil hätten die Nutzer, welche solche Apps wollen, davon?

  10. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: Avocado 29.05.19 - 12:15

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > und genau dort hat man
    > doch einige Einschränkungen wenn man die Apps nicht nutzen kann (und das
    > heißt erstmal idiotensicher aufs Handy bringen)

    Mal Abwarten...

    Bei Kompatibilität zu Android spräche ja nichts dagegen einfach die Apps aus dem Playstore zu crawlen und in einem eigenen Store anzuzeigen.

    So wie es auf den ganzen APK-Download-Seiten seit eh und jeh passiert.

    Lg

  11. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: bummelbär 29.05.19 - 12:16

    Für den Heimatmarkt wird das auf jeden Fall einschlagen. Und jeder globale Appentwickler muss es unterstützen. Er hat doch keine Wahl. Die Töne nach Produkten aus dem eigenen Land sind vielfach zu hören. Von allen Seiten. Steigt man da nicht mit ein, verliert man die Nutzerschaft richtig schnell. Aber ob es ein drittes System für die ganze Welt wird bleibt eher fraglich. Wir haben ja nicht den Grund zu wechseln. Datenschutz gibt es nirgendwo. Weder in China, noch in den USA. Und den interessiert die meisten auch eher nicht.

    Es wird eher das asiatische System. Unterstützten oder auf die Nutzer verzichten.Das werden die Optionen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.19 12:17 durch bummelbär.

  12. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: nightmar17 29.05.19 - 12:35

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huawei hat nur eine Chance: das OS muss im ersten Wurf Google Android
    > > deklassieren. Insbesondere der App-Store wird spannend: hier muss alles
    > > drin sein, was man brauchen könnte (z.B. die Ticket-Apps sämtlicher
    > > denkbaren ÖPNV-Verbünde). Und zwar direkt und ohne Sideload - wenn nicht
    > > hat das OS Nachteile die die Anwender nicht akzeptieren werden.
    > > Denn nachdem die Hardware schon seit Jahren austauschbar ist, wird
    > Huawei
    > > untergehen wenn sie nicht ein Top-OS haben.
    >
    > Huawei könnte in ihrem Store eine Prüfung vorsehen: Programme die nach
    > Hause telefonieren kommen nicht rein. Also kein FB, kein WA, kein Google
    > Maps...

    Also kein Produkt für den Mainstream.

  13. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: pre3 29.05.19 - 13:56

    Sideload geht gar nicht. Daran ist BlackBerry mit dem 10er OS auch gescheitert. Und das sogar bei den sonst nicht so wechselwilligen Business People. Naja, ich wünsche trotzdem Gutes Gelingen - für uns alle wäre das besser als dieses Zweier-Kartell.

  14. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: gadthrawn 29.05.19 - 14:40

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -
    > > Wie soll das gehen?
    >
    > Aus diesem Grund glaube ich auch nicht, dass Huawei es schafft ein eigenes
    > OS zu etablieren.
    >
    > Es müssen ja nichtmal Millionen von Apps sein - ein Bruchteil dürfte
    > genügen.

    Im App Store von MS bei Windows Phone / Mobile gab es sehr viel. Nach Meckerern nciht genug und es wäre deswegen gescheitert...

  15. Re: evtl. erwächst aus der Not eine Alternative zu Google und Apple

    Autor: JensM 29.05.19 - 17:31

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JensM schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -
    > > > Wie soll das gehen?
    > >
    > > Aus diesem Grund glaube ich auch nicht, dass Huawei es schafft ein
    > eigenes
    > > OS zu etablieren.
    > >
    > > Es müssen ja nichtmal Millionen von Apps sein - ein Bruchteil dürfte
    > > genügen.
    >
    > Im App Store von MS bei Windows Phone / Mobile gab es sehr viel. Nach
    > Meckerern nciht genug und es wäre deswegen gescheitert...

    Das Problem war, es reicht den Leuten nicht Apps für jeden SingleUseCase zu haben wie: Taschenlampe, Wasserwaage, Timelaps-App.

    Alle paar Monate kommt wieder DIE App, die jeder haben muss. Sei es jetzt dieses Quiz Spiel, das man gegeneinander spielen kann oder ein InstantMessenger (der natürlich kein offenes Protokoll hat) oder sonstwas, was aber nur für iOS und Android angeboten wird. Kenne genug Leute die deswegen irgendwann aufgegeben haben owohl ihnen Windows Phone viel besser gefallen hat.

    Aber was soll man dagegen tun? Selbst Microsoft kann ja nicht allen Appanbietern weltweit (in jedem Land sind andere Apps 'superwichtig') nen haufen Geld bezahlen damit sie das auch für den Windows Store entwickeln und anbieten. Und selbst wenn sie es täten, werden manche Entwickler sagen "nö machen wir nicht". Oder der 'exclusive'-Wahn wie bei Spielconsolen hält dort irgendwann auch einzug und Die Storebetreiber geben womöglich den AppEntwicklern extrageld wenn sie es nur dort anbieten ....

    Das Problem sind vielmehr die potentiellen User die von vornherein nörgeln "Was? Ihr wollt ein neues System anbieten und bei euch gibts nichtmal X?" Dadurch hat dann niemand neues je ne Chance und daran kann wohl keine Firma, egal ob Startp oder Milliardenkonzern, viel ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59