1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assange-Auslieferung: Auf der…

Komplexer Sachverhalt

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komplexer Sachverhalt

    Autor: a_lex 04.01.21 - 12:00

    Wie Assange behandelt wird, ist katastrophal.

    Aber ein anderer Sachverhalt wäre in dieser Debatte auch wichtig mitzudiskutieren: Die Anschuldigung der USA beziehen sich unterandrem darauf, dass er Personen zum Geheimnisverat motiviert hat.

    Sollte das stimmen, wäre das kein Jounalismus mehr sondern Spionage.

  2. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: Dino13 04.01.21 - 12:12

    a_lex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie Assange behandelt wird, ist katastrophal.
    >
    > Aber ein anderer Sachverhalt wäre in dieser Debatte auch wichtig
    > mitzudiskutieren: Die Anschuldigung der USA beziehen sich unterandrem
    > darauf, dass er Personen zum Geheimnisverat motiviert hat.
    >
    > Sollte das stimmen, wäre das kein Jounalismus mehr sondern Spionage.

    Inwiefern ist es denn dann sofort Spionage wenn man bei einem Informanten nachfragt ob er noch mehr Informationen hat? Dadurch wird man nicht weniger Journalist. Ein schlechter Journalist würde es einfach dabei sein lassen.

  3. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: Xstream 04.01.21 - 12:23

    Ähh nein.

  4. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: a_lex 04.01.21 - 13:45

    Wenn man jemanden dazu drängt/bewegt/motiviert etwas illegales zu besorgen, wird man aktiver Teil des Geschehens. Was Journalisten per definition nicht sein sollen, dann wären sie nämlich Aktivisten.

    Wenn ich bspw. eine Investigativrecherche mache und einen Sprayer sage, kannst da dort auch noch ransprühen, nennt sich das Aufforderung zu einer Straftat.

    Mal aus dem Blickwinkel eines Geheimdienstes betrachtet: Wenn ich meine Zielperson durch appellieren an seine Moral oder kleinen Geldbeutel animiere, mir illegale Dokumente zu besorgen, ist das eine klassische Spionageaktion.

    Schlechte "Journalisten" machen sowas und bezahlen auch gern mal für Bilder/Statements/etc. wie es des Öfteren bei der Boulevardpresse geschieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.21 13:47 durch a_lex.

  5. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: jones1024 05.01.21 - 07:23

    Was mir hier und überall anders etwas zu kurz kommt, ist die Diskussion darüber, das die USA ein weltweit agierender MÖRDER ist. Hallo? Worüber diskutieren wir hier eigentlich? Eine kriminelle Bande zieht mordend und plündernd durch die Welt. Alles und jeden massakrierend, der die alleinige Weltherrschaft der USA anzweifelt und Bodenschätze nicht zu billigen Konditionen raus gibt. Wer sich erdreistet, den Dollar als Herrschaftswährung in Frage zu stellen, wer sich erdreistet Öl in Euro zu verkaufen (Irak), wer sich erdreistet, in Afrika eine Gold gedeckte Währung einzuführen (Lybien), wer sich erdreistet, westlichen Firmen den Bau einer Pipeline durchs Land zu verweigern (Syrien), wird dämonisiert und platt gemacht. Millionen Menschen sterben, Millionen von Flüchtlingen erzeugt. Übrigens auch mit deutscher Hilfe.

    So und jetzt unterhaltet euch nur weiter über "Anstiften zum Blumen pflücken im fremden Garten" oder anderer Lappalien...

  6. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: Phrogger 05.01.21 - 11:33

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir hier und überall anders etwas zu kurz kommt, ist die Diskussion
    > darüber, das die USA ein weltweit agierender MÖRDER ist.
    Uh, schlecht geschlafen?

    > Hallo?
    Hallo!

    > Worüber
    > diskutieren wir hier eigentlich?
    Über das Artikelthema? Glaube ich.

    > Eine kriminelle Bande zieht mordend und
    > plündernd durch die Welt. Alles und jeden massakrierend, der die alleinige
    > Weltherrschaft der USA anzweifelt und Bodenschätze nicht zu billigen
    > Konditionen raus gibt. Wer sich erdreistet, den Dollar als
    > Herrschaftswährung in Frage zu stellen, wer sich erdreistet Öl in Euro zu
    > verkaufen (Irak), wer sich erdreistet, in Afrika eine Gold gedeckte Währung
    > einzuführen (Lybien), wer sich erdreistet, westlichen Firmen den Bau einer
    > Pipeline durchs Land zu verweigern (Syrien), wird dämonisiert und platt
    > gemacht. Millionen Menschen sterben, Millionen von Flüchtlingen erzeugt.
    > Übrigens auch mit deutscher Hilfe.
    Das ist schön, aber nicht Thema des Artikels.

    > So und jetzt unterhaltet euch nur weiter über "Anstiften zum Blumen
    > pflücken im fremden Garten" oder anderer Lappalien...
    Wie schon gesagt, falsches Thema. Du hast den falschen Bot-Script abgespult. Ich würde dir empfehlen, das alles für die Wahnmachen oder Montags(geräte)demos aufzuheben, wo du das alles, zusammen mit den anderen NPCs i,m Chor singen kannst. Hier, unter diesem Artikel, ist es nicht wirklich sinnvoll und verschwendetes Talent ;)

  7. Re: Komplexer Sachverhalt

    Autor: jones1024 05.01.21 - 12:48

    Zum Glück bestimmst nicht du, was hier diskutiert wird. Danke übrigens für deine Kritik.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. [bu:st] GmbH, München
  3. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
    AfD und Elektroautos
    "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

    Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
    2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
    3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert