Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus dem Lastwagen: USA setzen…

Unsere täglich Röntgendusche gib uns heute ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsere täglich Röntgendusche gib uns heute ...

    Autor: Mr. XXX 26.08.10 - 12:31

    Bei Bestrahlung mit hochenergetischer Röntgenstrahlung braucht man sich über erhöhte Krebsraten der Bevölkerung nicht wundern!
    Da fühlt man sich so wohl wie in Tschernoby/Pripjat und juristisch ist es Körperverletzung sowie unverhältnismäßig.

    Und die Lieferanten von Röntgenfilmen werden sich auch freuen, ihre Filme schon während der Lieferung belichtet zu bekommen, so wie die Fotografen, die noch Filme verwenden.

  2. du hast keine Ahnung

    Autor: Ftee 26.08.10 - 12:45

    Informier dich erstmal. Z.b. über die Dosis im Vergleich zur täglichen natürlichen Exposition.
    Und wie Filme/Röntgenfilme arbeiten, auch gleich.
    .
    Eigentlich solltest du dich allgemein informieren bevor du den Mund aufmachst.

  3. Re: Unsere täglich Röntgendusche gib uns heute ...

    Autor: Kreuselwind 26.08.10 - 12:47

    Ja und der Höhepunkt wäre Googles Streetview mit Röntgenmodus.

    Dabei bekommt die Bezeichnung "Der gläserne Mensch" ein völlig neue Perspektive.

    Wieso wird das so behandelt, als wäre es etwas alltägliches. Also privater gehts wohl kaum, da würde ich sturm laufen.

    Ich sehs schon kommen, dass das Teil in jedem Mobilfunkgerät zu finden sein wird.

  4. Re: du hast keine Ahnung

    Autor: Mr. XXX 26.08.10 - 13:08

    Ftee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Informier dich erstmal. Z.b. über die Dosis im Vergleich zur täglichen
    > natürlichen Exposition.
    > Und wie Filme/Röntgenfilme arbeiten, auch gleich.

    Diese Scanner verwenden Filme oder Detektoren, die nicht empfindlicher sind; wenn man mit einem Scanner etwas sieht, sind die bestrahlten Filme vernichtet!
    Zudem werden von den Scannern ja nur die rückgestreuten Strahlen aufgezeichnet, also um 1 %; die 99 % anderen sieht man damit gar nicht!

  5. Re: du hast keine Ahnung

    Autor: hindurch 27.08.10 - 01:04

    Wenn man 2x (hin und zurück) durch ein Autoblech hindurch kommen will, dann braucht man sehr hohe Frequenzen und sehr hohe Sende-Leistungen. Mit einem kräftig strahlenden Material kann man sich die Stromerzeugung (für das Röntgengerät) von einigen kW sparen.

    Für dicke Hauswände wird es bestimmt eine passende Variante geben, so kann man auch sehen, was sich in den Räumen abspielt.

  6. Re: Unsere täglich Röntgendusche gib uns heute ...

    Autor: Quelle 27.08.10 - 01:13

    Kreuselwind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ich sehs schon kommen, dass das Teil in jedem Mobilfunkgerät zu finden sein
    > wird.


    Ein stark strahlendes Isotop als Quelle wäre für ein Handy genau richtig. Aber die Leute würden eine zu schwache Strahlenquelle dann sicherlich in den nächsten Gully werfen...

    (Gab es da nicht mal was?)

  7. Re: du hast keine Ahnung

    Autor: TipPl 27.08.10 - 02:58

    Stimmt! 100% Ack

  8. Re: Unsere täglich Röntgendusche gib uns heute ...

    Autor: vielleicht haben die das längst 27.08.10 - 09:32

    Kreuselwind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und der Höhepunkt wäre Googles Streetview mit Röntgenmodus.

    Wer sagt das die das nicht auch schon gemacht haben ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München
  3. über experteer GmbH, Franken/Bayern
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 59,49€
  3. 3,99€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis

    Das neue Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.

  2. Google Duplex: Weitere Details über Googles Anrufassistenten
    Google Duplex
    Weitere Details über Googles Anrufassistenten

    Es gibt weitere Details zu Google Duplex. Sobald Duplex einen Anruf durchführt, soll sich der Google Assistant als solcher identifizieren. Zudem wird der Anrufer darüber informiert, dass das Telefonat mitgeschnitten wird.

  3. Verhaltenskodex: Google verabschiedet sich von "Don't be evil"
    Verhaltenskodex
    Google verabschiedet sich von "Don't be evil"

    Google hat kürzlich das Motto "Don't be evil" aus seinem Verhaltenskodex entfernt. Es war nicht nur intern im Unternehmen umstritten. Immer wieder führte der Leitspruch "Sei nicht böse" zu hitzigen Debatten.


  1. 12:00

  2. 11:43

  3. 11:04

  4. 10:23

  5. 15:31

  6. 15:08

  7. 12:25

  8. 14:28