1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausbau: Telekom schaltet 850.000…

Re: Und? Hat vor dem Ausbau...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und? Hat vor dem Ausbau...

    Autor: Raz0rBl4d3 14.11.16 - 23:55

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Weil die meisten Leute Internet nicht als Hobby haben? Weil viele
    > ihr Geld für den Hauskredit, private Vorsorge und ihre Kinder ausgeben? Es
    > gibt zig Gründe, warum Menschen ihr Geld nicht für schnelles Internet
    > ausgeben wollen.
    Die wenigsten Leute haben auch nicht "streichen" oder "tapezieren" oder "Dach reparieren" als Hobby. Trotzdem muss man das als Hausbesitzer investieren, um seinen Besitz auch langfristig noch lukrativ zu halten. Da gehört Internet genauso dazu wie eine funktionierende Heizung oder ein dichtes Dach.

    Weiß man wahrscheinlich nicht, wenn man nur mietet.

    > Und die Telekom hat diese Erfahrung bereits 2011 gemacht,
    > als sie ihr FTTH Programm gestartet hat.
    Hat aber nichts mit den Nutzern zu tun, sondern mit der ganz simplen Blödheit der Telekom. Hätten sie das FTTH-Programm dort gestartet, wo die Leute nach Bandbreite gieren, hätten sie massenhaft FTTH verkaufen können.

    Klar, wo die Kabelnetzbetreiber schon die Poweruser abgeworben hat, da interessiert sich niemand für die paar MBit mehr, die man irgendwann mal ausbauen will. Fragst du die armen LightDSL-User, hast du plötzlich hunderttausende von Kunden.

    > > Unglaublich wie kurzsichtig die Leute sind. Ich würde sogar beim
    > doppelten
    > > Preis sofort zuschlagen wenn sich mir die Gelegenheit bieten würde.
    > Ach, hast du dich mal bei der Telekom oder 1&1 erkundigt, was FTTH kosten
    > würde?
    > Auf jeden Fall sehen wir, dass auch du ein oberes Limit bei FTTH hast, es
    > liegt bei 1.200 Euro. Und1.300¤ ist dir dann schon zu teuer?
    Lesekompetenz absolut ungenügend. Warum sollten 1300¤ plötzlich zu teuer sein, wenn er schon bei 1200¤ "sofort zuschlagen" würde? Nur weil es deiner sonst nicht vorhandenen "Argumentation" dient? :)

    Klarer Fall von Strohmannargument.

  2. Re: Und? Hat vor dem Ausbau...

    Autor: DerDy 15.11.16 - 00:50

    Raz0rBl4d3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wenigsten Leute haben auch nicht "streichen" oder "tapezieren" oder
    > "Dach reparieren" als Hobby. Trotzdem muss man das als Hausbesitzer
    > investieren, um seinen Besitz auch langfristig noch lukrativ zu halten. Da
    > gehört Internet genauso dazu wie eine funktionierende Heizung oder ein
    > dichtes Dach.
    Vorhin hast du Internetanschluss mit Wasser verglichen, jetzt mit Streichen und Tapezieren. Und der Vergleich kaputtes Dach mit Vectoring oder FTTH zu vergleichen, ist realitätsfern. Womit vergleichst Du Internet als nächstes?

    Und warum soll ich groß in FTTH investieren, um mein Besitz "lukrativ" zu halten, wenn es Vectoring gibt? Und für wen und warum soll ich mein Haus lukrativ halten? Ich will weder verkaufen noch sehe ich, dass schnelleres Internet als Vectoring beim Hauskauf eine Rolle spielt. Du wohnst doch selber nicht in einem Anwesen mit FTTH und die Deutsche Glasfaser packt bei dir doch gerade die Zelte ein, weil sie die 40% Quote wieder nicht erreicht haben.

    Du stellst gerne Anforderungen an andere, aber gehst nicht als Beispiel voran. Deine Aussagen sind keine Argumente, nicht mal prakmatische Beispiele. Von mir aus kannst du die Erwartungen an Hausbesitzer haben, doch sehen das die meisten Leute anders. Soll ich dich hieran erinnern:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekommunikationsmarkt-Glasfaser-ist-noch-kein-Publikumsrenner-3355175.html
    Auch hierim Forum wurde gerade noch von solchen Erfahrungen berichtet.


    > Hat aber nichts mit den Nutzern zu tun, sondern mit der ganz simplen
    > Blödheit der Telekom. Hätten sie...
    Ja ja, hätte...hätte...Fahrradkette. Du glaubst mal wieder alles besser zu wissen.
    Die Telekom hat FTTH ausprobiert und ihre Rückschlüsse gezogen.
    Jetzt baut das Unternehmen Vectoring aus und hat in 2016 Q2 und Q3 mehr Vectoringanschlüsse verkauft, als alle Alternativanbieter zusammen (seit 2010) FTTH. Und in Q4 schließt die Telekom mehr Haushalte an Vectoring an (2,7 Mio), als alle Alternativanbieter seit 2010 FTTH zusammen verlegt haben (2,3 Mio).
    Kombiniere einfach den Heise und den folgenden Golem Artikel und ziehe kluge Rückschlüsse:
    https://www.golem.de/news/vectoring-und-t-mobile-us-telekom-macht-ueber-1-milliarde-euro-gewinn-1611-124380.html

    > Klar, wo die Kabelnetzbetreiber schon die Poweruser abgeworben hat, da
    > interessiert sich niemand für die paar MBit mehr, die man irgendwann mal
    > ausbauen will.
    Jetzt habe ich es schriftlich von dir, dass Du selbser glaubst, dass die mögliche Steigerung mit FTTH kaum Interesse bei den Leuten weckt. Interessant finde ich, dass du in deinem Beitrag von FTTH zu HFC wechselst. Jetzt fällt dir zu FTTh auch nix mehr ein. Gäähn...
    Aber sag mal, in welchen Orten hat die Telekom FTTH verbaut, wo damals schon HFC mit über 100Mbit/s verfügbar war?

    > Lesekompetenz absolut ungenügend. Warum sollten 1300¤ plötzlich zu teuer
    > sein, wenn er schon bei 1200¤ "sofort zuschlagen" würde? Nur weil es deiner
    > sonst nicht vorhandenen "Argumentation" dient? :)
    Er hat gesagt, bei "doppelten" nicht bei "doppelten plus X". Zeig mir die Stelle, wo er schreibt, dass er bereit wäre auch mehr als das doppelte auszugeben. Warum soll man automatisch bei knapp 10% mehr Kosten immer noch sofort(!) zuschlagen? Das macht doch gar keinen Sinn. Es gibt ein Limit, ab dem man doch nochmal nachdenken will. Aber naja, du wirst gleich persönlich, statt Argumente zu nennen. So einein Posting zu schreiben, kenne ich aus der Vergangenheit eigentlich häufig von Trollen, UnityMedia Fanboys und Nvidia Gamer.

    Du hast wieder nur zahlreiche unqualifizierte persönliche Vermutung geäußert, aber keinerlei Fakten oder Belege. Und jeder hier liest das und keiner stimmt dir in irgendeiner Weise zu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. edith.care GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. 27,99€
  4. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de