Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslieferung in die USA: Assange…

Endlich kann sein Leben weiter gehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: LastSamuraj 11.04.19 - 13:08

    Habe das Video von ruptly gesehen. Sieht schon krass fertig aus der Typ.

    Irgendwie freue ich mich für ihn. Mit dem feigen verstecken hat er doch nur sich selbst geschadet. Irgendwann wäre er in der Botschaft an Altersschwäche gestorben. Jetzt wird ihm Prozess gemacht und irgendwann sitzt er die Strafe ab, ob gerechtfertigt oder nicht, und kommt anschließend aus dem Knast raus und kann sein leben weiter führen.

    Oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.19 13:09 durch LastSamuraj.

  2. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: Amandil 11.04.19 - 13:10

    ... oder er verschwindet in einem tiefen schwarzen Loch und man hört nie wieder was von ihm.

    Mal schauen, wird sich zeigen.

  3. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: Gtifighter 11.04.19 - 13:11

    Für welches Vergehen der jetzt genau verhaftet worden ist, bleibt mir dennoch schleierhaft.
    Die Ermittlungen wegen der beschuldigten Vergewaltigung wurden ja eingestellt (weil keine Beweise vorlagen, ergo unschuldig?) und ansonsten hat er sich doch nichts zu Schulden kommen lassen oder bin ich dort falsch informiert?

  4. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: JonasVerzockt 11.04.19 - 13:15

    Ganz einfach deshalb:

    "Die britischen Behörden warfen ihm vor, seine Kautionsauflagen verletzt zu haben, als er in die Botschaft flüchtete."

    Das ist eine Straftat :)

    -
    Ich bin Second Hand Vegetarier - Kuh frisst Gras, ich fresse Kuh!
    _____________________________________________________________________________
    Linux... oder haben SIE einen Rasenmähermotor in Ihrem Sportwagen?!

  5. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: User_x 11.04.19 - 13:16

    weil er seine aufenthaltsauflagen nicht erfüllt hat.

  6. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: bulli007 11.04.19 - 13:20

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für welches Vergehen der jetzt genau verhaftet worden ist, bleibt mir
    > dennoch schleierhaft.
    > Die Ermittlungen wegen der beschuldigten Vergewaltigung wurden ja
    > eingestellt (weil keine Beweise vorlagen, ergo unschuldig?) und ansonsten
    > hat er sich doch nichts zu Schulden kommen lassen oder bin ich dort falsch
    > informiert?
    Die Ermittlungen wurden eingestellt weil der Verlauf ungewiss ist, da er vermutlich nicht richtig mitwirkt und damit muss es nicht nicht abgeschlossen sein. Daher sollten die Ermittlungen jederzeit wieder aufgenommen werden können.
    Ein Europaweiter Haftbefehl ist schon heftig und wird sicher nicht so leicht ausgesprochen.

  7. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: honk 11.04.19 - 13:34

    LastSamuraj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >... kommt [...] aus dem Knast raus und kann sein leben weiter führen.
    Das wird sich nun zeigen. ich selbst habe auch schon lange gedacht, schlimmer als dieses elende Leben in der Botschaft kann es kaum werden, aber Assange befürchtet ganz offensichtlich schlimmeres.

    Vielleicht irrt er sich ja, und kommt nach einer Woche mit einer Geldbuße wegen Verstoßes gegen die Kautionsauflagen auf freien Fuß, und denkt sich FUCK, dafür habe ich mich 7 Jahre selbst eingesperrt.

    Ich fürchte aber er hatte gute Gründe dafür, und ganz ohne Anlass hätte im Ecuador auch nicht so lange Asyl gewährt.

    Lebenslang in einem US Knast zu versauern ist jedenfalls deutlich unangenehmer als ein Zimmer in einer Botschaft, selbst wenn sie zum Schluss nicht mehr so nett zu ihm waren.

  8. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: mnementh 11.04.19 - 13:38

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für welches Vergehen der jetzt genau verhaftet worden ist, bleibt mir
    > dennoch schleierhaft.
    > Die Ermittlungen wegen der beschuldigten Vergewaltigung wurden ja
    > eingestellt (weil keine Beweise vorlagen, ergo unschuldig?) und ansonsten
    > hat er sich doch nichts zu Schulden kommen lassen oder bin ich dort falsch
    > informiert?

    Verstoß gegen Kautionsauflagen dadurch dass er in die Botschaft geflohen ist.

  9. skeptisch...

    Autor: jake 11.04.19 - 13:39

    skeptisch. er geht ja auf die 50 zu, und er wird wohl noch mehr oder weniger lange einfahren. immerhin darf er dort dann jeden tag mal ein paar stunden an die sonne (das meine ich ernst, ohne tages-/sonnenlicht geht es fix bergab).

  10. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: 0mega 11.04.19 - 13:45

    JonasVerzockt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach deshalb:
    >
    > "Die britischen Behörden warfen ihm vor, seine Kautionsauflagen verletzt zu
    > haben, als er in die Botschaft flüchtete."
    >
    > Das ist eine Straftat :)

    Tja, eigentlich gibt es aber keine Anklage mehr gegen ihn, womit es auch unsinnig ist, nach 7 Jahren einen Prozess wegen verletzten von Kautionsauflagen anzustrengen.

    Der EINZIGE Grund, warum das gerade passiert ist dass sie ihn unbedingt ausliefern wollen.

  11. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: BiGfReAk 11.04.19 - 13:51

    Wieso unsinnig? Solange das nicht verjährt ist, ist es richtig ihn dafür zu belangen.

  12. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: Tremolino 11.04.19 - 13:53

    Das ist doch Unsinn. Die Anschuldigungen ... also die, wegen den er in die Botschaft geflüchtet ist ... sind doch fallengelassen worden?! Was soll denn da verjähren?! Ein unbewiesener Vorwurf?!

  13. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: dev_null 11.04.19 - 14:00

    Amandil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... oder er verschwindet in einem tiefen schwarzen Loch und man hört nie
    > wieder was von ihm.
    >
    > Mal schauen, wird sich zeigen.

    Ja genau....
    Wohl zu viel TV in den 80ern gesehn

  14. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: LiPo 11.04.19 - 14:23

    Mal schauen, wird sich zeigen.

  15. oder es endet einfach

    Autor: LiPo 11.04.19 - 14:25

    https://www.n-tv.de/politik/USA-wollten-Assange-Anklage-geheim-halten-article20724669.html

    Wikileaks hatte 2010 Hunderttausende geheime Dokumente veröffentlicht, unter anderem über das Vorgehen der US-Streitkräfte während der Kriege im Irak und in Afghanistan. Assange befürchtet deswegen, dass ihm in den USA ein Prozess wegen Geheimnisverrats und womöglich sogar die Todesstrafe drohen könnte.

  16. Re: oder es endet einfach

    Autor: jake 11.04.19 - 14:33

    zu recht, vgl.:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Julian_Assange#Reaktionen_konservativer_Kreise_auf_die_Ver%C3%B6ffentlichungen

    ich glaube zwar nicht, dass es zu einer auslieferung in die usa kommen wird, aber auch in einem der anderen five-eyes-staaten kann es durchaus unangenehm für ihn werden. die uk-strafverfolger fühlen sich sicherlich von ihm ziemlich verarscht, und alleine auf die bewachung sind ja schon zig millionen pfund draufgegangen (nicht, dass ich diese massnahmen befürwortet hätte).

    assange kann nur darauf hoffen, dass die weltöffentlichkeit zuschaut und ihm daher nicht zufällig "ein unfall passiert". ansonsten bekommt er ja jetzt hoffentlich endlich mal eine vernünftige ärztliche behandlung und wie gesagt ein bisschen tageslicht, das ist auch schon was wert.

  17. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: emdotjay 11.04.19 - 14:35

    LastSamuraj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe das Video von ruptly gesehen. Sieht schon krass fertig aus der Typ.
    >
    > Irgendwie freue ich mich für ihn. Mit dem feigen verstecken hat er doch nur
    > sich selbst geschadet. Irgendwann wäre er in der Botschaft an
    > Altersschwäche gestorben. Jetzt wird ihm Prozess gemacht und irgendwann
    > sitzt er die Strafe ab, ob gerechtfertigt oder nicht, und kommt
    > anschließend aus dem Knast raus und kann sein leben weiter führen.
    >
    > Oder?

    meine Prophezeiung, er wird die USA lebend nicht mehr verlassen.

    dort bekommt er paar mal lebenslänglich und das wars...

  18. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: LastSamuraj 11.04.19 - 14:41

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine Prophezeiung, er wird die USA lebend nicht mehr verlassen.
    >
    > dort bekommt er paar mal lebenslänglich und das wars...

    So, oder er wird an die nächsten 10 Jahre auf sein Prozess warten, weil die Anklage noch ausformuliert werden muss.

  19. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: Eheran 11.04.19 - 14:52

    >Ein Europaweiter Haftbefehl ist schon heftig und wird sicher nicht so leicht ausgesprochen.
    Dann les dir halt die Story durch und dann sag das noch mal.

  20. Re: Endlich kann sein Leben weiter gehen

    Autor: Hotohori 11.04.19 - 14:59

    Die eine Straftat rechtfertigt nicht die Andere. Heißt, eine Straftat, die wegen eine anderen Straftat begangen wurde welche dann aufgehoben wurde, wird dadurch nicht nichtig.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. WEMAG AG, Schwerin
  3. zero, Bremen
  4. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Giax: Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik
    Giax
    Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik

    Vodafone machte lange aus den Versuchen mit dem HelEOS-System von Giax ein großes Geheimnis. Jetzt endlich ist klar: Das Ethernet-Overlay-System wird im Kabelnetz für Endkunden eingesetzt.

  2. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  3. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.


  1. 15:25

  2. 14:55

  3. 14:39

  4. 14:25

  5. 14:12

  6. 13:43

  7. 13:30

  8. 13:15