1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Australien: Kameras erkennen…

Alles zum Wohl der Bürger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Vögelchen 01.12.19 - 15:14

    Wie de vielen anderen Maßnahmen dieser lieben Regierung, beispielsweise Gefangenhaltung von Einwanderern unter übelsten Bedingungen auf einer Insel und vieles mehr.

    So ein tolles Land und dann wählen die so ein Regime.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.19 15:15 durch Vögelchen.

  2. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Hotohori 01.12.19 - 19:25

    Nur in diesem Fall ist das richtig so. Wer sein Smartphone während der Fahrt derart nutzt stellt eine Gefahr für sich und Andere dar.

  3. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: burzum 01.12.19 - 21:52

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie de vielen anderen Maßnahmen dieser lieben Regierung, beispielsweise
    > Gefangenhaltung von Einwanderern unter übelsten Bedingungen auf einer Insel
    > und vieles mehr.

    Also ich finde es gut wie sie das handhaben. Der Kurs von Australien hat ja auch funktioniert, es kommen kaum noch ILLEGALE "Einwanderer". Ich habe gehört, das man sich legal für eine Einwanderung bewerben kann, um dann legal einzureisen. Nicht jede Regierung läßt Hundertausende komplett Unbekannte mit gefälschten Papieren in ihr Land und wirft mit Sozialleistungen umsich.

    Die Überwachungskameras finde ich auch gut, ich habe schon oft genug Idioten vor mir gehabt die wie besoffen oder arschlahm gefahren sind, weil sie am Telefon gespielt haben. Das Problem ist auch, das die Strafe zu gering ist, das sollte mindestens einen Punkt und ein paar hundert Euro kosten. Die Leute gefährden mit ihrem Verhalten andere. Ich bin kein Fan vom Überwachungsstaat und das der Staat Idioten vor sich selbst schützt (Gurtpflicht können sie z.B. wegen mir abschaffen), allerdings möchte ich nicht von einem solchen gerammt werden weil er gerade seinen Mist bei Facebook gecheckt hat.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: User_x 01.12.19 - 23:19

    Wir sollten die Smartphones generell unter Strafe stellen. Weder im Straßenverkehr, noch in der Schule, auf der Arbeit oder beim Arzt und selbst Zuhause bei unseren Kindern und Partnern.

    Es wird wieder Zeit für Militär und Drill. Das wäre doch mal was Positiv!

    ...?

  5. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: haggard 02.12.19 - 02:24

    Du verwechselst da was. New South Wales lokale Regierung hat das Beschlossen. Es ist kein Bundesgesetz.

    Das ist genauso wie der Bundestaat Victoria beschlossen hat, an staatlichen Schulen die Smartphones zu verbieten.

    Ausserdem geht man in Victoria sogar noch weiter. Nicht nur das bedienen von Smartphones sind waehrend der Fahrt verboten, sondern alle Bildschirmgeraete die dich vom Autofahren ablenken. Also auch das Bedienen des eingebauten Touchscreens. Nicht selten fahren hier Motorrad-Cops an den Ampeln durch die wartenden Autos und wenn dann einer an seinem Smartphone herumspielt, wird er herausgezogen. Und die Strafen sind saftig, bis zu 450 Dollar.

  6. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Test_The_Rest 02.12.19 - 12:23

    Hm...
    Echt?

    Also ich meine gelesen zu haben, daß an Ampeln und im Stau die Nutzung dieser Geräte erlaubt ist...

  7. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Peter Brülls 02.12.19 - 12:27

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm...
    > Echt?
    >
    > Also ich meine gelesen zu haben, daß an Ampeln und im Stau die Nutzung
    > dieser Geräte erlaubt ist...

    Wo, in Victoria?

    Oder bei uns in DE?

    In DE muss der Motor ausgeschaltet sein.

  8. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Test_The_Rest 02.12.19 - 12:37

    Wir sind gerade beim Thema Smartphonenutzung am Steuer in Australien.

    Inwieweit interessiert da Deutschland?

  9. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Peter Brülls 02.12.19 - 13:29

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind gerade beim Thema Smartphonenutzung am Steuer in Australien.
    >
    > Inwieweit interessiert da Deutschland?

    Wenig, darum frage ich. Erfahrungsgemäß geschieht es in solchen Diskussionen sehr schnell, dass Rechtslagen und Erwartungen eines Landes auf ein anderes übertragen wird.

  10. Re: Alles zum Wohl der Bürger...

    Autor: Frau_Holle 02.12.19 - 15:57

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm...
    > Echt?
    >
    > Also ich meine gelesen zu haben, daß an Ampeln und im Stau die Nutzung
    > dieser Geräte erlaubt ist...

    [www.vicroads.vic.gov.au]

    Nachdem die bei Fahranfängern extra erwähnen dass es auch gilt "including while stationary but not parked"
    und dasselbe bei anderen nicht erwähnen, würde ich es so interpretieren dass es für Nicht-Fahranfänger nur gilt während das Fahrzeug in Bewegung ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

  1. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.

  2. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  3. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.


  1. 17:40

  2. 16:51

  3. 16:15

  4. 16:01

  5. 15:33

  6. 14:40

  7. 12:38

  8. 12:04