Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auswärtiges Amt: Umstieg auf…

Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: derdiedas 17.02.11 - 14:01

    Vor ein paar Jahren habe ich Linux noch eine wirkliche chance gegeben, jetzt ist der Zug abgefahren.

    Nicht das Betriebssystem ist für die Nutzer maßgebend, sondern die angebotenen Applikationen.

    Und für Linux ist vieles nicht verfügbar. Man wird zwar immer wieder auf die open source alternativen verwiesen, die sind aber nach meiner Erfahrung oft genug einfach nicht zufriedenstellend. Wenn man dann noch brandneue Hardware hat, oder software die man erst selbt kompilieren muss - wird es bei Linux schnell zur quälerei.

    Ich bin es leid stundelang in Foren und Newsgroups nach Lösungen zu suchen, mir ist meine Zeit schlichtweg zu schade. Vor allen wenn ich die gleiche Aufgabe in einen anderen OS in 5min erledigen kann.

    Selbst Windows sehe ich auf einen langsam aber stetig absteigenden Ast, weil für viele die neuen Tablet PC's basierend auf Android oder iOS alles bietet was sie brauchen - und das deppeneinfach bedienbar. Da wird ein PC schnell überflüssig.

    Gruß derdiedas

  2. Re: Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: Wahrheitssager 17.02.11 - 14:10

    Ich glaube Consumer- und Firmen-Installationen sind hier zu unterscheiden.
    Firmen haben meist Experten, die sich mit Installationen und Hardware kümmern.
    Bei Consumer-Installationen muss man selber der Experte sein. Bei der vielen Hardware & Software ist das auch tatsächlich nicht schlecht es zu sein.

  3. Re: Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.02.11 - 14:11

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vor ein paar Jahren habe ich Linux noch eine wirkliche chance gegeben,
    > jetzt ist der Zug abgefahren.

    > weil für viele die neuen Tablet PC's basierend auf Android [...] alles
    > bietet was sie brauchen - und das deppeneinfach bedienbar.

    Dääää dädädä!

    Ich weiß, auf was du hinaus willst, aber Linux ist halt nicht gleich Linux ;-)

  4. Re: Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: derdiedas 17.02.11 - 14:18

    >Ich glaube Consumer- und Firmen-Installationen sind hier zu unterscheiden.
    >Firmen haben meist Experten, die sich mit Installationen und Hardware kümmern.
    >Bei Consumer-Installationen muss man selber der Experte sein. Bei der vielen Hardware >& Software ist das auch tatsächlich nicht schlecht es zu sein.

    Gerade die Experten werden doch massenhaft entlassen und "ge-best-sourced" wie das so schön heisst. Die IT wird bei vielen Unternehmen ausgelagert, und die Preise schrauben sich für diese Dienstleistung seit jahren nach unten.

  5. Re: Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: Wahrheitssager 17.02.11 - 14:19

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich glaube Consumer- und Firmen-Installationen sind hier zu
    > unterscheiden.
    > >Firmen haben meist Experten, die sich mit Installationen und Hardware
    > kümmern.
    > >Bei Consumer-Installationen muss man selber der Experte sein. Bei der
    > vielen Hardware >& Software ist das auch tatsächlich nicht schlecht es zu
    > sein.
    >
    > Gerade die Experten werden doch massenhaft entlassen und "ge-best-sourced"
    > wie das so schön heisst. Die IT wird bei vielen Unternehmen ausgelagert,
    > und die Preise schrauben sich für diese Dienstleistung seit jahren nach
    > unten.

    Tja dann brauch man sich auch nicht wundern, dass die IT-Experten Leistungen sinken.

  6. bei mir genau anders herum!

    Autor: Nikolai 17.02.11 - 14:29

    Ich würde nie mehr auf meinen Linux-Client verzichten wollen. Gerade für Softwareentwickler (wie mich) ist es ein hervorragend geeignetes System das sich in keiner Weise vor anderen System verstecken muss! Auch zu Hause nutze ich seit Jahren nur noch Linux... mir ist auch noch keine Einschränkung aufgefallen die ich dadurch haben könnte. Vom Surfen über EMails, brennen von CDs/DVDs, Videoschnitt, Bildbearbeitung, 3D-Animation/Rendering, Softwareentwicklung, Medienkonsum (z.B. per MythTV) oder dem Schreiben eines Briefes - nichts was nicht sogar Out-Of-The-Box funktionieren würde. Der Wartungsaufwand ist dank zentraler Updates enorm gering und Probleme hat das System auch noch nie gemacht.

    Es stellt sich mir die Frage was Du mit deinem Rechner machst... das Du solche Probleme gehabt haben willst!

  7. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: Mister Tengu 17.02.11 - 14:30

    Versuch mal einen FRITZ!USB WLAN Stick out-of-the-box zum Laufen zu kriegen.

  8. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: Wahrheitssager 17.02.11 - 14:35

    Unter welchem Betriebssystem läuft der denn out-of-the-box *rolleyes*

  9. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: slim.one 17.02.11 - 15:03

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ist auch noch keine Einschränkung aufgefallen die ich dadurch haben könnte.

    Versuch doch mal ne Blu-ray zu schauen, ohne dich strafbar zu machen :)

    Aber ansonsten gebe ich dir schon recht, ausserdem hat man die eine oder andere Einschränkung sowohl unter Windows als auch unter MacOS oder Linux. Man muss halt kucken, was einem die wenigsten Einschränkungen abverlangt :)

  10. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: DiDiDo 17.02.11 - 15:17

    Spiele ist das große Schlagwort.

    Viele von "normalen" Nutzern zuhause wollen einfach in laden gehen sichn spiel holen das daheime einfach installieren können und dann los legen.

    Und ne erst mit irrgendwelchen Vm's und Win Emulatoren rum werkeln.
    Und dann das spiel so spielen wie sein soll nicht das online spielen irrgendwelche einschränkungen gibt usw.

    Und man muss halt sagen das Opensource spiele wirklich nur in seltensten fällen an die Qualtität von Komerzielen kommen. Ich zumindest habe noch keinen Egoshoot open source gesehen der es mit B:BC2 CoD:Bo oder CnC:TW aufnehmen könnte.

    Und kommt jetzt nicht mit Arrgumenten zum spielen kann mer sich ja'n 2. Rechner oder ne konsole holn, wer würde sowas bitte schön machen außer irrgendwelche Kiddis ?

    wenn ichn Rechner habe will ich dran arbeiten können UND dran spielen.

  11. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.11 - 15:19

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kommt jetzt nicht mit Arrgumenten zum spielen kann mer sich ja'n 2.
    > Rechner oder ne konsole holn, wer würde sowas bitte schön machen außer
    > irrgendwelche Kiddis ?

    Du holst dir keine Konsole, weil sowas ja nur "Kiddies" machen? Seltsame Einstellung...

  12. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: Nikolai 17.02.11 - 15:19

    Ich habe sowohl einen USB-WLAN-Stick (Hersteller ist mir entfallen - liegt leider nicht in der Nähe) wie auch zahlreiche USB-DVB-T-Sticks völlig problemlos unter Linux in Betrieb genommen... den von Dir genannten Stick kenne ich nicht - kann also auch nichts darüber sagen. Normalerweise informiere ich mich aber auch vor dem Kauf neuer Hardware über die Qualität des Produkts - genauso wie über die Verfügbarkeit von Treibern.

  13. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: Nikolai 17.02.11 - 15:23

    Ich besitze eine PS3. Das reicht zum Spielen. Habe auch keine Lust auf den Streß den ich bei (Windows nutzenden) Freunden regelmäßig erleben kann: Die Installation eines neuen Spiels erfordert neuere Graphiktreiber - die neuen Treiber machen Probleme mit dem TV-Programm... und Suspend geht auch nicht mehr... und was da sonst noch alles passiert ist. Im Endeffekt mussten die sich immer entscheiden: Spielen oder Arbeiten... dazwischen lagen Stunden der Neuinstallation oder Reparatur des Systems.

  14. BluRay

    Autor: Nikolai 17.02.11 - 15:24

    Habe ich noch nicht versucht... kann man BluRays eigentlich auf _irgendeinem_ System so nutzen wie man es möchte ohne sich "strafbar" zu machen?

  15. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.11 - 15:25

    Ein weiterer Grund warum ich nicht mehr auf dem PC zocke ist der unsägliche Kopierschutz, der sich sonst wie tief ins System eingräbt und mir vorschreibt, was ich für Programme installiert haben darf und welche nicht.
    Klar, bei Konsolengames gibt es ebenfalls einen Kopierschutz, aber hier beeinträchtigt er mein System nicht.

  16. Re: BluRay

    Autor: slim.one 17.02.11 - 16:32

    Zumindest unter Windows gibts Programme dafür, die die geforderte Kopierschutzkette einhalten (sollten). WinDVD BD oder so, was weiss ich...

  17. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: WindoseOS 17.02.11 - 16:56

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein weiterer Grund warum ich nicht mehr auf dem PC zocke ist der unsägliche
    > Kopierschutz, der sich sonst wie tief ins System eingräbt und mir
    > vorschreibt, was ich für Programme installiert haben darf und welche
    > nicht.
    > Klar, bei Konsolengames gibt es ebenfalls einen Kopierschutz, aber hier
    > beeinträchtigt er mein System nicht.

    Man(n) bedenke, jedes Jahr ist ne neue Grafikkarte von nöten. 200 - 400 Euronen fällig ;( damit man dann das neueste und noch bessere 3D Spiel daddeln kann.

    Ich hab ne XBox 360 zum daddeln gekauft und spare mir die Kohle für Ferien ;) .

    WindoseOS

  18. Re: BluRay

    Autor: Wahrheitssager 17.02.11 - 17:16

    Hmm... ist der Kopierschutz nicht geknackt worden ?
    Falls ja wäre es ja kein sicherer und dann betreten wir schon den grauen Rechtsraum der DVDs und deren libdvdcss.

  19. Re: Linux - auf dem client - nicht (mehr) mit mir

    Autor: Elvenpath 17.02.11 - 18:54

    Also das Posting kommt mir bekannt vor. Kann es sein, dass du vor 1-2 Jahren den Mist schon mal verzapft hast?
    Nut der Abschnitt mit den Tablets ist neu.

  20. Re: bei mir genau anders herum!

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.11 - 20:15

    WindoseOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein weiterer Grund warum ich nicht mehr auf dem PC zocke ist der
    > unsägliche
    > > Kopierschutz, der sich sonst wie tief ins System eingräbt und mir
    > > vorschreibt, was ich für Programme installiert haben darf und welche
    > > nicht.
    > > Klar, bei Konsolengames gibt es ebenfalls einen Kopierschutz, aber hier
    > > beeinträchtigt er mein System nicht.
    >
    > Man(n) bedenke, jedes Jahr ist ne neue Grafikkarte von nöten. 200 - 400
    > Euronen fällig ;( damit man dann das neueste und noch bessere 3D Spiel
    > daddeln kann.
    >
    > Ich hab ne XBox 360 zum daddeln gekauft und spare mir die Kohle für Ferien
    > ;) .
    >
    > WindoseOS

    Nunja, das mit den Grafikkarten stimmte vor geraumer Zeit einmal. Mittlerweile orientiert sich die Grafik an den Konsolen und da die momentan (bis zur nächsten Generation) selbst stagnieren, kommt man mit einer 150 € Grafikkarte von vor einem Jahr (ich habe die 5770) noch sehr gut voran. Die Grafik befindet sich damit auf Xbox360 Niveau.

    Die Grafik schreitet einfach nicht mehr so brachial schnell voran, wie sie das einmal in der Vergangenheit getan hat. Natürlich ist der PC meistens trotzdem noch teurer (je nachdem wieviele Spiele man kauft). Dabei darf man allerdings auch nicht übersehen, dass der PC momentan noch mehr kann, als die Konsolen und - noch- eine Plattform ist, auf der man sich das System nach belieben einrichten kann.

    Vergleiche sind daher schon extrem schwierig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.11 20:17 durch Freakgs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  3. Hays AG, Berlin
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-64%) 6,50€
  3. (-78%) 4,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Ãœberarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25