Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autoversicherungen: HUK-Coburg…

Beim Strom das Gleiche

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim Strom das Gleiche

    Autor: postb1 26.09.17 - 19:34

    Ausgerechnet die mit Abstand günstigsten Anbieter findet man bei keinem Vergleichsportal.
    Stattdessen sind dort die, welche mit penetrant nerviger Fernsehwerbung auffallen, oft die hochpreisigsten.
    Im Versicherungsbereich hat HUK einen guten Ruf bettreffend fairer Preise- wer was gunstigeres sucht, schaut daher oft sowieso erstmal bei HUK24 vorbei. Die können es sich leisten, nicht bei Portalen gelistet zu sein.
    Vergleichsportale taugen meist nur für einen ersten oberflächlichen und unvollständigen Überblick. Eine neutrale Marktübresicht sind die Portale nicht.

  2. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: ssj3rd 26.09.17 - 20:23

    Welche Stromanbieter sind den die mit Abstand günstigsten, die nicht in den Vergleichsportalen auftauchen ?

    Ba ca 800-1000 Anbietern in Deutschland benutze ich selber Vergleichsportale, aber bin immer gerne bereit neues dazuzulernen.

  3. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: postb1 26.09.17 - 21:01

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Stromanbieter sind den die mit Abstand günstigsten, die nicht in den
    > Vergleichsportalen auftauchen ?
    >
    > Ba ca 800-1000 Anbietern in Deutschland benutze ich selber
    > Vergleichsportale, aber bin immer gerne bereit neues dazuzulernen.

    Soll keine Schleichwerbung sein. Aber zum Beispiel Turbine Energie (m.w. ein Ableger der Magdeburger Stadtwerke) sind hier in der Region (nicht in Magdeburg, sondern am eher anderen Ende der Republik) mit Abstand am günstigsten. Weniger als brutto 22ct pro kWh für Allgemeintarif bietet keiner. Findet sich aber in keinem der Vergleichsportale.

  4. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: ssj3rd 26.09.17 - 21:51

    Habe mir gerade mal den Spaß gemacht:

    Turbine Engine: 26,24 Cent
    Innogy: 25,74 Cent ( Mein jetziger Anbieter)

    Und bei Innogy gab es damals 250¤! oben drauf.
    Wenn man das dann von den KW/h Preis abziehst, bist du fast im einstellen Bereich :-)

    Es gibt nur eines, dass besser ist als Vergleichsportale: Mydealz.
    https://www.mydealz.de/deals/150eur-shoop-cashback-100eur-online-bonus-fur-den-stromabschluss-als-neukunde-bei-innogy-rwe-group-871892

    Im Jahr davor habe ich mit EON und Pro7 einen Weber Grill bekommen.
    Bei Strom übertrumpfen sich die Anbieter gerne mit Geschenken, den Kunden freut dies ungemein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 21:54 durch ssj3rd.

  5. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Anonymouse 27.09.17 - 00:11

    SW Flensburg:

    25,29 Cent/kWh
    3,97 ¤/Monat Grundpreis

    Wer bietet weniger?

  6. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: bentol 27.09.17 - 01:36

    Immergrün Spar Classic (über verivox, bestimmt auch Konsorten, kann man nur über deren eigene Seite nicht buchen):

    22,34 Cent/kWh

    7,90 Grundpreis

    Ersparnis ab Verbrauch von mehr als:
    (790ct - 397ct) : (25,29ct/kWh - 22,34ct/kWh) = 393kWh

    Preisgarantie 12 Monate, danach wird vermutlich saftig erhöht. Ansonsten keine Kosten, kein Bonus. Aber Flensburg hat ja auch kürzlich erhöht, daher habe ich mich mal wieder ungesehen. Anscheinend brechen Zeiten an, in denen man alle 12 Monate den Anbietet wechseln muss.

    Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, gibt es inzwischen einen Trick bei eigentlich allen Portalen: Der Preis wird standardmäßig auf 24 Monate berechnet. Ein riesiger Bonus geht in diese Berechnung mit ein. Man erhält den Bonus allerdings erst nach Ablauf der 24 Monate, hat aber nur 12 Monate Preisgarantie.
    Jeder kann sich ausrechnen, wie das ausgeht: Man erhält nach genau 12 Monaten eine extreme Preiserhöhung und kündigt bzw. wechselt. Dann hat man 12 Monate viel zu viel bezahlt und erhält nie den versprochenen Bonus. Vielleicht hat sich das dann rentiert, wenn man noch einen Weber Grill abgegriffen hat. Vielleicht aber auch nicht. Muss man sich halt ausrechnen.

    Ist aus meiner Sicht jedenfalls die totale Abzocke. Kaum ein Verbraucher ist in der Lage, das durchzurechnen. Und wenn man dazu in der Lage ist, bleibt es trotzdem extrem zeitaufwändig.

  7. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: staples 27.09.17 - 07:45

    Ich weiss ja nicht, wo ihr wohnt aber bei mir kommen bei den hier verlinkten Anbietern preise von 30ct und mehr pro kWh bei relativ hohen Grundgebühren.

  8. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: junichs 27.09.17 - 08:04

    Kann SwitchUp.de als Portal empfehlen. Die zeigen jedenfalls transparenter die Preise.
    Dadurch habe ich auch meinen gefunden.
    Logo-Energie
    25,17 Cent
    Grundpreis/Monat: 4,95 ¤
    Stadwerke

  9. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: bentol 27.09.17 - 10:06

    Hast Recht, da scheint es leider sehr große Unterschiede zu geben. Habe gerade mal herumprobiert. 18xxx und 97xxx billig, 17xxx sowie Leipzig, Hannover, Köln deutlich teurer. Vermutlich liegt das an unterschiedlichen Mieten oder der jeweiligen Kreditwürdigkeit der Region.
    Ich wähle bei der Suche jedenfalls die Filtereinstellungen "Bonus mit einberechnen" und "Hohe Kundenempfehlungsquote" ab.

  10. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Big Hat Logan 27.09.17 - 10:17

    Ich kann Naturstrom empfehlen.
    Kostet zwar 27,75 ct/kWh + 8,90 Euro Grundpreis, dafür wird der eigene Verbrauch garantiert durch erneuerbare Energien erzeugt.

    Bei Logo-Energie und Stadtwerke Flensburg war ich zuvor. Preise und Vertragsbedingungen fand ich fair.

    Wie auch immer, wenn ich jetzt noch Verivox und co benutze, dann meist nur, um mich zu informieren. Die Verträge schließe ich dann direkt auf der Herstellerseite ab. Die hohen Provisionen können eben nur durch schlechtere Verträge oder höhere Kosten für alle ausgeglichen werden.

  11. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: tomcat092004 27.09.17 - 12:42

    Big Hat Logan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann Naturstrom empfehlen.
    > Kostet zwar 27,75 ct/kWh + 8,90 Euro Grundpreis, dafür wird der eigene
    > Verbrauch garantiert durch erneuerbare Energien erzeugt.
    >

    Kannst du eine Quelle dazu angeben?
    Meine letzten Informationen diesbezüglich sind, dass die Produzenten/Lieferanten mit dem "Mehr"geld in erneuerbare Energien investieren. Woher dein Strom tatsächlich kommt, weiß nicht mal dein Lieferant.
    Glaubst du ernsthaft, dass die für Kunden wie dich extra Leitungen haben, damit bei dir nur Strom aus erneubaren Energien kommt? Du bekommst aus der gleichen Leitung deinen Strom, wie dein Nachbar, der Strom aus einem AKW möchte, weil dieser preiswerter ist.

  12. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Anonymouse 27.09.17 - 13:01

    tomcat092004 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Big Hat Logan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann Naturstrom empfehlen.
    > > Kostet zwar 27,75 ct/kWh + 8,90 Euro Grundpreis, dafür wird der eigene
    > > Verbrauch garantiert durch erneuerbare Energien erzeugt.
    > >
    >
    > Kannst du eine Quelle dazu angeben?
    > Meine letzten Informationen diesbezüglich sind, dass die
    > Produzenten/Lieferanten mit dem "Mehr"geld in erneuerbare Energien
    > investieren. Woher dein Strom tatsächlich kommt, weiß nicht mal dein
    > Lieferant.
    > Glaubst du ernsthaft, dass die für Kunden wie dich extra Leitungen haben,
    > damit bei dir nur Strom aus erneubaren Energien kommt? Du bekommst aus der
    > gleichen Leitung deinen Strom, wie dein Nachbar, der Strom aus einem AKW
    > möchte, weil dieser preiswerter ist.

    Er schrieb nicht davon, dass der Strom aus seiner Steckdose öko ist.
    Der Anbieter garantiert ihn jedoch wohl, dass sein Verbrauch durch erneuerbare Energien ausgeglichen wird.

  13. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: tomcat092004 27.09.17 - 14:30

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomcat092004 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Big Hat Logan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich kann Naturstrom empfehlen.
    > > > Kostet zwar 27,75 ct/kWh + 8,90 Euro Grundpreis, dafür wird der eigene
    > > > Verbrauch garantiert durch erneuerbare Energien erzeugt.
    > > >
    > >
    > > Kannst du eine Quelle dazu angeben?
    > > Meine letzten Informationen diesbezüglich sind, dass die
    > > Produzenten/Lieferanten mit dem "Mehr"geld in erneuerbare Energien
    > > investieren. Woher dein Strom tatsächlich kommt, weiß nicht mal dein
    > > Lieferant.
    > > Glaubst du ernsthaft, dass die für Kunden wie dich extra Leitungen
    > haben,
    > > damit bei dir nur Strom aus erneubaren Energien kommt? Du bekommst aus
    > der
    > > gleichen Leitung deinen Strom, wie dein Nachbar, der Strom aus einem AKW
    > > möchte, weil dieser preiswerter ist.
    >
    > Er schrieb nicht davon, dass der Strom aus seiner Steckdose öko ist.
    > Der Anbieter garantiert ihn jedoch wohl, dass sein Verbrauch durch
    > erneuerbare Energien ausgeglichen wird.

    Das hat er vllt. gemeint, jedoch geschrieben hat er folgendes:
    "...dafür wird der eigene Verbrauch garantiert durch erneuerbare Energien erzeugt..."
    und nicht, dass der Anbieter dafür in "Ökostrom" investiert.
    kleiner Unterschied in der Wortwahl
    Du darfst mich gerne als Korinthenkacker bezeichnen.
    Vllt. ist er auch Stromabnehmer vom Windrad neben seinem Haus. Dann kann er es so formulieren. Vorausgesetzt er hat eine direkte Leitung von diesem zu sich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.17 14:42 durch tomcat092004.

  14. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: whitbread 27.09.17 - 16:40

    Also wer ernsthaft noch auf den nach 12 Monaten auszuzahlenden "Neukundenbonus" spekuliert hat den Schuss nicht gehört. Einzig der Sofortbonus darf eingerechnet werden, da die Anbieter sich den Bonus über die Preiserhöhung im 2. Jahr wiederholen.

    Ich kann nur empfehlen, Tarife ohne Laufzeit und Schnickschnack zu wählen; es gibt auch bei den Stadtwerken immer wieder echt gute Möglichkeiten, zu sparen.
    Die besten Anbieter findet man auch hier nicht über die Portale, da die dort gar nicht erst gelistet sind.

  15. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: NIKB 27.09.17 - 18:23

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wer ernsthaft noch auf den nach 12 Monaten auszuzahlenden
    > "Neukundenbonus" spekuliert hat den Schuss nicht gehört. Einzig der
    > Sofortbonus darf eingerechnet werden, da die Anbieter sich den Bonus über
    > die Preiserhöhung im 2. Jahr wiederholen.
    Danke für die unnötige Beleidigung. Ich kündige die selbstverständlich nach zwölf Monaten.

  16. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Hopla 27.09.17 - 19:00

    An den Vergleichsportalen geht kein Weg vorbei. Das wird HUK-COBURG noch merken

  17. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: das_mav 27.09.17 - 19:56

    Hopla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An den Vergleichsportalen geht kein Weg vorbei. Das wird HUK-COBURG noch
    > merken

    Denke ich auch, mittlerweile liest ja kaum mehr einer diesen ganzen Kleinkram, Hauptsache am Ende steht + und es ist fix erledigt.

  18. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: whitbread 27.09.17 - 21:48

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > whitbread schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wer ernsthaft noch auf den nach 12 Monaten auszuzahlenden
    > > "Neukundenbonus" spekuliert hat den Schuss nicht gehört. Einzig der
    > > Sofortbonus darf eingerechnet werden, da die Anbieter sich den Bonus
    > über
    > > die Preiserhöhung im 2. Jahr wiederholen.
    > Danke für die unnötige Beleidigung. Ich kündige die selbstverständlich nach
    > zwölf Monaten.

    Genau das ist das Ziel: Dann gibt es den Bonus nämlich nicht und Du hast im 1. Jahr bereits mehr gezahlt als beim lokalen Versorger!

  19. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Oli835 28.09.17 - 09:10

    whitbread schrieb:

    > > Danke für die unnötige Beleidigung. Ich kündige die selbstverständlich
    > nach
    > > zwölf Monaten.
    >
    > Genau das ist das Ziel: Dann gibt es den Bonus nämlich nicht und Du hast im
    > 1. Jahr bereits mehr gezahlt als beim lokalen Versorger!

    Das ist absoluter Quatsch!

    Die Boni (zumindest die die ich in den letzten 6 Jahren hatte) waren immer so deklariert, dass man sie "nach 12 monatiger Vertragslaufzeit" bekommt. Bei Mindestvertragslaufzeit von ebenfalls 12 Monaten.

    Wer also "zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit" kündigt erhält natürlich den Bonus und muss kein zweites (teures) Jahr dranhängen.

  20. Re: Beim Strom das Gleiche

    Autor: Mortuus 28.09.17 - 09:40

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NIKB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > whitbread schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also wer ernsthaft noch auf den nach 12 Monaten auszuzahlenden
    > > > "Neukundenbonus" spekuliert hat den Schuss nicht gehört. Einzig der
    > > > Sofortbonus darf eingerechnet werden, da die Anbieter sich den Bonus
    > > über
    > > > die Preiserhöhung im 2. Jahr wiederholen.
    > > Danke für die unnötige Beleidigung. Ich kündige die selbstverständlich
    > nach
    > > zwölf Monaten.
    >
    > Genau das ist das Ziel: Dann gibt es den Bonus nämlich nicht und Du hast im
    > 1. Jahr bereits mehr gezahlt als beim lokalen Versorger!

    Ich kann da Oli835 nur zustimmen.
    Bin selber mittlerweile bereits beim vierten Stromanbieter.

    Jedes Jahr nehme ich mir 10-20min Zeit und suche einen neuen Stromanbieter über Check24. Und der neue Anbieter hat dann immer:
    - Sofortkundenbonus (bisher immer ohne Probleme gemäß Vertrag nach 3 Monaten/100 Tage nach Vetragsbeginn ausgezahlt)
    - Neukundenbonus nach den vollen 12 Monaten
    - Vertragslaufzeit von 12 Monaten

    Ich habe bisher noch nie einen Bonus verwehrt bekommen oder ein zweites wesentlich teureres Jahr mitgemacht.

    Keine Ahnung woher whitbread das hat. Die paar Minuten den Vertrag zu lesen sollte man sich aber schon nehmen...ein mal im Jahr.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Mixed Reality: Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens
    Mixed Reality
    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

    Eine der störendsten Einschränkungen der aktuellen Hololens ist das horizontale Sichtfeld von etwa 35 Grad. Ein Patent zeigt, dass Microsoft eine Lösung gefunden hat, es zu verdoppeln.

  2. Nvidia: Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro
    Nvidia
    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

    Bisher verkaufte Nvidia das Shield TV für 230 Euro, mittlerweile gibt es auch eine günstigere Variante. Der fehlt der Gaming-Controller, die Fernbedienung liegt weiter bei. Der Fokus verschiebt sich daher auf Streaming, der neue Google Assistent hilft dabei.

  3. Die Woche im Video: Wegen Krack wie auf Crack!
    Die Woche im Video
    Wegen Krack wie auf Crack!

    Golem.de-Wochenrückblick Ein Problem beim WPA2-Standard lässt viele ausflippen, wir bewahren Ruhe. Wir begeistern uns stattdessen für einen winzigen Laptop, kämpfende Roboter und ein episches Star-Wars-Abenteuer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 13:05

  2. 11:59

  3. 09:03

  4. 22:38

  5. 18:00

  6. 17:47

  7. 16:54

  8. 16:10