Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autoversicherungen: HUK-Coburg…

huk coburg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. huk coburg

    Autor: triplekiller 26.09.17 - 19:51

    bester autoversicherer für mich.

    etwas teuer aber sonst gut. gute mitarbeiter.

  2. Absoluter Quatsch

    Autor: Mik30 26.09.17 - 22:03

    Die HUK ist wie jede Versicherung, die als "Verein auf Gegenseitigkeit"
    organisiert ist, relativ günstig. Aber es gibt noch deutlich billigere als die HUK.

    Wenn ein Schadensfall eintritt oder ein Versicherungsfall
    da ist, geht bei der HUK der Ärger richtig los.
    Dann wird von denen abgewiegelt oder zu früh zum Nachteil
    des eigenen Versicherten der Schaden des Gegners
    reguliert, die Einholung von Gutachten verweigert, Fragen an den
    angeblichen Sachverständigen nicht weitergeleitet und und und....

    Besonders gemein werden die, wenn man kündigt. Dann
    wird noch vor Eingang der Kündigung bei der Zulassungsstelle
    Anzeige gemacht, damit die dem Halter eine teure Ordnungsverfügung
    reindrücken. So ist die HUK und ich halte dieses Gebahren für
    unerträglich und kundenfeindlich.

    Man gewinnt bei Unfallschäden zudem unwillkürlich den Eindruck
    als bestünde da ein Kartell bestimmter Versicherer, die untereinander
    einen Proporz vereinbart haben, dem sie folgen und danach entscheiden,
    wer mit zahlen dran ist.

    Von Freundlichkeit ist auch bei der HUK auch keine Spur. Da
    werden Telefonate und Schreiben nur nach Schablonen abgewickelt.
    Wenn z.B. ein Telefonat nicht der Schablone gemäß abläuft, hängen
    die einfach ein.

    Wer also nur den Billigheiumner sucht und der Service keine Rolle
    spielt, der findet deutlich billigere als die HUK.


    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bester autoversicherer für mich.
    > etwas teuer aber sonst gut. gute mitarbeiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 22:08 durch Mik30.

  3. Re: Absoluter Quatsch

    Autor: Jalousie 27.09.17 - 08:11

    Wie so häufig die total negative (nichtrepräsentative) anonyme Einzelmeinung eines Users im Internet zu einem (ehemaligen?) Vertragsverhältnis, in dem der User sein eigenes Verhalten (bzw. seinen Einfluss auf das möglicherweise Geschehene - man kann es ja nicht nachvollziehen) nicht darlegt.

  4. Re: Absoluter Quatsch

    Autor: AllDayPiano 27.09.17 - 08:17

    Kann deinen Ärger überhaupt nicht teilen!

    Wir (alle bei der HUK) hatten über die Jahre schon einige Versicherungsschäden. Probleme gab es dabei nie.

    Gezahlt wurde immer - wenn, dann ging es um ein paar Euro hin oder her. Gutachten wurden bisher immer anstandslos übernommen (soweit die Bagatellklausel nicht angewendet wurde). Gutachter haben wir selbst herausgesucht. Und wer einem Gutachters einer Gegnerversicherung Zugang zum Fahrzeug gewährt, ist ohnehin vollkommen selbst schuld.

  5. Re: Absoluter Quatsch

    Autor: co 27.09.17 - 08:28

    Bisher auch keine PRobleme bei HUK und Huk24

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49