1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Backhaul: Glasfaser für…

Selten so viel Unfug gelesen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: rubberduck09 06.04.22 - 16:19

    Und diesmal nicht aus der Redaktion sondern von den Providern...

    Man braucht für eine Anbindung eines auch noch so großen Mobilfunkmasten genau _EIN_ Single-Mode Adernpaar. Und das für die nächsten 10 Jahre ausreichend vermutlich länger.
    Was allerdings ein Problem darstellen kann: auf einem Adernpaar kann man halt mit "billigen" Transceivern "nur" so 100-400 GBit/s fahren. Alles darüber braucht wesentlich teurere Transceiver die mehr als die aktuellen 8 Farben können.

    Mehr Fasern sind aber wichtig wenn mal eine Ader (wider erwartens) brechen sollte. Reserve schadet nicht und bei Glas-Verlegung sind die Kosten fürs Buddeln noch immer der größte Batzen.

  2. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: NilsP 06.04.22 - 18:13

    Absolut richtig. Kaum jemand wird weniger als 12 oder 24 Fasern legen, brauchen tut man aber tatsächlich nur 1 Paar - das würde sogar reichen wenn sich mehrere Provider einen Turm teilen (einer kapselt dann den Traffic der anderen).

  3. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: berritorre 06.04.22 - 20:24

    Was ich mich gefragt habe: Wenn nicht mit Glasfaser, mit was sind diese Türme denn dann angebunden? Ich meine, so eine Zelle braucht ja schon etwas Bandbreite, ist ja nicht so, dass da nur einer dran hängt.

    Ich kenne mich da absolut nicht aus, aber wie sind diese Türme denn sonst angebunden, wenn nicht per Glasfaser? Und was können diese Anbindungen?

  4. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: BeatYa 06.04.22 - 21:15

    Wenn kupfer gelegt wird muss es nicht nur eine Leitung sein.

  5. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: Mr_Gee 06.04.22 - 23:03

    Richtfunk geht noch halbwegs, ist aber weniger zuverlässig und hat Bandbreitenmäßig natürlich seine Grenzen.
    Das wird gern gemacht, wenn Kabel verlegen zu aufwendig wird.

  6. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: Hauke 06.04.22 - 23:29

    Viele Mobilfunkstandorte sind mit GPON angebunden, das bietet 2.5G down und 1.25G up shared im Segment und benutzt eine Faser. Das reicht wahrscheinlich nicht mehr aus. Für normales Fiber Ethernet benötigen sie aber 2 Fasern. Sie können aber auch auf XGSPON (10G/10G shared) oder 10G AON (Active Optical Ethernet) (10G/10G dediziert) jeweils mit einer Faser migrieren.

  7. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: JensBerlin 07.04.22 - 20:14

    Mr_Gee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Das wird gern gemacht, wenn Kabel verlegen zu aufwendig wird.

    ... oder (historisch) wenn ein Anbieter wie O2 ursprünglich kein Festnetz hatte. Gerade Telekom konnte im Mobilfunk überall an ihre festen, bereits verlegten Kabelinfrastukturen, andere Provider haben ihre Mobilfunkmasten (versorgt wurden anfangs ja auch eher städtische Gebiete) dann per Richtfunk angebunden.

  8. Re: Selten so viel Unfug gelesen...

    Autor: berritorre 08.04.22 - 05:16

    danke alle miteinander für die Antworten.

    Also Richtfunk finde ich auch nicht mehr so zeitgemäss, wird hier aber auch noch häufig verwendet. Aber bei uns hier auf der Südhalbkugel wird Glasfaser sowieso oft oberirdisch auf Masten verlegt, das geht schneller und ist billiger, dafür aber anfälliger, wenn mal ein Baum drauf fällt, etc.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer Steer-by-Wire (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  4. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  3. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de