1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 3: EA wehrt sich mit…

hoffentlich kriegen die probleme

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: JeanClaudeBaktiste 10.01.12 - 15:14

    würde mcih zum schmunzeln bringen.

  2. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Neonen 10.01.12 - 15:15

    Jop, wenn EA die Klage verliert wirds witzig. :D

  3. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: dabbes 10.01.12 - 15:18

    Ja vor allem witzig für die Spieler.

    Dann wird alles und jeder verklagt und die Spiele werden teurer oder enthalten weltfremde Inhalte.

    Total super!

  4. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Tantalus 10.01.12 - 15:25

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop, wenn EA die Klage verliert wirds witzig. :D

    Genau, dann wehrt sich demnächst Daimler dagegen, dass ihre Autos in GTA vorkommen, die französische Regierung verbietet die Darstellung des Eifelturms... Echt witzig.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: DiDiDo 10.01.12 - 15:28

    Ich erinner mich gerade schmunzelt an die verunstaltung der Automarken (am Auto selber) wo jeden klar war welches Auto es ist aber eben anderer Name und Zeichen dran ^^

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  6. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Neonen 10.01.12 - 15:31

    Der Eifelturm ist keine Marke einer Firma oder eines ihrer Produkte.

  7. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Pazifist-Deluxe 10.01.12 - 15:37

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neonen schrieb:
    > Genau, dann wehrt sich demnächst Daimler dagegen, dass ihre Autos in GTA
    > vorkommen, die französische Regierung verbietet die Darstellung des
    > Eifelturms... Echt witzig.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das ist so nicht ganz richtig:

    1. in GTA kommt kein Mercedes vor - es sind nur Autos die in Grundsätzen bekannten realen Modellen nachempfunden sind - teilweise sogar vermischt... Es spielt daher auch nicht in New York sondern in einer Stadt mit hohen Gebäuden und einer Statur auf einer Insel - aber eben nicht in New York - btw der Bürgermeister von NY wollte damals auch GTA 4 verbieten lassen - wegen den Ähnlichkeiten zu NY... Sind aber gescheitert.
    2. Die Rechte was in einem Spiel von einer Firma verwendet werden darf und was nicht liegt noch immer in der Hand der Firma - Warum wohl tauchen Autos der Marke Porsche nicht in allen Spielen auf? Weil Porsche das zu verhindert. Auch bei sehr umfangreichen Spielen wie Grand Turismo 5 können nur Autos verwendet werden für die es eine Freigabe vom Hersteller gibt - denn die sind ja hier zentrales Bestandteil des Spiels.
    3. Das einzige worauf sich EA hier beruft ist, dass die Helis kein zentrales Element des Spiels sind (naja...). Da hätten sich eher die Hersteller der Waffen aus BF3 melden können... Aber mal im Ernst - wer sich mit der Waffenlobby anlegt ist selber schuld ;-)

    Das ist das wunderbare Markenrecht :-(

  8. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Polecat42 10.01.12 - 15:37

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Eifelturm ist keine Marke einer Firma oder eines ihrer Produkte.


    Rischtisch. Und selbst wenn, dürfte es unter die 70-Jahre-Urheberrecht-Verfallen fallen. :)
    A propos fallen: Ich fand Gefallen am Fallen des Eiffelturms in MW3 :-p

  9. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Altruistischer Misanthrop 10.01.12 - 15:40

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja vor allem witzig für die Spieler.
    >
    > Dann wird alles und jeder verklagt und die Spiele werden teurer oder
    > enthalten weltfremde Inhalte.
    >
    > Total super!

    Noch teurer?

    Wieso weltfremd? Geht doch wie in GTA. Rockstar waren die Lizenzgebühren für die ganzen Automarken auch zu teuer.

  10. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: DiDiDo 10.01.12 - 15:41

    Ich weiß es gerade nicht genau steht in BF3 auf den Helis überhaupt Bell oder der genaue Model-Name ?

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  11. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Tantalus 10.01.12 - 16:06

    Pazifist-Deluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so nicht ganz richtig:
    >
    > 1. in GTA kommt kein Mercedes vor - es sind nur Autos die in Grundsätzen
    > bekannten realen Modellen nachempfunden sind - teilweise sogar vermischt...

    Ok, steht auf irgendeinem Helikopter "Bell" oder ist ein entsprechendes Firmenlogo drauf? Hat Bell einen Geschmacksmusterschutz auf das aussehen ihrer Helikopter?

    > btw der Bürgermeister von NY wollte damals auch GTA 4 verbieten lassen -
    > wegen den Ähnlichkeiten zu NY... Sind aber gescheitert.

    Zu recht finde ich. Irgendwo muss mit dem Marken- Urheber- und Geschmacksmuster-Dreck auch mal schluss sein.

    > 2. Die Rechte was in einem Spiel von einer Firma verwendet werden darf und
    > was nicht liegt noch immer in der Hand der Firma - Warum wohl tauchen Autos
    > der Marke Porsche nicht in allen Spielen auf? Weil Porsche das zu
    > verhindert. Auch bei sehr umfangreichen Spielen wie Grand Turismo 5 können
    > nur Autos verwendet werden für die es eine Freigabe vom Hersteller gibt -
    > denn die sind ja hier zentrales Bestandteil des Spiels.

    Bezieht sich dieser Schutz nicht rein auf den Marken- und Produktnamen sowie die Firmenlogos?

    > Das ist das wunderbare Markenrecht :-(

    Leider.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: CruZer 10.01.12 - 16:16

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß es gerade nicht genau steht in BF3 auf den Helis überhaupt Bell
    > oder der genaue Model-Name ?


    Nein, er steht nicht auf den Helis, kommt aber in den verschiedenen Individualisierungs-Menüs des Spiels vor.

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  13. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: ichbert 10.01.12 - 16:18

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop, wenn EA die Klage verliert wirds witzig. :D

    Was wird daran witzig? Wenn EA die Hubschrauber nicht mehr nutzen darf wird das Modell durch nen anderen ersetzt...wo is das Problem?

  14. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: JeanClaudeBaktiste 10.01.12 - 16:21

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja vor allem witzig für die Spieler.
    >
    > Dann wird alles und jeder verklagt und die Spiele werden teurer oder
    > enthalten weltfremde Inhalte.
    >
    > Total super!

    spiele werden ohnehin teurer. ändern "weltfremde" inhalte das spielprinzip?

  15. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: petergriffin 10.01.12 - 16:21

    Ein Geschmacksmuster braucht man da meines Wissens nicht. Es geht hier nur um virtuelle 1:1 Kopien. Würden sie den Hubschrauber leicht ändern und nicht den namen Bell verwenden könnte Bell wohl nichts machen.

  16. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: Esquilax 10.01.12 - 16:27

    Das mit dem Eifelturm ist leider nicht ganz korrekt :-(
    (Ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, aber vor 1 - 2 Jahren war es so)
    Der Eifelturm darf nachts nicht fotografiert werden, da die Beleuchtung von einem "Künstler" oder ähnlichem geschützt ist. Angeblich wird man da teilweise verscheucht, wenn man mit "professionellem" Equipment (also ne DSLR mit Stativ ;-) )) fotographiert.
    Sowas ist zum kotzen :-/

  17. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: syntax error 10.01.12 - 17:36

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja vor allem witzig für die Spieler.
    > >
    > > Dann wird alles und jeder verklagt und die Spiele werden teurer oder
    > > enthalten weltfremde Inhalte.
    > >
    > > Total super!
    >
    > spiele werden ohnehin teurer. ändern "weltfremde" inhalte das spielprinzip?


    Ausserdem ist BF3 ja eh total unrealistisch, also sollte das dann nichtmal ein Problem sein.

  18. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: tingelchen 10.01.12 - 17:47

    Schöner Wortwitz :)

  19. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: tingelchen 10.01.12 - 17:48

    Tja... so ist das in der heutigen Zeit. Da darf man nicht einmal ein Weltkulturerbe Fotografieren, ohne dafür verklagt zu werden.

  20. Re: hoffentlich kriegen die probleme

    Autor: tingelchen 10.01.12 - 17:57

    Das Problem sind eher die Nachwehen. Das US Rechtssystem basiert auf Präzedenzfällen. Für viele Spiele ist es egal, weil sie eh in einer Fantasiewelt spielen. Es gibt aber auch viele Spiele die sich an der realen Welt orientieren und wenn EA verliert, könnte das Auswirkungen auf alle diese Spiele haben. Nicht nur wenn es sich um eine direkte Simulation handelt, sondern auch dann wenn das Produkt lediglich ein Realismusträger ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  4. andagon people GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  2. 4€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme