Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayern: Landtagsabgeordneter…

Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Flexy 04.01.16 - 05:04

    Die schönen Karten von Telekom & Konsorten sind schon mit "50 Mbits" Flächen eingefärbt. Nur: Das ist ein "bis zu 50Mbits". Oft genug kommen an den 50 Mbit VDSL Anschlüssen eben doch nur 25MBit an. Manchmal sogar nur 16 Mbit.

    Und bei den Kabel-Anbietern sieht es auch nicht besser aus. Mal abgesehen davon, dass man dort meist kein vollwertiges Internet mehr bekommt (sondern nur DS-Lite, d.h. ein massiv eingeschränktes IPv4 Netz) - dadurch, dass die Kabelanbieter ebenso auf alte Infrastatruktur bis zum Abwinken setzen wie die Telekom in ihrem Telefonnetz, dadurch hat man leider an vielen Kabel-Internet-Anschlüssen zur Prime Time eben keine konstanten 100Mbit oder 50 Mbit - sondern oft nur 20 Mbit und weniger. Womit dann manchmal nicht mal mehr normale HD-Streams drin sind.

    Deutschland ist erst dann kein Internet-Entwicklungsland mehr, wenn hier nicht flächendeckend "Bis zu 50 Mbit" verfügbar ist- sondern wenn hier über "mindestens 50Mbit" in wirklich jedem Ort erreicht werden. Und das am besten nicht nur Down - sondern auch im Upstream! Erst dann kann man online-Services wirklich effektiv nutzen.

  2. Re: Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Ovaron 04.01.16 - 05:34

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die schönen Karten von Telekom & Konsorten sind schon mit "50 Mbits"
    > Flächen eingefärbt. Nur: Das ist ein "bis zu 50Mbits". Oft genug kommen an
    > den 50 Mbit VDSL Anschlüssen eben doch nur 25MBit an.

    Leider richtig.

    > Manchmal sogar nur 16 Mbit.

    Das passiert nur bei Fehlern im Datenmaterial. Ansonsten werden "bis zu 16 Mbit" getrennt ausgewiesen.

    > Deutschland ist erst dann kein Internet-Entwicklungsland mehr, wenn hier
    > nicht flächendeckend "Bis zu 50 Mbit" verfügbar ist- sondern wenn hier über
    > "mindestens 50Mbit" in wirklich jedem Ort erreicht werden. Und das am
    > besten nicht nur Down - sondern auch im Upstream! Erst dann kann man
    > online-Services wirklich effektiv nutzen.

    Das Forum von golem ist ein Online Service. Wäre mir neu, das man 50 Mbit braucht um den zu nutzen.

  3. Re: Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Flexy 04.01.16 - 06:09

    > Manchmal sogar nur 16 Mbit.
    >
    > Das passiert nur bei Fehlern im Datenmaterial. Ansonsten werden "bis zu 16
    > Mbit" getrennt ausgewiesen.

    Die 16 Mbit sind das, was z.B. die Telekom bei einem VDSL Anschluss mit 50 Mbit als Minimum garantiert. Mehr kann immer, muss aber nicht.
    Natürlich verkauft sie dann auch auf Kundenwunsch auch Anschlüsse, bei denen fest steht, dass die nie mehr als 16Mbit oder 25 Mbit können, weil sie darauf limitiert sind. Etwa bei Kunden am Rande des VDSL-Ausbaugebiets.


    > > "mindestens 50Mbit" in wirklich jedem Ort erreicht werden. Und das am
    > > besten nicht nur Down - sondern auch im Upstream! Erst dann kann man
    > > online-Services wirklich effektiv nutzen.
    >
    > Das Forum von golem ist ein Online Service. Wäre mir neu, das man 50 Mbit
    > braucht um den zu nutzen.

    Man kann eine mailbox/BBS auch mit einem Akkustikkoppler und 24 kbit/s nutzen. Immer noch. Sogar über neue VoIP-Anschlüsse, wenn es denn unbedingt sein muss. Und wenn man Lust am Frickeln hat.

    Viele Services wie Cloudspaces, Videoportale mit User Created Content oder ähnliches lassen sich aber nur dann vernünftig nutzen, wenn man einen vernünftigen Upload hat, so dass die 24MP-Bilder aus der Digicam eben keine Ewigkeiten brauchen, bis alles auf dem Server ist.

  4. Re: Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Lemo 04.01.16 - 07:10

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das Forum von golem ist ein Online Service. Wäre mir neu, das man 50 Mbit
    > braucht um den zu nutzen.

    Es geht doch nicht um Foren, so ein Quatsch. Es geht doch zum Beispiel um sowas wie Clouddienste im Bereich der Selbstständigen oder Streaminginhalte. Ich hatte nebenbei auch ein Gewerbe und habe die Daten dafür lieber (mit Erlaubnis) im Gastnetzwerk meines Hauptarbeitsplatzes hochgeladen, da die DSL 3.000 Verbindung im Dorf leider nicht dazu geeiignet war, die Daten über Clouddienste mit meinen Partner auszutauschen.

    Das sind knallharte Gründe für einen Umzug, falls das Gewerbe größer werden sollte. Und diese Leute kommen nicht so schnell wieder aufs Land zurück.

    Ich frage mich nur wie Google Fiber laufen kann, während die Telekom immer nur am rumheulen ist. Weil es nur Flachpfeifen sind, die kein Interesse am Fortschritt haben.

  5. Re: Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Bosancero 04.01.16 - 08:02

    Ich hab 200k und bekomme 205-210k rein, Ping 2-4ms, am Router 1ms. Laut Mitarbeiter wäre problemlos mehr möglich aber wieso sollte das Unitymedia tun, wenn die andere (Telekom) nur """bis zu""" 50MBits anbieten können.

    Ich finde 50Mbits sind keine Steinzeit aber 200Mbits ist schon wirklich sehr übetrieben.
    Wenn ich etwas lade, dann werden rund 25MB pro Sekunde übertragen, in 4 Sekunden 100MB

  6. Re: Wenn es wenigstens 50 Mbits wären!

    Autor: Lemo 04.01.16 - 10:21

    Das ist halt auch nur dann übertrieben, wenn man es für sich selbst ausgereizt hat.
    Es sind einfach ganz andere Geschäftsfelder möglich, wenn man extrem schnelles Internet flächendeckend anbieten kann.

    Mir persönlich reichen aktuell meine 100 MBit/s auch, aber ich habe damals als ich 3 MBit/s zur Verfügung hatte halt auch viele Dinge nicht genutzt, die ich jetzt fast täglich nutze.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. MailStore Software GmbH, Viersen
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30