1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayern: Telekom schließt LTE…

Turmbau zu Deutschland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Turmbau zu Deutschland

    Autor: REAL*16 16.09.20 - 16:33

    Wieso ist die Standortwahl sooo ein Problem? Andere privatrecthliche Infrastruktubetreiber wie TollCollect dürfen offenbar auch direkt auf dem Autobahngelände selbst Schilderbrücken, Masten usw. errichten. Warum nicht auch die Mobilfunker? In anderen europ. Ländern hängen Mobilfunkantennen auch z.B. an Brücken über die Autobahn, an Schilderbrücken, an abgespannten Masten auf dem Grünstreifen etc.
    Und wenn ein Turm errichtet wird, wie hier in der Gegend, dann ist das ein viereckiger Stahlgittermast in einer Dimensionierung wie für ein Gasthaus oben drauf. Mit einem Fundament wie für eine Windkraftanlage. Klar, dass man so ein Monstrum nicht überall genehmigt bekommt.
    In den 00er Jahren hat für gleich viele antennen noch ein Stahlbetonmast von geschätzt 1m Durchmesser gereicht (steht einen Berg weiter).
    Auch gibt es z.B. in USA getarnte Funkmasten (gesehen: als Kaktus, Fichte, Fehlsbrocken) die viel eher akzeptiert würden als ein monströser feuerverzinkter Gittermast, ausgelegt auf 100+ Jahre Lebensdauer.

  2. und so schööön ..

    Autor: senf.dazu 16.09.20 - 20:22

    Die arme Telekom - ich hab vollstes Mitgefühl.

    Dabei ist's doch so ein schöner Turm geworden. Und so wunderschön hoch. Bei 46 m Höhe ist die Sichtweite bis zum Horizont immerhin 24 km. Das bringt den Turm dann in der Umgebung auch so richtig zur Geltung. Da kann jeder die rosa Spitze seh'n.

    Aber wahrscheinlich ist die Autobahn auf den 300m halt so wellig wie "die Straßen von San Francisco".

    Normalerweise braucht man für 300m Sichtweite zum Horizont ne effektive Antennenhöhe von etwa 7 mm .. auch wenn man die Antenne an einem Ende der Strecke aufstellt ..

    Die Welt ist auch voller kleiner Gemeinheiten - wie das jemand vergessen hat Glasfaser zu legen an die man die Station anschließen könnte. Ich frag mich ehrlichgesagt immer wieder wie der Strom dorthin kommt ..

    Aber ich geb ja zu - die rollenden Smartphones auch wirklich an die Dachantennen/finnen anzuschließen damit ham's die deutschen Autobauer nicht so. Da wird lieber konsistent mit Antennen im Innenraum des Faradayschen Käfigs telefoniert. Es sei denn der Autofahrer bestellt die Maximalausstattung und zahlt sein 300¤ Abo und kauft natürlich auch das richtige passende Telefon. (Erlebt bei einem Audi A4 von 2019. Das ist Stand der Technik bei VW. Das Auto hat ein serienmäßig verbautes LTE Funkmodul damit die Autodaten auch gut zugänglich sind. Und sogar ein SIM Fach in das man eine passende Karte stecken kann. Lt. Anleitung wird die dann auch mit dem Datenverkehr belastet. Nur das Autotelefon benutzen darf man damit nicht. Aber die Bedienung des eigenen Smafus per Bluetooth geht selbstverständlich .. via Handy Antenne.)



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 20:37 durch senf.dazu.

  3. Genau wegen Leuten wie dir geht nichts vorwärts.

    Autor: Pecker 17.09.20 - 09:52

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die arme Telekom - ich hab vollstes Mitgefühl.
    Aha, warum auch immer.
    > Dabei ist's doch so ein schöner Turm geworden. Und so wunderschön hoch. Bei
    > 46 m Höhe ist die Sichtweite bis zum Horizont immerhin 24 km. Das bringt
    > den Turm dann in der Umgebung auch so richtig zur Geltung. Da kann jeder
    > die rosa Spitze seh'n.

    Theorie und Praxis.

    > Aber wahrscheinlich ist die Autobahn auf den 300m halt so wellig wie "die
    > Straßen von San Francisco".

    Kurven und hohe Bäume, Berge sind kein Argument?

    > Normalerweise braucht man für 300m Sichtweite zum Horizont ne effektive
    > Antennenhöhe von etwa 7 mm .. auch wenn man die Antenne an einem Ende der
    > Strecke aufstellt ..

    Theorie und Praxis. Das Gras wächst schon höher.

    > Die Welt ist auch voller kleiner Gemeinheiten - wie das jemand vergessen
    > hat Glasfaser zu legen an die man die Station anschließen könnte. Ich frag
    > mich ehrlichgesagt immer wieder wie der Strom dorthin kommt ..

    Eine der ärgerlichsten Gemeinheiten beim Mobilfunkausbau sind Dummschwätzer die alles besser wissen und das auch noch zu verhindern zu versuchen.

    > Aber ich geb ja zu - die rollenden Smartphones auch wirklich an die
    > Dachantennen/finnen anzuschließen damit ham's die deutschen Autobauer nicht
    > so. Da wird lieber konsistent mit Antennen im Innenraum des Faradayschen
    > Käfigs telefoniert. Es sei denn der Autofahrer bestellt die
    > Maximalausstattung und zahlt sein 300¤ Abo und kauft natürlich auch das
    > richtige passende Telefon. (Erlebt bei einem Audi A4 von 2019. Das ist
    > Stand der Technik bei VW. Das Auto hat ein serienmäßig verbautes LTE
    > Funkmodul damit die Autodaten auch gut zugänglich sind.

    So viel Text und komplett am Thema vorbei. Es geht um Mobilfunkausbau nicht um die Aufpreispolitik der Autohersteller.

    >Und sogar ein SIM
    > Fach in das man eine passende Karte stecken kann. Lt. Anleitung wird die
    > dann auch mit dem Datenverkehr belastet. Nur das Autotelefon benutzen darf
    > man damit nicht. Aber die Bedienung des eigenen Smafus per Bluetooth geht
    > selbstverständlich .. via Handy Antenne.)

    Bla bla.


    Ich denke zum Beispiel an den Drackensteinerhang bei der A8. Das sind vielleicht 2 Kilometer Autobahn, nur ist dort die Fahrbahn auch noch getrennt. Um beide Seiten komplett mit LTE zu versorgen, müsste man dort wohl eher 5 bis 6 Masten aufstellen. Aber was weiß ich schon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 515,65€
  2. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  3. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...
  4. 499,99€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de