Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Befangenheit: Gegner des…

Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: bmaehr1 18.04.18 - 19:17

    Die Gerichte haben jedoch bei den verschiedensten Urteilen in letzter Zeit gezeigt, dass sich schon lange nicht mehr nach Gesetzen, sondern nach Lust und Laune entscheiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 19:19 durch bmaehr1.

  2. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: IT-Nerd-86 18.04.18 - 21:31

    bmaehr1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gerichte haben jedoch bei den verschiedensten Urteilen in letzter Zeit
    > gezeigt, dass sich schon lange nicht mehr nach Gesetzen, sondern nach Lust
    > und Laune entscheiden.

    Dafür gibt es dann aber dank EU jetzt auch noch höhere Instanzen.

  3. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: teenriot* 19.04.18 - 02:21

    Was ist "die Gerichte"?
    Du weißt was das Bundesverfassungsgericht ist?
    Worüber redest du?

  4. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: Aki-San 19.04.18 - 06:38

    Oh Wunder, Befangenheit bei der GEZ.. :D

    Auch wenn der OT dies merkwürdig ausgedrückt hat, so ist doch deutlich ein Trend in den Prozessen rund um die GEZ festzustellen, hoffentlich wird zumindest das jetzige Urteil FÜR das Volk entschieden.

  5. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: goldjunge91 19.04.18 - 07:35

    oh ja das wäre endlich mal zeit! sch... GEZ
    aber es ist eigentlich zwecklos gegen den staat zu gewinnen allen normalen bürgern ist klar das die das Gesetz damals durch gewunken haben um mehr steuern ein zu nehmen.

  6. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: forenuser 20.04.18 - 10:12

    Urteile werden auf Basis der gelten Gesetze gefällt. Wenn also die GEZ-Urteile seit Jahrzehnten allesamt gleich ausfallen, dann könnte man fast annehmen, dass sich die gesetzliche Grundlage nicht ernsthaft geändert hat.

    Aber auch wenn das BVerfG feststellt, dass die aktuelle Gesetzteslage nicht GG-konform ist bedeutet das nicht, dass der ÖR abgeschafft wird. Der steht nämlich gar nicht auf dem Prüfstand, lediglich seine Finanzierung. Der Gesetzgeber wird dann also aufgefordert sein, die Finanzierung des ÖR mittels eines GG-konformen Gesetz zu regeln - wie auch immer das ggf. dann aussehen möge.

    Kein deutsches Gericht ist dazu aufgerufen Gesetze zu erlassen. Das ist nicht deren Aufgabe, auch nicht die des BVerfG.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  7. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: taifun850 20.04.18 - 13:07

    Das Bundesverfassungsgericht hat in den letzten Jahrzehnten eine hohe Unabhängigkeit von Politikermeinungen gezeigt.

    Zahlen werden wir weiterhin für den öffentlichen Rundfunk, das steht überhaupt nicht zur Debatte. Die Frage ist nur, wie das gerecht wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau bei München
  2. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  3. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  4. Hochschule Fulda, Fulda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

  1. T-Mobile: Pacbot prüft Security- und Compliance-Richtlinien der Cloud
    T-Mobile
    Pacbot prüft Security- und Compliance-Richtlinien der Cloud

    Mit Pacbot legt T-Mobile seine Policy-as-Code-Plattform offen. Diese bemerkt und behebt zum Teil Verstöße gegen Compliance- und Security-Richtlinien auf Cloudplattformen. Zunächst läuft Pacbot in AWS.

  2. Dell UltraSharp 49: Gewölbtes Display mit 1,2 Metern Länge für den Schreibtisch
    Dell UltraSharp 49
    Gewölbtes Display mit 1,2 Metern Länge für den Schreibtisch

    Der Dell Ultrasharp 49 ist ein Curved-Display mit einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln, der mit 1,2 Metern extrem lang ist. Dadurch erspart sich der Nutzer zwei nebeneinander stehende Displays mit unschönem Rand in der Mitte.

  3. Bildbearbeitung: Photoshop-Vollversion soll 2019 aufs iPad kommen
    Bildbearbeitung
    Photoshop-Vollversion soll 2019 aufs iPad kommen

    Adobe plant für 2019 ein Photoshop für iPad-Nutzer, der vom Leistungsumfang dem des Desktop-Pendants entspricht. So sind künftig auch die Ebenenpalette und die Werkzeugleiste auf dem Tablet zu sehen.


  1. 08:50

  2. 08:35

  3. 08:07

  4. 07:44

  5. 07:35

  6. 07:08

  7. 19:04

  8. 18:00