Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Befangenheit: Gegner des…

Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: bmaehr1 18.04.18 - 19:17

    Die Gerichte haben jedoch bei den verschiedensten Urteilen in letzter Zeit gezeigt, dass sich schon lange nicht mehr nach Gesetzen, sondern nach Lust und Laune entscheiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 19:19 durch bmaehr1.

  2. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: IT-Nerd-86 18.04.18 - 21:31

    bmaehr1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gerichte haben jedoch bei den verschiedensten Urteilen in letzter Zeit
    > gezeigt, dass sich schon lange nicht mehr nach Gesetzen, sondern nach Lust
    > und Laune entscheiden.

    Dafür gibt es dann aber dank EU jetzt auch noch höhere Instanzen.

  3. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: teenriot* 19.04.18 - 02:21

    Was ist "die Gerichte"?
    Du weißt was das Bundesverfassungsgericht ist?
    Worüber redest du?

  4. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: Aki-San 19.04.18 - 06:38

    Oh Wunder, Befangenheit bei der GEZ.. :D

    Auch wenn der OT dies merkwürdig ausgedrückt hat, so ist doch deutlich ein Trend in den Prozessen rund um die GEZ festzustellen, hoffentlich wird zumindest das jetzige Urteil FÜR das Volk entschieden.

  5. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: goldjunge91 19.04.18 - 07:35

    oh ja das wäre endlich mal zeit! sch... GEZ
    aber es ist eigentlich zwecklos gegen den staat zu gewinnen allen normalen bürgern ist klar das die das Gesetz damals durch gewunken haben um mehr steuern ein zu nehmen.

  6. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: forenuser 20.04.18 - 10:12

    Urteile werden auf Basis der gelten Gesetze gefällt. Wenn also die GEZ-Urteile seit Jahrzehnten allesamt gleich ausfallen, dann könnte man fast annehmen, dass sich die gesetzliche Grundlage nicht ernsthaft geändert hat.

    Aber auch wenn das BVerfG feststellt, dass die aktuelle Gesetzteslage nicht GG-konform ist bedeutet das nicht, dass der ÖR abgeschafft wird. Der steht nämlich gar nicht auf dem Prüfstand, lediglich seine Finanzierung. Der Gesetzgeber wird dann also aufgefordert sein, die Finanzierung des ÖR mittels eines GG-konformen Gesetz zu regeln - wie auch immer das ggf. dann aussehen möge.

    Kein deutsches Gericht ist dazu aufgerufen Gesetze zu erlassen. Das ist nicht deren Aufgabe, auch nicht die des BVerfG.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  7. Re: Ich hoffe ja auf das Verfassungsgericht

    Autor: taifun850 20.04.18 - 13:07

    Das Bundesverfassungsgericht hat in den letzten Jahrzehnten eine hohe Unabhängigkeit von Politikermeinungen gezeigt.

    Zahlen werden wir weiterhin für den öffentlichen Rundfunk, das steht überhaupt nicht zur Debatte. Die Frage ist nur, wie das gerecht wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
      Glücksspiel
      Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

      Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

    2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
      Sim als App
      Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

      Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

    3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
      Samsung
      Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

      Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


    1. 18:16

    2. 17:59

    3. 17:35

    4. 17:16

    5. 16:43

    6. 16:23

    7. 16:00

    8. 15:20