1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Befangenheit: Gegner des…

Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: forenuser 18.04.18 - 16:51

    Wird ja gerne gefordert, dass die ÖR sich von der Unterhalt ab- und der Kultur zuwenden sollen. Aber wie unterscheidet man das? Ist Oper Kultur - auch dann noch, wenn der Zuschauer sich unterhalten fühlt? Ist ein Konzert z.B. von Helene Fischer Unterhaltung während eines von meinetwegen Montserrat Caballé Kultur?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  2. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: Eheran 18.04.18 - 17:21

    >Aber wie unterscheidet man das?
    Gar nicht.
    Gefordert wird insbesondere Bildung und Journalismus. Ich denke die wenigsten Kritiker wollen mehr Musikantenstadl usw. (das ist Kultur). Unterhaltung kann auch gleich ganz raus, hat da einfach nichts zu suchen. Sowas kann werbefinanziert problemlos privat gemacht werden. Hochqualitative Dokumentationen (man denke dabei etwa an "Planet Earth" von der BBC) machen die privaten hingegen nicht einfach mal, weil eben viel zu wenig Gewinn (bzw. Verlustgeschäft). Dito die ganzen Bildungsangebote. Was da inzwischen auf Youtube geht... sowas könnte man dort problemlos etablieren. Damit würde man ganze Generationen mit richtiger Bildung versorgen, statt in peusowissenschaftlichem Bullshit (etwa Galileo) versenken zu lassen.

  3. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: knabba 18.04.18 - 18:02

    Sie sollen sich auf Informationen und Bildung beschränken und das neutral. Aber nichtmal das schaffen sie. Da werden die Menschen die die Große Koalition ablehen als Kleingeister beschimpft. Tolle Neutralität. Einfach mal "Tilio Jung" schauen, wie oft sie nicht neutral sind ist schon nicht mehr witzig.
    Im Rundfunk:
    "Dieser Kommentar richtet sich an die Kleingeister, Besserwisser, Miesmacher, die von Stillstand reden."

  4. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: unbuntu 18.04.18 - 18:25

    Ein Konzert wäre ja eine Übertragung einer Show eines Künstlers und somit Kultur. Unterhaltung wäre, wenn der Sender selber so eine Show veranstalten würde und nicht der Künstler im Vordergrund stände.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.18 - 21:51

    Verglichen mit ze.tt oder Bento oder so sind die ÖR geradezu mustergültig professionell und ausgewogen. Aber die Zeiten sind heute auch einfach andere. Früher haben sich die Zuschauer einfach Zeit genommen, sich Dinge detailliert anhören wollen. Ich muss aber nur hier an das Forum denken, wie hudelig im Vorbeigehen hier oft Beiträge ohne Sinn und Verstand gepostet werden, die so nicht entstanden wären, wenn der Autor sich etwas mehr Zeit genommen und mehr Gedanken dazu gemacht hätte, dann sieht man, wie oberflächlich und mit welch winziger Aufmerksamkeitsspanne Medien heutzutage genutzt werden.

    Entsprechend hat sich eben die Berichterstattung der Medien verändert. Schnell und oberflächlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 21:54 durch Hackfleisch.

  6. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: teenriot* 19.04.18 - 02:24

    Wann immer Medien eine Meinung (unter vielen) verbreiten die einem nicht passt gibt es irgendjemand der sich beschwert und zwar letztlich darüber dass er Medienfreiheit nicht verstanden hat

  7. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: teenriot* 19.04.18 - 02:31

    Ist eben alles eine Frage des Budgets.
    Was generiere ich für Golem an Umsatz?
    10-20 Cent pro Monat?
    Dafür bekomme ich aber verdammt viel.
    Und die 10-20 Cents bezahle ich noch nicht einmal selbst.
    Da sind die ÖR natürlich grundsätzlich anders aufgestellt.
    Und zwar zurecht weil notwendig, auch wenn eine Budget-Reduzierung denkbar ist.

  8. Re: Wie kann ich "Unterhaltung" von "Kultur" unterscheiden?

    Autor: forenuser 19.04.18 - 10:55

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Konzert wäre ja eine Übertragung einer Show eines Künstlers und somit
    > Kultur. Unterhaltung wäre, wenn der Sender selber so eine Show veranstalten
    > würde und nicht der Künstler im Vordergrund stände.

    Und wenn das Konzert (oder auch Oper- oder Ballettaufführung) ohne die Unterstützung (z.B. finanziell, logistisch oder personell) des TV-/Radiosenders gar nicht zustande kommen würde? Muss man dann auf Kultur verzichten, weil diese sonst zur Unterhaltung reduziert wird? Oder geben wir dann Steuer- oder Fördergelder ran, damit diese Veranstalltung, ggf. ohne Rundfunkübertragung, möglich wird - und schliessen so interesierte aber aus welchen Gründen auch immer abwesende Personen von der Kultur aus. Wäre das besser?

    Das ist das "deutsche Dilemma", wir unterscheiden zwischen ernsthafter und unterhaltender Kultur und wollen das sauber trennen. Das ist ernsthaft nicht möglich.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Ulm, Ulm
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Leistritz AG, Nürnberg
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45