Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beitragsservice: Neue GEZ will…

Petition - Abschaffung der GEZ

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: ehrlich mal 03.01.13 - 00:11

    https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

    im Sekundentakt kommen neue Unterschriften hinzu.
    Hoffentlich bleibt es so während der ganzen Laufzeit der Petition.

    Macht mit.

  2. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: Seelbreaker 03.01.13 - 00:56

    Bringt das überhaupt was? Ich dachte um wirksam eine Petition zu starten, muss diese auf dieser Bundestags-petitionswebseite starten...

  3. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: Little_Green_Bot 03.01.13 - 01:28

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt das überhaupt was? Ich dachte um wirksam eine Petition zu starten,
    > muss diese auf dieser Bundestags-petitionswebseite starten...

    Wird doch an selbigen weiter geleitet.

    Super, ich habe selbstverständlich unterzeichnet!!! :-)

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  4. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: DocMacke 03.01.13 - 01:28

    ehrlich mal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.openpetition.de
    >
    > im Sekundentakt kommen neue Unterschriften hinzu.
    > Hoffentlich bleibt es so während der ganzen Laufzeit der Petition.
    >
    > Macht mit.


    Niemals! Dann geht das letzte bißchen Qualität und der letzte Rest an Investigativ-Journalismus den Bach runter! Was ansonsten "frei" empfangbar ist, ist ein Grauen! Nur im ÖR sehe ich noch Beiträge wo mir aufgezeigt wird, dass z.b. die Energieriesen Inhaber des TÜV Süd sind und somit ihre Kontrolleure besitzen! Nur hier gibt es noch kritische Berichte und Reportagen über Firmen/Konzerne, weil diese hier nicht mit ihren Muskeln (aka Werbespots) drohen können!

    Das dieses System von der Politik unterwandert wird, ist ein anderes Problem und hat erst einmal nichts mit der GEZ zu tun. Systeme werden unterwandert von Leuten die es zu ihren Vorteil mißbrauchen. Aber dann muss das System verändert werden und nicht das System abgeschafft werden (wie "herrlich" man dies auf so ziemliche alle Systeme die das Leben in GER regeln übertragen kann...).

    Das dieses System aufgeblasen ist und entschlackt werden kann ist ebenfalls ein anderes Problem. Aber auch das hat nichts direkt mit dem ÖR zu tun und muss anders gelöst werden.

  5. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: Little_Green_Bot 03.01.13 - 01:58

    DocMacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemals! Dann geht das letzte bißchen Qualität und der letzte Rest an
    > Investigativ-Journalismus den Bach runter! Was ansonsten "frei" empfangbar
    > ist, ist ein Grauen! Nur im ÖR sehe ich noch Beiträge wo mir aufgezeigt
    > wird, dass z.b. die Energieriesen Inhaber des TÜV Süd sind und somit ihre
    > Kontrolleure besitzen! Nur hier gibt es noch kritische Berichte und
    > Reportagen über Firmen/Konzerne, weil diese hier nicht mit ihren Muskeln
    > (aka Werbespots) drohen können!

    Die Qualität der ÖR steht nicht zur Debatte. Es geht um die Freiheit der Bürger, ihre Informations-Kanäle frei wählen zu können. Das ist urdemokratisch!

    Mit der Zerschlagung der ÖR würde sich die Medienlandschaft in D neu ordnen, und hochwertige private Sender würden endlich die Chance bekommen, die ihnen zusteht.

    Die Privaten wissen genau so gut wie die ÖR, dass Qualitäts-Journalismus beim deutschen Endkunden gut ankommt. Es wäre dumm, etwas anderes zu tun.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  6. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: Seelbreaker 03.01.13 - 02:50

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seelbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bringt das überhaupt was? Ich dachte um wirksam eine Petition zu
    > starten,
    > > muss diese auf dieser Bundestags-petitionswebseite starten...
    >
    > Wird doch an selbigen weiter geleitet.
    >
    > Super, ich habe selbstverständlich unterzeichnet!!! :-)


    Ah ok, dass wusste ich nicht, aber habe trotzdem schon unterzeichnet :)

  7. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: .............................x................... 03.01.13 - 03:03

    hochwertige private Sender?? lol

    "Qualitäts-Journalismus" kostet nun mal was und teilweise gefaellt gerade dieser Journalismus nicht der Industrie… zu glauben, dass es ohne ÖR Sender eine halbwegs ausgewogene Berichtserstattung gibt, ist schon sehr naiv..

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  8. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: Emulex 03.01.13 - 08:43

    DocMacke schrieb:
    > Niemals! Dann geht das letzte bißchen Qualität und der letzte Rest an
    > Investigativ-Journalismus den Bach runter! Was ansonsten "frei" empfangbar
    > ist, ist ein Grauen! Nur im ÖR sehe ich noch Beiträge wo mir aufgezeigt
    > wird, dass z.b. die Energieriesen Inhaber des TÜV Süd sind und somit ihre
    > Kontrolleure besitzen! Nur hier gibt es noch kritische Berichte und
    > Reportagen über Firmen/Konzerne, weil diese hier nicht mit ihren Muskeln
    > (aka Werbespots) drohen können!
    >

    Das steht auch auf Wikipedia, wobei die Frage ist was nun stimmt.
    Bei Wiki steht, dass der TÜV Süd seinen 13.500 Mitgliedern gehört.
    Mitglieder sind u.a. E.ON, Vattenfall usw.
    So weit so richtig.
    Die Frage ist nun: Halten die mehr als nur einen jeweiligen Anteil eines 13500stel, oder halten die mehr.
    Wenn die ÖR aus diesem Wikipedia-Artikel nun das gemacht haben was du da gesehen hast, dann ist das unterhalb von Bild-Niveau.
    Und ganz ehrlich...das kann ich mir eher vorstellen als das Gegenteil.

    > Das dieses System von der Politik unterwandert wird, ist ein anderes
    > Problem und hat erst einmal nichts mit der GEZ zu tun. Systeme werden
    > unterwandert von Leuten die es zu ihren Vorteil mißbrauchen. Aber dann muss
    > das System verändert werden und nicht das System abgeschafft werden (wie
    > "herrlich" man dies auf so ziemliche alle Systeme die das Leben in GER
    > regeln übertragen kann...).
    >
    > Das dieses System aufgeblasen ist und entschlackt werden kann ist ebenfalls
    > ein anderes Problem. Aber auch das hat nichts direkt mit dem ÖR zu tun und
    > muss anders gelöst werden.

    Das ist ein prinzipielles Problem.
    Die Politik hat per Definition keinen Einfluß auf die ÖR, denn gerade von der Politik sollen sie unabhängig sein um kein Propagandawerkzeug werden zu können.
    Nur wer entscheidet dann über diesen Apparat, wenn nicht die gewählten Volksvertreter ???

    Man hätte die ÖR in dieser Form niemals gründen dürfen, da sie mehr oder weniger über der Demokratie stehen.

  9. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: F4yt 03.01.13 - 09:00

    Soweit ich dir ja teilweise zustimme... aber wo siehst Du hochwertige private Sender?

    Bzgl. Journalismus würde ich dem ÖR zumindest mehr vertrauen als den privaten. Da es aber nun genügend Quellen für Nachrichten direkt von dpa, AFP und Reuters gibt, habe ich die ÖR bisher nicht vermissst...

  10. Sicher .. was für ne Quali !!

    Autor: redrat 03.01.13 - 09:05

    Little_Green_Bot schrieb:
    > Die Privaten wissen genau so gut wie die ÖR, dass Qualitäts-Journalismus
    > beim deutschen Endkunden gut ankommt. Es wäre dumm, etwas anderes zu tun.

    Jaha logisch manchmal kann ich mich bei den 20.00 Nachrichten echt nicht zwischen Vox und RTL entscheiden die sind einfach alle so umwerfend hochwertig.

    Auch die knallerreportagen auf RTL2 und PRO7 sind echt der burner. Ich hab zwar noch nie verstanden wiso dort Phrasen mindestens 7 mal wiederholt werden aber dann versteht man den komplizierten inhalt wohl besser. Auch die nachgeschauspielerten Szenen längst vergangenem lassen einem die Reportage wie ein Spielfilm ergscheinen "gefällt mir".

    Also ich kann mich kaum retten vor qualitativen Sendungen der Privaten. Bitte strecken wems auch so geht.

    :0 :O :o

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 09:06 durch redrat.

  11. Re: Sicher .. was für ne Quali !!

    Autor: Der ohne Name 03.01.13 - 09:45

    Die Abschaffung der GEZ ist doch quatsch. Sie auf ein gesundes Maß zurückschneiden hingegen nicht. Jeder zahlt 10¤ im Jahr und bekommt dafür _unabhängige_ Nachrichten, Dokumentationen und Wissen(!) vermittelt anstelle dumpfer Talkshows, verblödender Quizsendungen, Mutantenstadl und der x.ten Sportübertragung.

    Die Dinge können sie gern verschlüsselt ausstrahlen - dann wird man schnell sehen wer bereit ist dafür zu zahlen.

  12. Re: Sicher .. was für ne Quali !!

    Autor: redrat 03.01.13 - 09:51

    Bin ich vollkommen deiner Meinung. Aber ich bin gegen eine Verschlüsselung.
    Ich finde jeder sollte das Recht auf den Empfnag haben ohne sich "spezielle Hardware" anschaffen zu müssen.
    Ausserdem wird ein gewisse Mindestmenge an Zahlenden nötig sein um Qualität weiterhin bieten zu können. Ein PayTv sollte man daraus wirklich nicht machen auch wenn es verlockend klingt dass ich für Musikantenstadel und WettenDass nichts zahlen müsste.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  13. Re: Sicher .. was für ne Quali !!

    Autor: Der ohne Name 03.01.13 - 11:57

    Hab es nicht ganz eindeutig geschrieben. 10¤ von jedem. Mutantenstadl und Co dann per Pay-TV ;-)

  14. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: GodsBoss 03.01.13 - 14:17

    > Bringt das überhaupt was? Ich dachte um wirksam eine Petition zu starten,
    > muss diese auf dieser Bundestags-petitionswebseite starten...

    Ist eigentlich irrelevant, da die de-facto-Wirkung von Petitionen gleich null ist. Mit der Stimme des Bürgers wischt man sich in der Politik den Arsch ab und beschwert sich später über Politikverdrossenheit. Solange aber eine Mehrheit der Bürger damit beschäftigt ist, sich in der BILD-„Zeitung“ Vorurteile gegenüber vermeintlich niedriger stehenden Menschen anzulesen, wird sich das auch nicht ändern.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  15. Re: Sicher .. was für ne Quali !!

    Autor: Orakle 03.01.13 - 14:38

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Little_Green_Bot schrieb:
    > > Die Privaten wissen genau so gut wie die ÖR, dass Qualitäts-Journalismus
    > > beim deutschen Endkunden gut ankommt. Es wäre dumm, etwas anderes zu
    > tun.
    >
    > Jaha logisch manchmal kann ich mich bei den 20.00 Nachrichten echt nicht
    > zwischen Vox und RTL entscheiden die sind einfach alle so umwerfend
    > hochwertig.
    >
    > Auch die knallerreportagen auf RTL2 und PRO7 sind echt der burner. Ich hab
    > zwar noch nie verstanden wiso dort Phrasen mindestens 7 mal wiederholt
    > werden aber dann versteht man den komplizierten inhalt wohl besser. Auch
    > die nachgeschauspielerten Szenen längst vergangenem lassen einem die
    > Reportage wie ein Spielfilm ergscheinen "gefällt mir".
    >
    > Also ich kann mich kaum retten vor qualitativen Sendungen der Privaten.
    > Bitte strecken wems auch so geht.
    >
    > :0 :O :o

    und was ist mit Sendern wie N24 oder n-tv? das sind keine ÖR, soweit ich weiß

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutschsprachiger_Fernsehsender#Deutschland

    Die Nachrichten finde ich gut

  16. Diese Petition hat nur einen grundlegenden Fehler. ...

    Autor: Stereo 03.01.13 - 14:46

    Nämlich, dass die GEZ seit dem 1.1.2013 sowieso nicht mehr existiert.

    Das Konstrukt heißt jetzt "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice".

  17. Re: Diese Petition hat nur einen grundlegenden Fehler. ...

    Autor: Der ohne Name 03.01.13 - 14:59

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nämlich, dass die GEZ seit dem 1.1.2013 sowieso nicht mehr existiert.
    >
    > Das Konstrukt heißt jetzt "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice".

    Jetzt hab ich doch tatsächlich 'Betrugsservice' gelesen. War wohl ein Freud'scher Verleser...

  18. Re: Diese Petition hat nur einen grundlegenden Fehler. ...

    Autor: ehrlich mal 03.01.13 - 15:48

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nämlich, dass die GEZ seit dem 1.1.2013 sowieso nicht mehr existiert.
    >
    > Das Konstrukt heißt jetzt "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice".

    Ja, aber "GEZ" versteht jeder sofort.
    Im Gegensatz zu "Beitrags*service*". Service ist wohl was anderes.

  19. Re: Diese Petition hat nur einen grundlegenden Fehler. ...

    Autor: Weltfrieden5000 03.01.13 - 17:38

    Für mich ist das nicht mehr als eine versteckte Steuererhöhung, die ja nun nicht neue Verhaltensstrukturen in der CDU / CSU aufzeigt. Ich möchte daran erinnern, dass damals als erste "Straf"-Tat die Märchensteuer auf 19% erhöht wurde, OBWOHL man uns monatelang das Gegenteil erzählt hat.

    Das Modell der GEZ ist ausgelaufen, nun versucht man es eben über Zwangsabgaben. Nur am Rande: ich schaue weder Fernsehen, noch höre ich Radio und muss trotzdem zahlen, da ich Geräte besitze, die theoretisch in der Lage wären...

    ...aber auch hier wird man nur mit politischer Gewalt weiterkommen, daher sehe ich ein solche Petition als unbedingt notwendig an. (egal wie man GEZ nun nennt)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 17:41 durch Weltfrieden5000.

  20. Re: Petition - Abschaffung der GEZ

    Autor: lakrizza 03.01.13 - 22:04

    Täusche ich mich oder liefert Ihr der GEZ, wie auch immer die jetzt heißt, gerade ein hervorragendes Adressverzeichnis... ganz freiwillig?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. SAACKE GmbH, Bremen
  4. PTV GROUP, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter
    Hoversurf
    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

    Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

  2. Rubbelcard: Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf
    Rubbelcard
    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

    Noch läuft die Gratisphase für die verschlüsselten Inhalte des neuen Antennenfernsehens DVB-T2. Rubbelkarten für Freenet TV sollen dennoch schon verkauft werden. Sie werden fest mit der Gerätenummer verbunden.

  3. Nintendo: Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
    Nintendo
    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

    Der Speicher der Nintendo Switch hat eine Kapazität von 32 GByte. Das vom Datenvolumen größte bekannte Spiel benötigt 32 GByte und würde somit als Download nicht auf die Konsole passen - allerdings gibt es eine Lösung.


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13