Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berliner Auto-Brandstiftungen…

Alle Verdächtig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle Verdächtig...

    Autor: SoniX 21.01.12 - 18:17

    Also im Grunde bin ich ja der Meinung, dass man auch Handyortung einsetzen kann um Verbrecher zu fangen.

    Allerdings nicht so wie es hier gemacht wird.
    '...namentliche Erfassung aller Mobilfunkteilnehmer, Ihrer Verbindung untereinander und ihrer Aufenthaltsorte...'
    Das ist für mich Laien nicht gerecht. Hier werden alle verdächtigt.

    Ein vll besserer Ansatz mit dem auch ich einverstanden wäre:
    Erfassung der Mobilfunkdaten, aber anonym (!), und erst dann wenn sich Zusammenhänge zwischen den Tatorten ergeben, dann kann man sich die Namen der entsprechenden Personen holen.

    Würde genauso funktionieren, aber so stehen nicht gleich alle unter Verdacht.

    Vll hat aber auch wer noch eine bessere Lösung :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.12 18:18 durch SoniX.

  2. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: tingelchen 22.01.12 - 00:16

    Klar... PrePayed Handy ;)

  3. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: Endwickler 22.01.12 - 09:12

    Was genau ist an einem handy pre payed? Und falls du die Karte meinst: Was soll an so einer Karte die Lösung sein?

  4. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: SoniX 22.01.12 - 10:56

    Ich meinte ein Lösung für den Staat und nicht für den Gauner *g

  5. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: storm009 22.01.12 - 14:41

    Aber es sind doch alle verdächtig, die sich in der nähe befanden... Die meisten meckern, verkaufen aber gleichzeitig ihre daten an irgendwelche kostenlose apps. Hauptsache staat ist doof

  6. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: hartnegg 22.01.12 - 19:27

    oniX schrieb:
    > Ein vll besserer Ansatz mit dem auch ich einverstanden wäre:
    > Erfassung der Mobilfunkdaten, aber anonym (!), und erst dann wenn sich
    > Zusammenhänge zwischen den Tatorten ergeben, dann kann man sich die Namen
    > der entsprechenden Personen holen.

    Nein!
    Auch das wäre Rasterfahndung.
    Und die hat immer das selbe Problem: es gibt sehr viel mehr unbescholtene Bürger als Krinimelle. Daher wird selbst die kleinste Fehlerquote immer zu Fehlalarmen führen, einfach aufgrund der schieren Anzahl an Daten. Es gibt Millionen Gründe warum jemand sich in einem bestimmten Stadtteil aufhalten will, und einige würden die Betroffenen lieber für sich behalten - z.B. vielleicht wohnt die Geliebte dort. Das geht die Polizei nichts an.
    Dazu kommt, dass die Kriterien für die Suche nach den üblichen Verdächtigen leicht zu erahnen, und daher leicht zu umgehen sind, z.B. lässt der Brandstifter sein Handy zu Hause. Dann hat die Polizei in ihrem Datenberg NUR zu Unrecht Verdächtigte und beschäftigt sich tagelang damit, die zu belästigen, anstatt die Täter zu suchen.
    Meines Wissens hat Rasterfahndung noch nie irgendwelche sinnvollen Ergebnisse gebracht, und einfach aufgrund der Regeln der Statistik ist das auch nicht anders zu erwarten.
    Außerdem war es bei der Suche nach der Nadel im Heuhaufen noch nie eine gute Idee, den Heuhaufen zu vergrößern.
    Die größte Gefahr ist, dass kein Polizist, kein Staatsanwalt und kein Richter die notwendigen Erfahrung, geschweige denn regelrechte Kenntnisse von Statistik hat, um beurteilen zu können, wie relevant eine vermeintliche 'Auffälligkeit' in solchen Datenbergen ist.
    In einem Rechtsstaat gilt aber der Grundsatz, dass man lieber einen Täter laufen lässt, als das Risiko einzugehen, einen Unschuldigen fälschlicherweise zu bestrafen. Dieser Grundsatz ist in Gefahr, wenn Ahnungslose mit riesigen Datenbergen hantieren, die sie gar nicht korrekt interpretieren können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.12 19:30 durch hartnegg.

  7. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.01.12 - 08:00

    Auch bei PrePaid-SIMs ist deine Adresse bekannt und kann somit einer natürlichen Person zugeordnet werden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: SoniX 23.01.12 - 10:32

    Also erstmal ist Rasterfahnung nicht verboten.
    Zweitens habe ich ja extra geschrieben, man solle die Daten doch anonym auswerten. Da steht dann keiner unter Verdacht solange er nicht bei allen Tatorten anwesend war. Und Verdächtige verhören gehört ja wohl zu den Aufgaben der Polizei. Kann ja gut sein, dass dieser jemand dann unschuldig ist, aber vll was gesehen hat.
    Und drittens wüsste ich nicht was so schwer dabei sein soll die Daten zu vergleichen. Dazu brauchts auch keine Namen oder spezielles Wissen. Selbst wir könnten Daten vergleichen.

  9. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: SoniX 23.01.12 - 10:33

    Also ich wüsste schon wie man an anonyme Simkarten kommt...

  10. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: Loolig 23.01.12 - 15:12

    Ja, aber es ist halt dann extrem einfach den Verdacht auf andere zu lenken indem kein Handy mitgenommen oder es ausgemacht wird. Somit erwischt die Polizei NUR unschuldige...
    Das Problem ist doch, die Leute die die Polizei damit fangen will, wissen dass sie Handy-Ortung machen..steht ja z.B. hier auf Golem.. also, was würdest du tun wenn du jetzt ein Auton in Berlin anzünden gehen wolltest.. würdest du dein Handy mitnehmen?

  11. Re: Alle Verdächtig...

    Autor: SoniX 23.01.12 - 15:58

    Damit hast du schon Recht. Man kann damit nur Leute fangen die unvorsichtig sind oder nicht das Wissen haben.

    Ich mags ja auch nicht wenn pauschal alle verdächtigt werden. Aber irgendwie denke ich auch, dass die Polizei schon auch solche Daten nutzen sollen dürfte. Blos wie ist die Frage.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 0,49€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45