Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bernd Schlömer: Twittern und…

Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: ioxio 25.05.12 - 12:14

    Eins Vorweg: Schlömer ist ein Beamter auf Lebenszeit und kein regulärer Angestellter. Er darf sich bald einer schönen Rente erfreuen und hat keinen Druck: Geld verdienen müssen Andere. Er steht im Dienste des deutschen Volkes und muss daher unparteilich bleiben. Seine Vorderung ist eine absolute Unverschämtheit !! PFUI

    Piratenpartei, die richtige Partei für diese Pommesbudenrepublik.

  2. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: Jonah Ltd. 25.05.12 - 12:26

    ioxio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eins Vorweg: Schlömer ist ein Beamter auf Lebenszeit und kein regulärer
    > Angestellter.

    > Er darf sich bald einer schönen Rente erfreuen

    Das ist falsch. Und damit meine ich nicht das "bald".

  3. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: maple2 25.05.12 - 12:37

    Jonah Ltd. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ioxio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eins Vorweg: Schlömer ist ein Beamter auf Lebenszeit und kein regulärer
    > > Angestellter.
    >
    > > Er darf sich bald einer schönen Rente erfreuen
    >
    > Das ist falsch. Und damit meine ich nicht das "bald".

    Mag sein, aber man kann auch ein erfolgreiches Leben führen, wenn man nicht ständig daran denkt, dass die Beamten ihre Rente Pension nennen.

  4. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: Vollstrecker 25.05.12 - 12:40

    ioxio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er steht im Dienste des deutschen
    > Volkes und muss daher unparteilich bleiben. Seine Vorderung ist eine
    > absolute Unverschämtheit !! PFUI
    >
    > Piratenpartei, die richtige Partei für diese Pommesbudenrepublik.


    Wie jetzt, dürfen Beamte nicht mehr Wählen gehen? Das ist mir neu.

  5. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: derGerd 25.05.12 - 12:43

    @ ioxio
    1. 1/3 der Mitglieder im Bundestag sind Beamte... davon die meisten wohl Lehrer.
    2. Will er gar nicht in den Bundestag, wenn ich den Artikel richtig verstanden habe.
    3.Beamte bekommen keine Rente sondern eine Pension. Der Unterschied liegt darin, wer diese Altersversorgung bezahlt.
    4. Er muss nicht unparteilich bleiben, sondern sein Amt unparteiisch ausüben.
    5. Was fordert er denn?
    6. Welche Partei ist denn ihrer Meinung nach besser?

  6. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: Maxiklin 25.05.12 - 13:01

    ioxio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eins Vorweg: Schlömer ist ein Beamter auf Lebenszeit und kein regulärer
    > Angestellter. Er darf sich bald einer schönen Rente erfreuen und hat keinen
    > Druck: Geld verdienen müssen Andere. Er steht im Dienste des deutschen
    > Volkes und muss daher unparteilich bleiben. Seine Vorderung ist eine
    > absolute Unverschämtheit !! PFUI
    >
    > Piratenpartei, die richtige Partei für diese Pommesbudenrepublik.

    Tut mir leid, aber wenn man keine Ahnung hat... der Rest ist ja bekannt :) Er ist Beamter auf Lebenszeit, korrekt. Eine Pension bekommt er nicht, die bekäme er erst nach einigen Jahren Bundestag und auch dann nicht soo üppig wie manch (Ex-)Minister. Jedenfalls hat so gut wie kein einziger Bundestagsabgeordneter seinen "Zivilberuf" aufgegeben, um 24/7 dem Staat zu dienen. Die sind alelsamt Lehrer, Rechtsanwälte, in der Wirtschaft irgendwo tätig etc. und das ist auch gut so, sonst würde den Job nämlich keiner mehr machen wollen.

    Würdest DU denn als Beamter kündigen, um dann für ein Jahr in den Bundestag zu gehen ? Und dann ? Dann wird ein neuer gewählt und er bekäme Hartz 4, weil 0 ¤ Pensionsanspruch als Ex-Mitarbeiter im Verteidigungsministerium und nach nur einem Jahr Bundestag gibts auch 0 ¤. So dumm ist niemand.

    Außerdem seit wann ist man denn nicht unparteiisch, wenn man im Verteidigungsministerium sitzt ? Ich bin auch bei der Bundeswehr und wechsel nicht mein Parteibuch jedesmal, wenn einer von der SPD oder CDU oder FDP Verteidigungsminister ist :)

    Einige Leute haben Ansichten, da kann man sich nur wundern bzw. schämen. Gibts heutzutage in der Schule keinen politischen Unterricht mehr ?

  7. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: demon driver 25.05.12 - 13:08

    Welche Forderung?

    Dass auch Beamte mal zwischendurch einen privaten Tweet absetzen dürfen sollten, egal zu welchem Zweck?

    Oder dass sich Beamte parteipolitisch betätigen dürfen sollen (was sie natürlich auch tatsächlich dürfen, nur bisher überwiegend in anderen Parteien tun, wobei übrigens das richtige Parteibuch oftmals Voraussetzung für Behördenleiterstellen ist)?

    Ich denke, die Probleme dieser real existierenden Demokratie sind doch eher andere.

    Cheers,
    d. d.

  8. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: original registriert 26.05.12 - 01:58

    ich finds einfach nur unverschämt ein politisches parteiamt zu benutzen um mit seinen privatproblemen an die öffentlichkeit zu gehen.

    es gibt hunderte millionen von sklavenarbeitern auf dieser welt, und der sitzt da in seinem elfenbeinturm, lebt vom staat und mosert rum weil er während seiner arbeitszeit nicht unbegrenzt privat emails schreiben darf?

    was haben wir uns da wieder für einen schrott als "chef" gewählt.

  9. Re: Hallo? Entweder oder: Verbeamteter Nimmersatt

    Autor: Thaodan 26.05.12 - 13:11

    original registriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finds einfach nur unverschämt ein politisches parteiamt zu benutzen um
    > mit seinen privatproblemen an die öffentlichkeit zu gehen.
    >
    > es gibt hunderte millionen von sklavenarbeitern auf dieser welt, und der
    > sitzt da in seinem elfenbeinturm, lebt vom staat und mosert rum weil er
    > während seiner arbeitszeit nicht unbegrenzt privat emails schreiben darf?
    >
    > was haben wir uns da wieder für einen schrott als "chef" gewählt.


    Wie er lebt vom Staat? Der Staat ist sein Arbeitgeber da ist das normal oder?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. ab je 2,49€ kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55