1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beta Archive: Microsoft…

Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: AlexanderSchäfer 25.06.17 - 15:15

    Warum wäre es denn für Microsoft so schlimm, wenn sie die Quellcode von Windows veröffentlichen würden? Die Lizenzbestimmungen könnte man ja weiterhin beibehalten, sodass ein Kauf weiterhin erforderlich ist.

    Leute die Windows ohne Lizenz verwenden wollen, können dies ja auch heute schon.

  2. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: SJ 25.06.17 - 15:21

    Weill dann tausende von Programmieren wegen Lachanfällen ausfallen/sterben

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: kleiner 25.06.17 - 15:27

    Die Geheime Formel für die Herstellung von Gold lautet: Supernova :)

  4. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Das Todeskraut 25.06.17 - 15:31

    Wird sicher auch etwas darunter sein, das vom Urheberrecht betroffen ist, wie Designs oder so. Ich mein, das veröffentlichen von eBooks ist auch nicht schlimm, nur entgehen den Autoren und va Verlagen/sonstige Distributoren einen Gewinn, so wirds auch hier sein (also unabhängig was jetzt Urheberrechtlich oder Patentrechtlich geschützt sein mag).

  5. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Das Todeskraut 25.06.17 - 15:37

    Schlimm daran könnte sein, wenn MS ihre Politik deswegen ändert, immer mehr offen zu legen, und in freier oder open Software immer mehr eine Chance statt Gefahr sieht. Wobei ich die Gefahr eher gering sehe, denn MS hat einen solchen Fall bestimmt vorausgesehen, denn wenn nebst Regierungen auch Unternehmen und Universitäten uä den Code bekommen, wirds ja fast sicher irgendwann ein Leak geben

  6. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Potrimpo 25.06.17 - 16:35

    Oder den Programmierern die Schamesröte ins Gesicht steigt, ob des Blödsinns, den sie in Unkenntnis verbreiten.

    Da mein altes Unternehmen Mitglied in der Shared Source Initiative ist, so hat dort keiner Lachanfälle bekommen, im Gegenteil (obwohl da auch nicht alles Gold ist, was glänzt - logischerweise).

  7. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: der_wahre_hannes 25.06.17 - 17:02

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weill dann tausende von Programmieren wegen Lachanfällen ausfallen/sterben

    Linux-Kernel ist ja auch quelloffen und trotzdem stirbt keiner vor Lachen.

  8. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: johnripper 25.06.17 - 19:51

    Mal ernsthafte Frage:

    Kann man so EINEN Quellcode mit allen seine Auswirkungen überhaupt verstehen?
    Das dürfte doch ohne Supporting Dokuments so gut wie unmöglich sein?

  9. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: KlugKacka 25.06.17 - 19:55

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wäre es denn für Microsoft so schlimm, wenn sie die Quellcode von
    > Windows veröffentlichen würden? Die Lizenzbestimmungen könnte man ja
    > weiterhin beibehalten, sodass ein Kauf weiterhin erforderlich ist.
    >

    Vielleicht kommen ja paar Frickler und machen den Code sicherer. Das geht ja nun gar nicht :P

  10. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: der_wahre_hannes 25.06.17 - 20:58

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht kommen ja paar Frickler und machen den Code sicherer. Das geht
    > ja nun gar nicht :P

    Oder die Frickler bauen so schöne Bugs wie Heartbleed oder Shellshock ein.

  11. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: peter.kleibert 25.06.17 - 21:15

    Oder Frickler entdecken, wie und wo die Geheimdienst-Schnittstellen mutwillig eingebaut wurden.

  12. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: thorben 25.06.17 - 21:16

    Genau das ist ja das Problem bei schlecht dokumentierten Code.
    Nach ein paar Jahren weiß keiner mehr, was da gerade warum passiert.
    Dazu dann noch ein paar häßliche Hacks und dann weiß erst recht keiner mehr was da passiert...

  13. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.17 - 21:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weill dann tausende von Programmieren wegen Lachanfällen
    > ausfallen/sterben
    >
    > Linux-Kernel ist ja auch quelloffen und trotzdem stirbt keiner vor Lachen.

    Bei offiziellen commits wie "Linux 4.0 codename Hurr Durr Ima Sheep" (o.ä.) schon xD.

  14. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: throgh 25.06.17 - 22:00

    Das Todeskraut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimm daran könnte sein, wenn MS ihre Politik deswegen ändert, immer mehr
    > offen zu legen, und in freier oder open Software immer mehr eine Chance
    > statt Gefahr sieht. Wobei ich die Gefahr eher gering sehe, denn MS hat
    > einen solchen Fall bestimmt vorausgesehen, denn wenn nebst Regierungen auch
    > Unternehmen und Universitäten uä den Code bekommen, wirds ja fast sicher
    > irgendwann ein Leak geben

    Microsoft und offener? Schau mal bitte genauer hin: Microsoft nutzt vorzugsweise von außen, bestehende Projekte werden eingebunden. Und zurück gibt es was? Genau: Kleine Geschenke, die Offenheit suggerieren allerdings defakto bereits mehr oder minder offen waren - als Beispiel .Net und das Pendant Mono. Wo legt denn Microsoft mal einen konkreten Baustein offen, beispielsweise DirectX? Da können wir aber lange warten, sehr lange sogar und währenddessen hat sich das WINE-Projekt beispielsweise schon lange selbst geholfen. Microsoft und offen? Eine nette Geschichte ist das. Und nein: Das ist kein verbaler Angriff, ich würde das ja auch gerne glauben wollen. Allerdings sind das andere Zeichen als diese!

  15. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: nille02 25.06.17 - 23:18

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beispielsweise DirectX?

    APIs sind öffentlich und den Shader Compiler gibt es im Source unter einer FOSS Lizenz.

    https://github.com/Microsoft/DirectXShaderCompiler

    Treiberschnittstellen gibt es auch im Source Code und natürlich auch im MSDN Dokumentiert.

    Es gibt eine ganz gut funktionierenden D3D9 Implementierung für GNU/Linux mit Gallium3D.

    Also was genau willst du von DX was es noch nicht gibt oder nicht bekannt ist?

  16. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: nille02 25.06.17 - 23:20

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wäre es denn für Microsoft so schlimm, wenn sie die Quellcode von
    > Windows veröffentlichen würden?

    Fehlende Kontrolle. Als Beispiel könnte man ein dann ein Windows so Modifizieren, dass das Lizenzsystem von MS komplett ausgehebelt wäre.

  17. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Dieselmeister 25.06.17 - 23:31

    Microsoft ist der größte Anbieter von Open Source. Will der ein oder andere nicht glauben, ist aber so.

  18. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Zensurfeind 25.06.17 - 23:32

    kleiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geheime Formel für die Herstellung von Gold lautet: Supernova :)


    Ne, Supernova lieferte gestern Mett.

    Meddl, Leude.

  19. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: der_wahre_hannes 25.06.17 - 23:40

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Frickler entdecken, wie und wo die Geheimdienst-Schnittstellen
    > mutwillig eingebaut wurden.

    Oder sie verteilen ein paar Aluhüte.

  20. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Autor: Ach 26.06.17 - 01:20

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oder sie verteilen ein paar Aluhüte.

    Schützen unfreiwillige Digitalexibitionisten mit und ohne Aluhut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.17 01:38 durch Ach.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 12,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de