Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildrechte: Pixelio hält Urteil…

Kurios. Beide streitenden Parteien gehen in Berufung,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kurios. Beide streitenden Parteien gehen in Berufung,

    Autor: M.Kessel 05.02.14 - 11:01

    Unsere deutschen Gerichte sind so gut im #Neuland verstehen, das BEIDE Parteien das Urteil anfechten müssen.

    Das ist absolut unfaßbar. Ich glaube langsam ist ein Internetverstehnachweis für Richter absolut notwendig.

    Ansonsten dürfen diese "Dorfrichter" keine Urteile mehr fällen.

  2. Re: Kurios. Beide streitenden Parteien gehen in Berufung,

    Autor: nie (Golem.de) 06.02.14 - 10:02

    Dass der Fotograf Berufung will (er ist der Kläger) ist mir neu. Gibt es dafür eine Quelle?

    Beklagter war die Firma iWare. Falls mit der anderen Partei Pixelio gemeint ist - dieses Unternehmen war nur als Zeuge beteiligt, und hat im Sinne von iWare ausgesagt.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Kurios. Beide streitenden Parteien gehen in Berufung,

    Autor: drmccoy 06.02.14 - 10:32

    Trotzdem, es bleibt ein sehr schaler Beigeschmack. Ganz ohne das ganze #Neuland Gebashe. Das LG Köln hat sich erst in Sachen Massenabmahnung einen nicht allzu geringen Faux-pas erlaubt, und jetzt so etwas.

    IMHO sind dafür jedoch nicht die deutschen Richter verantwortlich (diese deuten das Gesetz schließlich nur - gut, auch hierfür wird eine bedingte Fachkompetenz sicherlich von Vorteil sein), sondern unser Gesetz. Wenn dieses keinen entsprechenden Freiraum für Medien wie das Internet und dessen technische Konzeption bietet, dann bleibt nur die Bewertung nach traditionellen Maßstäben.

    Richtig widerlich irgendwie, dafür auch noch Steuern zu zahlen :(

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. Rodenstock GmbH, München, Regen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53