1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bing: Microsoft startet Service…

Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Lightning099 23.07.15 - 16:37

    So einfach ist das. Frei nach dem Motto selbst Schuld.

    Hier skaliert einfach am stärksten die Dummheit der Nutzer.
    Wenn man meinst solche Videos drehen zu müssen muss man
    dem anderen auch Vertrauen. Generell tendieren Menschen dazu
    nach dem Beziehungsende Streit anzufangen.

  2. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Bassa 23.07.15 - 16:54

    Genau. Frauen sollten am besten auch gar nicht erst raus gehen, dann kann auch kein Mann sie vergewaltigen. Sind die doch selbst schuld, wenn sie in sommerlicher Kleidung rumrennen und die Männer quasi dazu auffordern.

    Überhaupt sollte eigentlich niemand raus gehen. Damit sind Überfälle auf offener Straße effektiv unmöglich.

  3. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: suicicoo 23.07.15 - 18:04

    Und zu Hause bleiben sollte auch niemand, um der Gefahr aus dem Wege zu gehen, zu Hause überfallen zu werden.
    Wir sollten uns alle in einem stabilen Schwebezustand, wie die Katze mit dem Marmeladenbrot auf dem Rücken, befinden.

  4. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: zKzQP/g 23.07.15 - 19:50

    Genau. Und Frauen sollten auch nicht alleine nach 20 Uhr durch die Gegend laufen. Ich mein, damit fordern die ja jeden auf sie zu vergewaltigen.

    Aber ernsthaft: Das ist eine dumme dumme Aussage! Lightning099 du bist mMn ziemlich naiv und nicht sonderlich erleuchtet.

  5. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: MüllerWilly 23.07.15 - 20:53

    In welcher Beziehung fotografiert oder filmt man sich denn bitteschön NICHT? Das ist doch mehr als normal heutzutage.

    Allerdings sollte jeder so "schlau" sein, und selber aus ausreichend Bildmaterial haben. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Oder zumindest die Angst, daß das möglich wäre, reicht ja schon, man muss das ja nichtmal am Beziehungsende erwähnen. Und schon veröffentlicht auch keiner mehr etwas.

    Als Frau einfach auch mal Filmen, wenn er besoffen ist und keinen hoch kriegt... Das Video ihm einmal nüchtern zeigen und er wir niemals etwas veröffentlichen.

  6. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: zKzQP/g 24.07.15 - 08:53

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In welcher Beziehung fotografiert oder filmt man sich denn bitteschön
    > NICHT? Das ist doch mehr als normal heutzutage.
    >
    > Allerdings sollte jeder so "schlau" sein, und selber aus ausreichend
    > Bildmaterial haben. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Oder zumindest die Angst,
    > daß das möglich wäre, reicht ja schon, man muss das ja nichtmal am
    > Beziehungsende erwähnen. Und schon veröffentlicht auch keiner mehr etwas.
    >
    > Als Frau einfach auch mal Filmen, wenn er besoffen ist und keinen hoch
    > kriegt... Das Video ihm einmal nüchtern zeigen und er wir niemals etwas
    > veröffentlichen.


    Wobei das natürlich ein solides Fundament für eine Beziehung ist ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.15 08:53 durch zKzQP/g.

  7. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Bassa 24.07.15 - 09:14

    zKzQP/g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei das natürlich ein solides Fundament für eine Beziehung ist ...

    Gegenseitige Erpressung... dann haben sie ja zumindest eine Gemeinsamkeit ;-)

  8. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: JensM 24.07.15 - 09:37

    zKzQP/g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Und Frauen sollten auch nicht alleine nach 20 Uhr durch die Gegend
    > laufen. Ich mein, damit fordern die ja jeden auf sie zu vergewaltigen.
    >
    > Aber ernsthaft: Das ist eine dumme dumme Aussage! Lightning099 du bist mMn
    > ziemlich naiv und nicht sonderlich erleuchtet.

    Ich finde es aber auch genauso furchtbar, wie immer sofort das von Dir Erwähnte gebracht wird.

    Es gibt doch mindestens eine weitere Ansicht. Nur weil man potentiellen Opfern rät, gar nicht erst in gefährliches Terrain zu gehen, heißt das noch lange nicht, dass man bereits existierenden Opfern die Schuld zuweist.

    Wieso ist es mittlerweile unmöglich, diese 2 Ansichten zu kombinieren: Menschen raten, keine Nacktaufnahmen herumzuschicken, weil Beziehungen selten "im guten" zuende gehen und trotzdem Täter als Täter und Opfer als Opfer anzusehen?

    Nach einem Bombenanschlag in einer UBahn meiden auch viele Leute die UBahn. Ist das nun ein Verunglimpfen der Opfer?

    Edit: Sorry, meine Antwort passt nicht zum TE, habe gerade nochmal gelesen und gesehen, dass er tatsächlich "selbst Schuld" schrieb. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.15 09:39 durch JensM.

  9. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Jastol 24.07.15 - 09:46

    zKzQP/g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ernsthaft: Das ist eine dumme dumme Aussage! Lightning099 du bist mMn
    > ziemlich naiv und nicht sonderlich erleuchtet.

    Aha, Sie halten es also für intelligent einander beim Sex zu Filmen und Menschen die das nicht so finden sind Naiv oder Dumm? Dann bin Ich wohl auch Naiv oder Dumm nur weil Ich es nicht für Nötig halte meine Geschlechtspartner zu Filmen weil Ich so Naiv bin und Ihr vertraue und eben kein Video brauch um zu zeigen was für ein toller Hengst Ich bin wenn ich weiß, dass Ich mit meiner Partnerin doch eh regelmäßig schlafe. Des Weiteren bin Ich mir als Informatiker bewusst dass ein Fehler genügt und schon landen meine Videos im Internet, aber da bin Ich wohl auch nicht sonderlich erleuchtet, wenn Ich an die Privatsphäre von mir und meiner Partnerin denke und unser Liebesleben eben Privatsache ist.

    Ansonsten finde Ich es auch sehr Bezeichnent für die Machos hier, dass fast selbstverständlich nur Frauen die Opfer von Rachepornos sind.

    Ansonsten werden hier echt vergleiche gezogen, welche total Menschenunwürdig sind und bei denen mir eure Lebensgefährten/innen echt leid tun. Vielleicht solltet Ihr einfach mal wieder dran denken, dass Respekt und Gleichberechtigung die Wichtigsten Eigenschaften in einer Beziehung sind und nicht möglichst viel Druckmittel zu haben falls der Partner einen Verlässt.

  10. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Jastol 24.07.15 - 09:50

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Sorry, meine Antwort passt nicht zum TE, habe gerade nochmal gelesen
    > und gesehen, dass er tatsächlich "selbst Schuld" schrieb. :)

    Der von den anderen angebracht Vergleich zwischen "Privatem Porno" und Vergewaltigung stellt jede der sich mit seiner Partnerin (auf hoffentlich beidseitigem Einverständnis) filmt als Verbrecher dar. Ganz davon zu schweigen, dass hier eine Dimension des Sexismus dazu kommt, dass ja nur Männer die bösen zu sein scheinen und Frauen immer die Opfer.

  11. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: Bassa 24.07.15 - 11:56

    Jastol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der von den anderen angebracht Vergleich zwischen "Privatem Porno" und
    > Vergewaltigung stellt jede der sich mit seiner Partnerin (auf hoffentlich
    > beidseitigem Einverständnis) filmt als Verbrecher dar. Ganz davon zu
    > schweigen, dass hier eine Dimension des Sexismus dazu kommt, dass ja nur
    > Männer die bösen zu sein scheinen und Frauen immer die Opfer.

    Hier hat niemand "private Pornos" mit Vergewaltigung verglichen, sondern das nach Beziehungsende erfolgte Veröffentlichen dieser Filme gegen den Willen der zweiten beteiligten Person.

    Ich für meinen Teil habe noch nie Leute gehört, die Männern die Schuld daran geben, vergewaltigt worden zu sein, wohl aber kommt es leider immer wieder vor, dass den weiblichen Opfern die Schuld gegeben wird. Wenn Du Gegenteiliges weißt, dann belehre mich eines Besseren. Aber bis dahin gehe ich davon aus, dass Opfer dieser Schuldzuweisungen nur Frauen sind. Wohlgemerkt Opfer der Schuldzuweisungen nicht Opfer von Vergewaltigung, was durchaus auch Männer treffen kann. Weibliche Täter sind in diesem Bereich aber auch eher selten.

    Die Veröffentlichung von Rachepornos dürfte auch eher Frauen treffen als Männer. Ich habe im zweiten Abschnitt meines ersten Beitrags aber auch geschrieben, dass eigentlich alle zu Hause bleiben müssten, um nicht überfallen zu werden - was ebenfalls die sinnfreie "Schuldzuweisung" sein sollte.

  12. Re: Einfach keine Filme drehen oder Bilder verschicken...

    Autor: medium_quelle 24.07.15 - 13:24

    Lightning099 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist das. Frei nach dem Motto selbst Schuld.
    >
    > Hier skaliert einfach am stärksten die Dummheit der Nutzer.
    > Wenn man meinst solche Videos drehen zu müssen muss man
    > dem anderen auch Vertrauen. Generell tendieren Menschen dazu
    > nach dem Beziehungsende Streit anzufangen.

    Es ist wirklich erschreckend wie schnell man von einem Flirt schon Bilder ungefragt geschickt bekommt. Man muss mittlerweile nur mal etwas geflirtet haben und schon kriegt man diverse Fotos zugeschickt, wenn man sich nicht alle drei Tage meldet. Natürlich schmeichelt einem sowas, aber irgendwie haben die Frauen meiner Generation (Anfang 20 bis 30) verlernt ihren Wert zu erkennen oder zu wissen. Stattdessen wird jeder Quatsch und Trend mitgemacht nur um ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen. Wie die Guten sich dabei selbst entstellen ist oftmals nicht mal bewusst. Ich finde diese Entwicklung echt bedenklich.
    Das geht schon so weit, dass ein Freund von mir seiner Tochter die Kamera im iPhone zerstört hat, nur damit sie es einfacher hat dem "gesellschaftlichen Druck" zu widerstehen. Seine Tochter ist eigentlich klug und klever, aber seit the Fappening hat besagter Freund eine unglaubliche Urangst. Ich kann das nur nachvollziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  2. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
  3. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 69,99€ (Release 16.09.)
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis