1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bing: Microsoft startet Service…

Verbreitung ohne Suchmaschine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbreitung ohne Suchmaschine

    Autor: genussge 23.07.15 - 15:25

    Grundsätzlich ein guter Dienst aber für das/die Opfer geht es wahrscheinlich in erster Linie darum, dass Personen mit denen das/die Opfer persönlichen Kontakt haben das brisante Material nicht bekommen - aus Scham. Und ist das Video oder Bilder erst einmal auf einem Server hochgeladen, besteht ja leider weiterhin die Gefahr, dass das Material im Umlauf ist. Noch schlimmer eben, wenn es erst einmal im "Freundes-" oder Bekanntenkreis gelandet ist.

    Unter Umständen geht also das Opfer davon aus, durch Antragsstellung bei Microsoft/Google ist die Vervielfältigung gestoppt - was nicht (unbedingt) stimmt.

  2. Re: Verbreitung ohne Suchmaschine

    Autor: freddypad 23.07.15 - 16:25

    Und mal von allem anderen abgesehen: man sollte sich niemals von seinem/seiner Partner(in) bei eher intimen Aktivitäten filmen lassen oder wenn schon, dann die Aufnahmen selber irgendwo wegschließen. Selbst die besten und innigsten Beziehungen können bekanntlich dramatisch kaputt gehen und dann hat man eben den Salat.
    Natürlich ist das ne ganz miese Aktion, solche Aufnahmen einfach ins Netz zu stellen, aber so sind offenbar nicht wenige Menschen, wenn sie verletzt oder wütend sind.

  3. Re: Verbreitung ohne Suchmaschine

    Autor: JensM 24.07.15 - 11:04

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das ne ganz miese Aktion, solche Aufnahmen einfach ins Netz
    > zu stellen, aber so sind offenbar nicht wenige Menschen, wenn sie verletzt
    > oder wütend sind.

    Darum braucht es, wenn man es Bekämpfen wollte, beides:
    Aufklärung damit es weniger Potential für neue Fälle gibt und wenn es doch zu einem Fall kommt, eine rechtliche Regelung. Aber meistens wollen es die Leute entweder nur unter hohe Strafe stellen (das ist ein normales Verhalten) oder gar nicht (selbst Schuld).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Key User Finance (m/w/d)
    Dr. Willmar Schwabe Business Services GmbH & Co. KG, Karlsruhe-Durlach
  3. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
  4. SAP Consultant - SAP CRM/SAP SD, PP, PS (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 6,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Rocksmith...
  2. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  3. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da