Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackout: Bundesnetzagentur will…

Erst entgleiten lassen, dann regulieren ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst entgleiten lassen, dann regulieren ?

    Autor: toni84 16.04.18 - 13:31

    Erst entgleiten lassen, dann regulieren ?

    Das dürfte wohl vor Gericht entschieden werden !

  2. Der Bereich ist bereits reguliert

    Autor: RipClaw 16.04.18 - 13:47

    Media Broadcast hat unter anderem verkauft da sie höhere Mieten verlangen wollten aber die Bundesnetzagentur hat das nicht gestattet.

    Siehe auch: [www.youtube.com] (ab 2. Minute)

    Die Frage die im Moment im Raum steht ist ob die Regulierung aufrecht erhalten werden kann da es kein einzelnes Unternehmen mehr mit Marktbeherrschender bundesweiter Stellung gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 13:51 durch RipClaw.

  3. Re: Der Bereich ist bereits reguliert

    Autor: Sharra 16.04.18 - 14:20

    Eine Regulierung kann aus 2 Faktoren resultieren.
    a) die marktbeherrschende Stellung
    b) die Notwendigkeit der Aufrechterhaltung des Betriebs.

    Im Falle von b) können auch dutzende kleinere Betriebe reguliert werden.

    Man hätte das Ganze natürlich weitaus eleganter lösen können.
    Allerdings hat die Politik ja überhaupt nichts aus der desaströsen Privatisierungspolitik der vergangenen Jahrzehnte gelernt. Es wird eher noch munter weitergemacht, obwohl jedes Kindergartenkind sehen kann, dass es nicht wirklich funktioniert.

  4. Re: Der Bereich ist bereits reguliert

    Autor: Spaghetticode 17.04.18 - 07:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a) die marktbeherrschende Stellung

    Meines Erachtens trifft die marktbeherrschende Stellung auf manche Senderstandorte zu. Wenn das UKW-Antennenfeld sehr groß ist, passt nun mal nur eins drauf. Und einen weiteren Turm baut man nicht einfach so. Der Bau wird wohl sehr teuer sein, wenn man ihn überhaupt genehmigt bekommt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  4. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40