Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "BND arbeitet ähnlich": Ex-BND…

"BND arbeitet ähnlich": Ex-BND-Chef sieht Parallelen zu Prism und Tempora

Im Ausland halten es die Geheimdienste mit den Daten "wie auf hoher See. Jeder hat das Zugriffsrecht und die Zugriffsmöglichkeit." Das sagt Hans-Georg Wieck, ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes, zum Thema Prism.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Mehr Tote durch Badewannenunfaelle... 9

    chekcmate | 27.06.13 03:28 28.06.13 08:46

  2. Phoenix 6

    Kasabian | 26.06.13 18:43 27.06.13 22:52

  3. Hans-Peter Friedrich 3

    teenriot | 26.06.13 17:54 27.06.13 16:29

  4. Merkels Browserhistorie und Einzelverbindungsnachweise... 3

    Maddi | 27.06.13 08:34 27.06.13 16:27

  5. Alles was ich da lese ist... 10

    x5444 | 26.06.13 16:52 27.06.13 16:25

  6. Armutszeugnis 3

    besgin | 27.06.13 11:31 27.06.13 16:15

  7. "Kampf gegen den Terrorismus" 1

    Brydeshock | 27.06.13 14:54 27.06.13 14:54

  8. Außerhalb der Landergrenzen 9

    bargdenes | 26.06.13 17:10 27.06.13 10:16

  9. Der "Freund" darf im Inland mithören - und mir Material weiterleiten 1

    keloglan | 27.06.13 10:13 27.06.13 10:13

  10. Unsere Demokratie wird nicht im Gewehrfeuer heldenhaft sterben... 1

    Charles Marlow | 26.06.13 22:50 26.06.13 22:50

  11. Alles Heuchler 2

    MichaelNehm | 26.06.13 19:18 26.06.13 20:05

  12. Who cares? 1

    Anonymer Nutzer | 26.06.13 19:16 26.06.13 19:16

  13. Vertraue den Diensten... 2

    smaggma | 26.06.13 17:31 26.06.13 17:36

  14. auch noch stolz drauf? 2

    luarix | 26.06.13 17:23 26.06.13 17:26

  15. Die Bewohner des eigenen Landes 1

    caldeum | 26.06.13 17:08 26.06.13 17:08

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bonn
  2. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. Continental AG, Babenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1 Monat für 1€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
    Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
    Google fehlt der Mut

    Die beiden neuen Google-Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL stammen zwar von unterschiedlichen Herstellern, sind aber bis auf die Akkus und die Displays nahezu identisch. Im Test haben wir spannende Funktionen gesucht, solche aber kaum gefunden.

  2. Baden-Württemberg: Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab
    Baden-Württemberg
    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

    In der vergangenen Nacht hat Unitymedia mit Baden-Württemberg ein drittes Mal seine Sendeplätze neu geordnet. Zuvor wurden Nordrhein-Westfalen und Hessen umgestellt.

  3. Gesetz gegen Hasskommentare: Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook
    Gesetz gegen Hasskommentare
    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

    Mit drastischen Strafen sollen soziale Netzwerke zum Löschen rechtswidriger Inhalte gezwungen werden. Das unterscheidet sich je nach Größe des Netzwerks und der Schwere des Verstoßes erheblich.


  1. 15:00

  2. 14:26

  3. 13:15

  4. 11:59

  5. 11:54

  6. 11:50

  7. 11:41

  8. 11:10