Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandausbau: Bayern kontert…

Die Bayern mal wieder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Bayern mal wieder

    Autor: johnny 14.01.14 - 22:08

    Und dann wundern sich die anderen Bundesländer, warum Bayern immer ganz vorne mitspielt. Gelästert über die Hinterwäldler im Süden wird natürlich trotzdem... (und das sage ich als Hesse).
    Baden Württemberg hat im Gegenzug 12 Millionen in Aussicht gestellt und da fragt man sich dann schon, wen sie mit dieser lächerlichen Summe hinters Licht führen wollen? Hessen ist genauso hinterher, die wollen innerhalb der nächsten 10 Jahre in den nördlichen Gebieten 50 MBit auf dem flachen Land erreichen, was in Anbetracht der technischen Entwicklung zum Start irgendwann 202x schon wieder hoffnungslos veraltet sein dürfte. Daher zumindest Leerrohre bis ins Haus bei jeder Tiefbaumaßnahme, aber wahrscheinlich wird auch das wieder reihenweise verpennt. Demnächst wird an meinem Wohnort (10000 Einwohner) die Kanalisation an der Hauptverkehrsstraße inklusive der Hausanschlüsse zwangsweise erneuert. Auf Nachfrage im Rathaus sind natürlich keine Leerrohre für zukünftige FTTH Leitungen eingeplant. Da fasst man sich echt an den Kopf, wie kurzsichtig dort geplant wird. Als ob ein paar lumpige Rohre bei der kompletten Sanierung der Straße groß ins Gewicht fallen würden.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 22:26 durch johnny.

  2. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: ofenrohr 15.01.14 - 03:21

    Das ist doch völlig normal. Deutschland steckt eben noch in der digitalen Steinzeit. Ich lebe auf dem Land in RLP und würde eine saarländische Firma nächstes Jahr kein DSL (Glasfaser) hier verlegen, wären wir breitbandtechnisch noch in 100 Jahren zurückgeblieben. Dafür aber einen Vodafone und Telekom LTE Mast vor die Haustür stellen, so dass es von der Verbandsgemeinde keinen Zuschuss mehr gibt, da wir ja "versorgt" sind. Das Land sieht somit auch keinen Bedarf der "Förderung", da eine Internetgeschwindigkeit von "2 MBit" als völlig ausreichend angesehen wird und in den Statuten auch so verankert ist. Wirklich Wahnsinn, wie man hier hinterherhinkt.

  3. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: M3SHUGGAH 15.01.14 - 07:43

    johnny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann wundern sich die anderen Bundesländer, warum Bayern immer ganz
    > vorne mitspielt. Gelästert über die Hinterwäldler im Süden wird natürlich
    > trotzdem... (und das sage ich als Hesse).
    > Baden Württemberg hat im Gegenzug 12 Millionen in Aussicht gestellt und da
    > fragt man sich dann schon, wen sie mit dieser lächerlichen Summe hinters
    > Licht führen wollen? Hessen ist genauso hinterher, die wollen innerhalb der
    > nächsten 10 Jahre in den nördlichen Gebieten 50 MBit auf dem flachen Land
    > erreichen, was in Anbetracht der technischen Entwicklung zum Start
    > irgendwann 202x schon wieder hoffnungslos veraltet sein dürfte. Daher
    > zumindest Leerrohre bis ins Haus bei jeder Tiefbaumaßnahme, aber
    > wahrscheinlich wird auch das wieder reihenweise verpennt. Demnächst wird an
    > meinem Wohnort (10000 Einwohner) die Kanalisation an der
    > Hauptverkehrsstraße inklusive der Hausanschlüsse zwangsweise erneuert. Auf
    > Nachfrage im Rathaus sind natürlich keine Leerrohre für zukünftige FTTH
    > Leitungen eingeplant. Da fasst man sich echt an den Kopf, wie kurzsichtig
    > dort geplant wird. Als ob ein paar lumpige Rohre bei der kompletten
    > Sanierung der Straße groß ins Gewicht fallen würden.

    +1 (auch als Hesse)

  4. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: gaelic 15.01.14 - 07:45

    Leerrohre wären sinnvoll, stimmt.

    Nur: in meinem Heimatort (~100 EW), weit weg von der nächsten größeren Stadt (1h) in Ö wurden bei der Sanierung der Straße, Kanal, Strom, etc. mitsaniert und auch Glasfaser (also nicht nur Leerrohre) in jeden Haushalt gelegt. Leider hat sich bis jetzt (fast 10 Jahre her) nichts getan und die Kabel liegen ungenutzt bis zum Einspeispunkt an der Trafostation ...

    das Potential liegt brach.

  5. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: markus.badberg 15.01.14 - 08:22

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leerrohre wären sinnvoll, stimmt.
    >
    > Nur: in meinem Heimatort (~100 EW), weit weg von der nächsten größeren
    > Stadt (1h) in Ö wurden bei der Sanierung der Straße, Kanal, Strom, etc.
    > mitsaniert und auch Glasfaser (also nicht nur Leerrohre) in jeden Haushalt
    > gelegt. Leider hat sich bis jetzt (fast 10 Jahre her) nichts getan und die
    > Kabel liegen ungenutzt bis zum Einspeispunkt an der Trafostation ...
    >
    > das Potential liegt brach.

    Wenn die Kabel liegen, liegt es aber eher an den Bürgern, die gar nicht wissen, welche Möglichkeiten sie nun haben?

    Oder gibt es gar keine Anbieter, die so etwas anbieten? Falls doch, müssen Sie nur einen Vertrag mit denen abschließen und die Leitungen werden geschaltet...

  6. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: gaelic 15.01.14 - 08:25

    markus.badberg schrieb:
    >
    > Wenn die Kabel liegen, liegt es aber eher an den Bürgern, die gar nicht
    > wissen, welche Möglichkeiten sie nun haben?
    >

    Die Kabel liegen nur innerhalb des Ortes bis zur "zentralen" Trafostation. Es gibt dorthin allerdings keinen Anschluss nach außen.
    Sprich: der Elektrizitätsbetreiber (die Rohre + Kabel gehören denen) lässt das Potential brachliegen.

    Edit: soweit ich informiert bin gab es damals auch Zuschüsse für den Breitbandausbau. Nur wenn das überall so endet sind das verlorene Millionen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 08:26 durch gaelic.

  7. Re: Die Bayern mal wieder

    Autor: TW1920 16.01.14 - 20:57

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > johnny schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und dann wundern sich die anderen Bundesländer, warum Bayern immer ganz
    > > vorne mitspielt. Gelästert über die Hinterwäldler im Süden wird
    > natürlich
    > > trotzdem... (und das sage ich als Hesse).
    > > Baden Württemberg hat im Gegenzug 12 Millionen in Aussicht gestellt und
    > da
    > > fragt man sich dann schon, wen sie mit dieser lächerlichen Summe hinters
    > > Licht führen wollen? Hessen ist genauso hinterher, die wollen innerhalb
    > der
    > > nächsten 10 Jahre in den nördlichen Gebieten 50 MBit auf dem flachen
    > Land
    > > erreichen, was in Anbetracht der technischen Entwicklung zum Start
    > > irgendwann 202x schon wieder hoffnungslos veraltet sein dürfte. Daher
    > > zumindest Leerrohre bis ins Haus bei jeder Tiefbaumaßnahme, aber
    > > wahrscheinlich wird auch das wieder reihenweise verpennt. Demnächst wird
    > an
    > > meinem Wohnort (10000 Einwohner) die Kanalisation an der
    > > Hauptverkehrsstraße inklusive der Hausanschlüsse zwangsweise erneuert.
    > Auf
    > > Nachfrage im Rathaus sind natürlich keine Leerrohre für zukünftige FTTH
    > > Leitungen eingeplant. Da fasst man sich echt an den Kopf, wie
    > kurzsichtig
    > > dort geplant wird. Als ob ein paar lumpige Rohre bei der kompletten
    > > Sanierung der Straße groß ins Gewicht fallen würden.
    >
    > +1 (auch als Hesse)

    also in Ismaning (nördlich von München) wird das Fernwärmenetz ausgebaut für Geothermie. Im Zuge dessen werden auch in den nächsten Jahre alle Straßen neu geteert. dabei verlegt unsere Gemeinde gleich selbst! Glasfaserkabel. Wer Fernwärme nimmt bekommt sogar kostenlos den Anschluss ins Haus gelegt :)

    Das nenne ich vorausschauend! Aber nicht überall denkt an soweit...
    Kommt aber oft auf die Leute in der Gemeinde an....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.

    2. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    3. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.


    1. 13:42

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:00

    5. 13:30

    6. 13:00

    7. 12:30

    8. 12:00