1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandstrategie: Union will…

11 Prozent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 11 Prozent

    Autor: captaincoke 10.04.14 - 17:58

    Elf Prozent der Haushalte erhalen dann nicht mehr ihre tägliche Gehirnwäsche...Geht gar nicht.

  2. Re: 11 Prozent

    Autor: AveN 10.04.14 - 18:07

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elf Prozent der Haushalte erhalen dann nicht mehr ihre tägliche
    > Gehirnwäsche...Geht gar nicht.

    Sollen aber ganz bestimmt weiterhin ihre Haushaltsabgabe ehemals GEZ bezahlen. Und das geht dann wirklich gar nicht mehr!

    Aber da wird dann sicher Gegenargumentiert mit der neu geschaffenen Bandbreite und Angeboten im Internet oder so ein Käse.

    LG AveN

  3. Re: 11 Prozent

    Autor: currock63 10.04.14 - 18:27

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elf Prozent der Haushalte erhalen dann nicht mehr ihre tägliche
    > Gehirnwäsche...Geht gar nicht.

    Wenn man schon so einen Nick hat... Coke und sonstige Chemie...
    Lieber das Dummgesülze der Privaten Party-Assis reinziehen als auch nur das geringste Maß an Bildung zu nutzen....

  4. Re: 11 Prozent

    Autor: MarioWario 10.04.14 - 19:28

    1+

  5. Re: 11 Prozent

    Autor: David64Bit 10.04.14 - 22:38

    AveN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > captaincoke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Elf Prozent der Haushalte erhalen dann nicht mehr ihre tägliche
    > > Gehirnwäsche...Geht gar nicht.
    >
    > Sollen aber ganz bestimmt weiterhin ihre Haushaltsabgabe ehemals GEZ
    > bezahlen. Und das geht dann wirklich gar nicht mehr!
    >
    > Aber da wird dann sicher Gegenargumentiert mit der neu geschaffenen
    > Bandbreite und Angeboten im Internet oder so ein Käse.
    >
    > LG AveN

    Alles was du über DVB-T Empfangen kannst, gibt's Online. Das Argument ist also garnich so schlecht, denn die Mediatheken und Live-Streams übers Internet verbrauchen auch deutlich weniger Bandbreite...

  6. Re: 11 Prozent

    Autor: ElTentakel 11.04.14 - 06:55

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AveN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > captaincoke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Elf Prozent der Haushalte erhalen dann nicht mehr ihre tägliche
    > > > Gehirnwäsche...Geht gar nicht.
    > >
    > > Sollen aber ganz bestimmt weiterhin ihre Haushaltsabgabe ehemals GEZ
    > > bezahlen. Und das geht dann wirklich gar nicht mehr!
    > >
    > > Aber da wird dann sicher Gegenargumentiert mit der neu geschaffenen
    > > Bandbreite und Angeboten im Internet oder so ein Käse.
    > >
    > > LG AveN
    >
    > Alles was du über DVB-T Empfangen kannst, gibt's Online. Das Argument ist
    > also garnich so schlecht, denn die Mediatheken und Live-Streams übers
    > Internet verbrauchen auch deutlich weniger Bandbreite...

    Bis die 5gb voll sind? Weit gedacht!

  7. Re: 11 Prozent

    Autor: David64Bit 11.04.14 - 08:55

    > Bis die 5gb voll sind? Weit gedacht!

    Logischerweise bin ich jetzt davon ausgegangen, dass Internet über die DVB Frequenzen keine Fortsetzung haben wird...aber das ist wohl zu optimistisch

  8. Re: 11 Prozent

    Autor: NWM 11.04.14 - 09:30

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was du über DVB-T Empfangen kannst, gibt's Online. Das Argument ist
    > also garnich so schlecht, denn die Mediatheken und Live-Streams übers
    > Internet verbrauchen auch deutlich weniger Bandbreite...

    Online ist nicht kostenlos, DVB-T schon.
    Online-konsum wird protokoliert, DVB-T nicht.

  9. Re: 11 Prozent

    Autor: NWM 11.04.14 - 09:32

    NWM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles was du über DVB-T Empfangen kannst, gibt's Online. Das Argument
    > ist
    > > also garnich so schlecht, denn die Mediatheken und Live-Streams übers
    > > Internet verbrauchen auch deutlich weniger Bandbreite...
    >
    > Online ist nicht kostenlos, DVB-T schon.
    > Online-konsum wird protokoliert, DVB-T nicht.
    Online-Stream wird wahrscheilich bald gedrosselt bzw extra abkassiert.

  10. Re: 11 Prozent

    Autor: jack_torrance 11.04.14 - 10:34

    NWM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Online ist nicht kostenlos, DVB-T schon.
    > Online-konsum wird protokoliert, DVB-T nicht.
    > Online-Stream wird wahrscheilich bald gedrosselt bzw extra abkassiert.
    Ich kann das auch nicht verstehen, wie man DVB-T fallen lassen kann.
    Gut, es wird dringend Zeit für DVB-T2, damit sich das Ganze auch richtig lohnt (Österreich, GB, ... sind da schon weiter!). Da hängen wir etwas hinterher, aber die Vorteile von DVB-T(2) sind doch oben genannt. Einziger Nachteil ist die Inkompatibilität, d.h. alle DVB-T-Tuner sind erstmal unbrauchbar und müssen ersetzt werden.

    Aber ich würde mich freuen:
    Relativ sicher gegen Störungen, einfach mal kostenlos Fernsehen in HD gucken - ohne, dass sich jemand überwachend oder die Geschwindigkeit beeinflussend einmischen kann. Eine gute Sache, finde ich.

  11. Re: 11 Prozent

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.14 - 11:17

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon so einen Nick hat... Coke und sonstige Chemie...
    > Lieber das Dummgesülze der Privaten Party-Assis reinziehen als auch nur das
    > geringste Maß an Bildung zu nutzen....

    Bildung im ÖR? Also sowas wie der Frontal21 Beitrag über Killerspiele? LOL! xD

    http://www.youtube.com/watch?v=nnoFk5iAVD0

    "Bilde" du dich mal schön weiter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. Landesbaudirektion Bayern, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Odo Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
  2. Star Trek Picard Riker und Troi gesellen sich ab Januar 2020 zu Picard