1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandversorgung: Große…

Immer diese Gleichmacherei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer diese Gleichmacherei

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.13 - 11:46

    Wer auf dem Dorf wohnt sich eine Internetanbindung wie in der Großstadt haben will, der soll doch auch bitte die Miete einer Großstadt bezahlen bzw. auch die Quadratmeterpreise der Münchener Innenstadt blechen!

    Immer diese verrückte Gleichmacherei. Das Leben auf dem Dorf und in der Stadt hat jeweils seine Vor- und Nachteile. Die Leute sollen damit umgehen lernen und nicht meckern.

  2. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: Apollo13 04.11.13 - 11:58

    Und immer diese Leute, die schreiben, ohne nachzudenken.
    Willst Du wirklich, dass alle Welt in die Städte zieht? Ja? Sodass die Mieten noch mehr steigen?!
    Im Übrigen gibt es auch in den Dörfern genug Betriebe, die anständiges Internet brauchen - und sei es nur der moderne Landwirt (und jetzt kommt mir nicht damit, ein "Bauer" braucht kein schnelles Internet, sonst kann ich Dich nicht ernst nehmen!).

  3. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: nille02 04.11.13 - 12:03

    Bla Bla Bla. Und wenn er Wasser möchte soll er an den Brunnen gehen. Neben bei kannst du auch in der Großstadt mit weniger als 6Mbit geschlagen werden. Ich leben auf dem "Land" und bekomme dennoch 100mbit Kabel oder 50Mbit VDSL. Auf dem Land Beitband auszubauen ist auch nciht so Teuer wie immer behauptet. Ein Dort muss nicht mit einem dickenn kabelstang unterirdisch angebunden werden. Oberleitungen sind nicht Neu und sind mehr als Günstig. In Japan, Korea oder selbst in den USA geht das wunderbar und kostet nur einen Bruchteil.

    Es wird ja auch nicht einfach verlangt das man schnelles Internet bekommt. Du hast aber nicht mal die Option für schnelleres Internet selber zu Sorgen. Wenn ich selber eine Firma beauftrage ein Kabel zu legen wird man mir das dennoch nirgends Anschließen.

  4. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: Aha 04.11.13 - 12:14

    Als würde dann alles billiger werden oder dein Leben besser, wenn das Hinterland nicht ausgebaut wird.
    Reg dich über was auf, wo es um dich geht und nicht darüber, dass es anderen Leuten "besser" geht, weil die endlich 2mbit haben.

    Oder hab ich die Ironie nicht verstanden...

  5. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: ArminLenz 04.11.13 - 12:34

    Wer in der Stadt Fleisch oder Gemüse will, soll es doch selbst anbauen bw. züchten. Immer diese Gleichmacherei mit Landbewohnern!

  6. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: Ganta 04.11.13 - 12:54

    ArminLenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer in der Stadt Fleisch oder Gemüse will, soll es doch selbst anbauen bw.
    > züchten. Immer diese Gleichmacherei mit Landbewohnern!

    Made my Day!!! :) Danke

    @TE Die Einstellung ist ja mal so ziemlich das letzte. Außerdem, wenn du nicht so horrende Mieten zahlen willst, dann zieh raus aufs Land ;)

  7. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.13 - 16:03

    Aha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als würde dann alles billiger werden oder dein Leben besser, wenn das
    > Hinterland nicht ausgebaut wird.
    > Reg dich über was auf, wo es um dich geht und nicht darüber, dass es
    > anderen Leuten "besser" geht, weil die endlich 2mbit haben.
    >
    > Oder hab ich die Ironie nicht verstanden...


    Naja ich subventioniere ja mit meinem Beitrag auch den Ausbau auf dem Land wo wegen einer Minderheit große teure Leitungen gelegt werden, die nie so wirtschaftlich betrieben werden wie es in der Stadt der Fall ist. Der Großstädter bezahlt an der Stelle dem Dorfbewohner das schneller Internet.

  8. Re: Immer diese Gleichmacherei

    Autor: glacius 06.11.13 - 20:06

    auch wenn das viel Diskussionen erahnen lassen, es geht nicht nur um DÖRFER sondern vor allem um den Stadtrand und eben jene Bereich die nicht mehr zum Ballungszentrum gehören! Eine location mit nahezu null anzuschließen könnte janoch rentabel sein, aber die vielen kleinen weissen flecken in Gebieten die schon versorgt sind aber am Limit arbeiten oder eben nur minimale Bandbreiten aufweisen, die sind schwieriger auszubauen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dort wo schon DSL etc vorhanden war wurde nicht oder erst sehr spät ausgebaut...Da musste man dann halt mit 1-2MBit leben und ja das war MITTEN in der Stadt, aber eben nicht mehr auf dem ausbauplan von Telekom un Co.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor