Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britische Lords contra Youtube…

Die spinnen die Briten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die spinnen die Briten ...

    Autor: Ein neuer 07.03.10 - 11:53

    ... das sagte mein Opa - Gott hab in selig - schon vor Jahrzehnten.

  2. Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Jurastudent 07.03.10 - 12:03

    Kein Witz!

    Dort fabuliert schon seit Jahrhunderten die Politik aufgrund der isolierten Lage der Insel von einer "Schicksalsgemeinschaft", der jeder angehört und entsprechend mit williger Zustimmung und Zusammenhalt zu gehorchen hat, "damit es wieder besser wird".

    Während das z.B. im Zweiten Weltkrieg durchaus ernstzunehmen und positiv war, wird es seither nur noch missbraucht.

    So hat man in Grossbritannien z.B. das Problem, dass mit dem Abbau der Industrie und der Massenarbeitslosigkeit der Konsum immer weiter zurückfährt, damit gelöst, dass man die Leute mit falschen Versprechungen zum Konsumieren und Überschuldung verleitet hat. In den 90ern hiess es konkret, wenn ihr konsumiert, dann gibt es einen Aufschwung. Nun, den hat es auch gegeben, aber auf Kosten derjenigen, die konsumiert haben. Eine fast 40% Verschuldung der kleinen Haushalte.

    Ebenso die Chose mit dem "Antiterror". Da gilt das Motto: "Wir müssen leider die Demokratie abschaffen, im Kampf gegen die bösen Terroristen. Aber wenn alle mitmachen, dann wird es wieder besser!"

    Und die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich Überwachungskameras, Dronen und Narrenfreiheit für die Polizei und Zollbeamten daher auch willig gefallen.

    Wie bei uns finden sich immer genug rückgratlose Lemuren, die selbst dem menschenverachtensten und widersinnigsten Gesetz noch einen Sinn abgewinnen und das auch eifrig verteidigen.

    Einfach mal die Kommentare auf dem Guardian oder Telegraph lesen und es selber nachvollziehen.

  3. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 22:08

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bei uns finden sich immer genug rückgratlose Lemuren, die selbst dem
    > menschenverachtensten und widersinnigsten Gesetz noch einen Sinn abgewinnen
    > und das auch eifrig verteidigen.

    Das ist schon peinlich, zu was Menschen alles fähig sind...
    Erst zerstören sie ihren Lebensraum und machen fast die ganze Welt kaputt. Dann zerstören sie sogar noch ihre eigene Lebensgrundlage, indem sie sich immer mehr Steinchen in den Weg legen und sich selbst gegenseitig blockieren!

    Masochismus gepaart mit purer Dummheit! xD

    "Ja, wir finden das guuut!" lol :>

    Echt traurig, das die Mehrheit der Menschen einfach nichts dazulernen will und nicht fähig ist, mal präzise darüber nachzudenken...

  4. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Resistor 07.03.10 - 22:41

    Genau das ist der Grund, warum ich um die (Rest-) Demokratie hier fürchte. Wobei: Der Mensch als Individuum ist durchaus lernfähig. Je größer aber dann die Gruppe wird, desto lernresistenter wird er - meine Theorie.
    Wir sehen uns dann in 10-15 Jahren im Untergrund-Widerstand. Zumindest von dessen Bildung bin ich überzeugt.

  5. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 23:00

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der Grund, warum ich um die (Rest-) Demokratie hier fürchte.
    > Wobei: Der Mensch als Individuum ist durchaus lernfähig. Je größer aber
    > dann die Gruppe wird, desto lernresistenter wird er - meine Theorie.

    Das ist leider wirklich so...
    Der IQ der Menschheit sinkt exponentiell zum Anstieg ihrer Menge! :D

    > Wir sehen uns dann in 10-15 Jahren im Untergrund-Widerstand. Zumindest von
    > dessen Bildung bin ich überzeugt.

    Davon bin ich auch überzeugt! ;)


    Zitate Albert Einstein:

    "Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."

    "Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."

    "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."

    "Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen."

    "Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch."

    "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde."

    "Gleichungen sind wichtiger für mich, weil die Politik für die Gegenwart ist, aber eine Gleichung etwas für die Ewigkeit."

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."

    "Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."

    "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht."

    Alle die ich finden konnte *fg*

  6. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Mac Jack 07.03.10 - 23:12

    Warum lese ich hier schon wieder Apple-user-gebashe??? Achso, es geht um die Briten. Hört sich genau gleich an.

    * The president is a duck? *

  7. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Tantalus 07.03.10 - 23:27

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren
    > kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn
    > das Rückenmark schon völlig genügen würde."

    Die Mitglieder von Faschings-Musikkapellen würden sich jetzt massiv beleidigt fühlen. ;-)

    > "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den
    > Erfolg sofort sieht."

    LOL, der hat was. ;-)

    > Alle die ich finden konnte *fg*

    Weitersuchen. :-P

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Dass die Inselaffen einen an der Waffel haben wurde mir schonaus erster Hand bestätigt. :-P

  8. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Resistor 07.03.10 - 23:35

    Vielen Dank, wir sind alle Einstein-Fans in der Familie! Er war in der Tat auch ein begabter Philosoph...

  9. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 07.03.10 - 23:54

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum lese ich hier schon wieder Apple-user-gebashe??? Achso, es geht um
    > die Briten. Hört sich genau gleich an.

    LOL

  10. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 08.03.10 - 00:23

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mitglieder von Faschings-Musikkapellen würden sich jetzt massiv
    > beleidigt fühlen. ;-)

    Das bezog sich aber auf Marschmusik für Soldaten. Wenn man sich also als Soldat missbrauchen lässt und einsetzen lässt, um für "die gute Sache" zu kämpfen und andere dir unbekannte Menschen zu erschießen. Wer bei sowas mitmacht, auf den würde dieses Zitat dann zutreffen :)

    > LOL, der hat was. ;-)

    Ich fand die alle toll bis auf ein paar wenige, die waren langweilig und bezogen sich eher auf reine Mathematik als Lebensweisheiten. Hab die dann rausgelassen :)

    > Weitersuchen. :-P

    Nö :P

    > P.S: Dass die Inselaffen einen an der Waffel haben wurde mir schonaus
    > erster Hand bestätigt. :-P

    Aha :)

  11. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: spanther 08.03.10 - 00:26

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank, wir sind alle Einstein-Fans in der Familie! Er war in der Tat
    > auch ein begabter Philosoph...

    Aber gerne doch! :)
    Und ja, er war ziemlich weitsichtig und hatte einen unverblendeten herzlichen Blick auf die Realität, was unsere Menschheit ausmacht.

  12. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: DarthVader666 08.03.10 - 14:00

    Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph. Und politisch furchtbar naiv. Aber er hat sich wenigstens Gedanken gemacht, das muß ich zugestehen.

    Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines Wissens die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe ich da was falsch verstanden?

  13. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: Tantalus 08.03.10 - 14:09

    DarthVader666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph.

    Kommt drauf an, wie man Philosoph definiert.

    > Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines Wissens
    > die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe ich
    > da was falsch verstanden?

    Die älteste Demokratie war AFAIK immer noch in Griechenland. Die älteste Demokratie, so wie wir sie uns jetzt vorstellen ist Frankreich. In England gibt es zwar etwas älteres, aber das war noch so eine art Scheindemokratie:
    > Eine neue Qualität der demokratischen Bewegung setzte aber erst mit der
    > Entstehung des britischen Unterhauses (House of Commons) im 13. Jahrhundert
    > ein. Dieses anfangs rudimentäre Parlament hatte nur sehr wenige Rechte und
    > war der Macht des Monarchen fast schutzlos ausgeliefert.
    ([de.wikipedia.org])

    Gruß
    Tantalus

  14. Re: Das ist das "Gemeinschaftsgefühl der Insel".

    Autor: DarthVader666 09.03.10 - 11:19

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DarthVader666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einstein war _überhaupt_ kein Philosoph.
    >
    > Kommt drauf an, wie man Philosoph definiert.

    "Diejenigen, die sich beruflich mit der akademischen Disziplin der Philosophie beschäftigen, werden heute im Allgemeinen als Philosoph bezeichnet." (Wikipedia)

    Natürlich kann man auch den Standpunkt vertreten daß jeder der über den Schaum auf dem Bier nachsinnt ein Philosoph ist.

    > > Ontopic: Mein Mitleid hält sich in Grenzen. England ist doch meines
    > Wissens
    > > die älteste Demokratie der Welt. Folglich wollen sie es so. Oder habe
    > ich
    > > da was falsch verstanden?
    >
    > Die älteste Demokratie war AFAIK immer noch in Griechenland. Die älteste
    > Demokratie, so wie wir sie uns jetzt vorstellen ist Frankreich. In England
    > gibt es zwar etwas älteres, aber das war noch so eine art
    > Scheindemokratie:
    > > Eine neue Qualität der demokratischen Bewegung setzte aber erst mit der
    > > Entstehung des britischen Unterhauses (House of Commons) im 13.
    > Jahrhundert
    > > ein. Dieses anfangs rudimentäre Parlament hatte nur sehr wenige Rechte
    > und
    > > war der Macht des Monarchen fast schutzlos ausgeliefert.
    > (de.wikipedia.org#Mittelalter_und_Neuzeit)
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das war natürlich vor mir allzu salopp formuliert. Ich hätte sowas wie "Wurzeln der europäischen Demokratie" schreiben sollen. Athen ist ja fast nicht mehr wahr :(

    Wie auch immer, eigentlich wollte ich nur abkotzen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,99€
  3. 141,90€ inkl. Versand von Cyberport
  4. (u. a. Rambo Trilogy Blu-ray, Robin Hood Steelbook Edition Blu-ray, Ballon Blu-ray)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Galaxy Note 10+ im Test: 300 Euro für einen Stift
    Galaxy Note 10+ im Test
    300 Euro für einen Stift

    Mit dem Galaxy Note 10+ hätte Samsung die Wende schaffen und seiner Note-Serie wieder eine Existenzberechtigung geben können. Doch trotz hervorragendem Display, guter Kamera und schnellem SoC ist das leider nicht gelungen.

  2. Ausbau: Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen
    Ausbau
    Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen

    Der Bundesverkehrsminister setzt ein Papier von Huawei, Nokia und der Telekom um und fordert Städte und Gemeinden auf, mehr 5G-Standorte anzubieten.

  3. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
    Streetscooter
    UPS will die Elektroautos der Post nicht

    Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:31

  4. 11:26

  5. 11:16

  6. 11:06

  7. 10:35

  8. 10:28