1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI: Netzbetreiber…

Was ist der wahre Kern dahiner?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist der wahre Kern dahiner?

    Autor: FlashBFE 25.11.21 - 12:51

    Was wissen wir nicht?

    Zwei große Spieler im Markt sind europäische Firmen, die klassisches RAN anbieten. Wirtschaftspolitisch sollte das für die EU also von Interesse sein. Gleichzeitig soll O-RAN (nach aktuellem Stand) eigentlich nur Nachteile haben. Trotzdem wird viel Geld verteilt (Scheuer alleine kann nicht mal eben 2G¤ locker machen, da muss das Finanzministerium mitreden) und alle Netzbetreiber machen mit. Können die USA alleine so viel Druck ausüben, nur um ihre Unternehmen ins Spiel zu bringen? War das der Kuhhandel für Nord-Stream 2?

    Irgendwie vermute ich da noch mehr dahinter, z.B. dass durch viele Patente oder spezifische Bauelemente von Huawei und ZTE es kaum noch möglich ist, klassisches RAN weiterzuentwickeln und man deshalb in O-RAN die einzig mögliche Zukunft sieht. Was fehlt da zum Verständnis?

  2. Re: Was ist der wahre Kern dahiner?

    Autor: Kryptograph 26.11.21 - 22:47

    Ich sehe das ähnlich. Normalerweise müssten deutsche Netze mit den europäischen RAN-Ausrüstern ausgebaut werden.

    Die These mit dem Druck aus den USA kommt mir auch plausibel vor. Hier profitieren Intel und Konsorten und die Geheimdienste werden auch Interesse daran haben (wie damals bei CISCO).

    Vielleicht weiß aber auch einer mehr und kann Infos über die Spekulation hinaus zur Verfügung stellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Lean Consultant (m/w/d) Processes
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Softwarearchitekt (m/w/d)
    J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
BKA
"Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
  2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
  3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt