Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bündnis Dresden Nazifrei…

sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sinn

    Autor: naturefreak 20.06.11 - 15:39

    iregendwie habe ich das komische gefühl, als hätte man in deutschland immer noch mehr angst vor links als vor rechts... ob das ein gutes bild auf uns wirft?

  2. Re: sinn

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.06.11 - 15:56

    Irgendwie ist es so, dass die Rechten auf ihren Demos das tun, wozu diese da sind, demonstrieren. Dem Gegenüber stehen pseudolinke Steineschmeißer, die unter dem Vorwand, die Demokratie schützen zu wollen, einen eben derer Grundpfeiler (die Demonstrations-/ Versammlungsfreiheit) angreifen. Ob das ein gutes Licht auf die Linken wirft?

  3. Re: sinn

    Autor: ggggggggggg 20.06.11 - 16:00

    Angst sollte man vor keinem der Beiden haben müssen.
    Tollerieren muss man allerdings Beide (sofern man sich Demokratie schimpfen will).
    Dazu gehört auch dass die beiden sich gegenseitig tollerieren und der Gegenseite ihre Rechte zugesteht.
    Dazu gehört eben auch das Demonstrationsrecht.

    Nur leider gibt es kaum Leute, welche andere Meinungen akzeptieren.

  4. Re: sinn

    Autor: fehlermelder 20.06.11 - 17:54

    Auch in einer Demokratie muss man nicht alles dulden. Gruppierungen, die sich aktiv gegen die Demokratie stellen zum Beispiel.
    Aber dass das Verbieten nicht so leicht ist, hat sich an verschiedenen Versuchen mit der NPD ja schon gezeigt. Ob dass jetzt die Werte der Demokratie lobt oder ihre Zahnlosigkeit beweist, lass ich mal dahingestellt.

  5. Re: sinn

    Autor: petergriffin 21.06.11 - 02:14

    fehlermelder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch in einer Demokratie muss man nicht alles dulden. Gruppierungen, die
    > sich aktiv gegen die Demokratie stellen zum Beispiel.
    > Aber dass das Verbieten nicht so leicht ist, hat sich an verschiedenen
    > Versuchen mit der NPD ja schon gezeigt. Ob dass jetzt die Werte der
    > Demokratie lobt oder ihre Zahnlosigkeit beweist, lass ich mal
    > dahingestellt.


    ich gehöre zwar nicht zu einer Gruppierung,
    bin aber trotzdem entschieden gegen diese Demokratie.
    Sollte ich deswegen deiner Meinung nach nicht mehr
    Geduldet werden?

  6. Re: sinn

    Autor: Baron Münchhausen. 21.06.11 - 07:51

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fehlermelder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch in einer Demokratie muss man nicht alles dulden. Gruppierungen, die
    > > sich aktiv gegen die Demokratie stellen zum Beispiel.
    > > Aber dass das Verbieten nicht so leicht ist, hat sich an verschiedenen
    > > Versuchen mit der NPD ja schon gezeigt. Ob dass jetzt die Werte der
    > > Demokratie lobt oder ihre Zahnlosigkeit beweist, lass ich mal
    > > dahingestellt.
    >
    > ich gehöre zwar nicht zu einer Gruppierung,
    > bin aber trotzdem entschieden gegen diese Demokratie.
    > Sollte ich deswegen deiner Meinung nach nicht mehr
    > Geduldet werden?

    Wenn du halt etwas mehr gelernt hättest statt solche Beiträge zu schreiben, dann würdest du wissen, was eine Gruppe ist. Es gibt unter anderem formelle und informelle Gruppen. Man gehört ohne es zu wissen zu den unterschiedlichsten informellen Gruppen, allein durch Einstellung, Interessen und das Verhalten. Es kann sogar gleichzeitig vertrettend für bestimmte Interessen, Ziele, Verhalten, etc. eine formelle und informelle Gruppe existieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 10,99€
  2. 25,49€
  3. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

  1. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  2. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  3. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.


  1. 09:11

  2. 00:24

  3. 18:00

  4. 17:16

  5. 16:10

  6. 15:40

  7. 14:20

  8. 14:00