Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesdruckerei: Erste Bank…

Vorteil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.03.13 - 19:43

    Ich sehe nach dem Lesen des Artikels jetzt irgendwie den Vorteil ggü. der bekannten EC-Karte nicht. Partnerschaften zur kostenlosen Abhebung dürfen die ja meinetwegen trotzdem schließen :-)

  2. Re: Vorteil?

    Autor: DASPRiD 04.03.13 - 19:48

    Eben, und das gibt es ja soweit eigentlich schon (Cash-Pool / Cash-Group).

  3. Re: Vorteil?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.03.13 - 20:00

    Ja, wenn man bei entsprechender Bank ist. Sparkasse bleibt halt Sparkasse, wobei die generell auch recht gut aufgestellt sind. Kann mich eigentlich nicht beschweren. Nur Gelddrucker wäre noch praktischer :-D

  4. Re: Vorteil?

    Autor: flow77 04.03.13 - 23:45

    Geplant ist ja dass der E-Person limmer mehr Services unterstützt. Sofern man eine EC-Karte hat ist der Vorteil natürlich gering dass man ebenso mit dem Perso Geld abheben könnte.
    Vor ein paar Wochen hatte ich meine EC-Karte verloren, meine Bank hat dafür satte 2 Wochen benötigt bis ich einen Ersatz bekommen habe. In der Zeit hätte ich wohl nichts gegen Geld abheben via E-Perso gehabt.

    Trotzdem ist der Nutzen eher gering und ich vermute sehr stark dass hier sehr sehr viel Geld dafür ausgegeben worden ist nur damit ein Staatsidener vor der Presse 50 Euros am Automaten abheben konnte.
    Aber sofern sich das irgend wann einmal überall durchgesetzt hat, hätte ich nichts dagegen sich eine Karte im Geldbeutel sparen zu können.

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe nach dem Lesen des Artikels jetzt irgendwie den Vorteil ggü. der
    > bekannten EC-Karte nicht. Partnerschaften zur kostenlosen Abhebung dürfen
    > die ja meinetwegen trotzdem schließen :-)

  5. Re: Vorteil?

    Autor: Thaodan 05.03.13 - 03:04

    Lieber eine Karte mehr als so eine Zentrale Datenkarte.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Vorteil?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 05.03.13 - 07:44

    Ich glaube ja eher, hier wird versucht, den Bürgern auf Krampf den neuen Perso schmackhaft zu machen. Ich persönlich bin eher Fan getrennter Zugänge. Den Leuten wird beigebracht, sie sollen für jeden Dienst im Internet ein eigenes Passwort einrichten und dann schickt man sie los mit einer Karte, die alles können soll. Sehr seltsam...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.13 07:44 durch Himmerlarschundzwirn.

  7. Re: Vorteil?

    Autor: _2xs 05.03.13 - 09:28

    Das man nur noch 1 Karte braucht?!

  8. Re: Vorteil?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 05.03.13 - 09:37

    Das mag ein Vorteil für die sein, die nicht eine Liegestütze schaffen und bei Smartphones über 10 Gramm Gewichtsunterschied meckern. Aber ich persönlich habe lieber 2 Karten für 2 völlig unterschiedliche Anwendungszwecke. Mir ist die Sicherheit wichtiger als die Schonung meiner Gelenke durch den Wegfall der schweren zweiten Karte ;-)

  9. Re: Vorteil?

    Autor: F.A.M.C. 05.03.13 - 10:39

    Da kann ich dir nur zustimmen. Der Staat zeigt ja ganz offen, wie er vorgeht, an wen die Adressen vertickt werden und weitere üble Dinge, die ich nicht unterstützen will.

    Der größte Profilbauer ist dann nämlich die Regierung und nicht etwa Google oder Facebook.

    Davon abgesehen: wäre schade wenn mein Geldbeutel leer ist, weil ich nur noch eine Karte brauche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Dataport, Hamburg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41