Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesfinanzminister: Stand des…

fünftletzten Platz in Europa.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fünftletzten Platz in Europa.

    Autor: moppi 23.05.18 - 11:46

    wenn wir ein bissel speed geben dann schaffen wir die andern plätze auch noch dann haben wir endlich die rote laterne.

    dann können wir endlich entspannt wieder durch die hose atmen. weil den platz will uns auch keiner mehr abnehmen. und alte leute freuen sich weil sie sich nicht mehr umstellen müssen.

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: Wer bitte soll investieren?

    Autor: mark.wolf 23.05.18 - 12:12

    Die DTAG ruht sich auf ihren (unseren?) Kupferkabel aus, da läßt sich gut Geld verdienen.

    Nur die Kommunen könne sich für FTTH engagieren. Das muss dringend gestezlich geregelt werden. Keine Erschließung von Neubaugebieten ohne FTTH in der Hand von öffentlichen Körperschaften. verwaltungsrat durch die angeschlossenen Bürger und nicht durch die Politik. Keine Doppelversorgung durch private Unternehmen, die können schließlich die Anschlüsse von der Körperschaft mieten. Bei jeder Baumaßnahme sei es Straßenbelag, Wasser- oder Abwasserleitungen zwingend FTTH mitverlegen. Gesetzlichen Anspruch der Bürger auf versorgung mit FTTH, wenn sich ein bestimmter Prozentsatz der Anlieger dafür ausspricht. Ich zahle gerne auch einen Erschließungsbeitrag, wenn ich dann an den Einnahmen aus der Vermietung der Anschlüsse beteiligt werde.

  3. Re: Wer bitte soll investieren?

    Autor: bombinho 23.05.18 - 17:16

    Und trotzdem hat sich Deutschland in den letzten Jahren tendenziell hochgearbeitet, vor noch nicht allzu langer Zeit war Deutschland nicht einmal in der Liste drin. Dann Letzer, Vorletzter etc.
    Es geht voran.

  4. Re: Wer bitte soll investieren?

    Autor: spezi 23.05.18 - 20:20

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und trotzdem hat sich Deutschland in den letzten Jahren tendenziell
    > hochgearbeitet, vor noch nicht allzu langer Zeit war Deutschland nicht
    > einmal in der Liste drin. Dann Letzer, Vorletzter etc.
    > Es geht voran.

    Und wenn Länder wie Griechenland, Belgien oder Großbritannien in der Liste auftauchen, ist Deutschland vielleicht nur noch sechst-, siebt- oder achtletzter... Wobei man natürlich auch sagen könnte, dass das jetzt schon so ist, gerade weil diese Länder laut letzter Statistik des FTTH Council noch nicht die 1%-Hürde übersprungen haben... ;)

  5. Re: Wer bitte soll investieren?

    Autor: Roko_96 24.05.18 - 10:55

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei jeder Baumaßnahme sei es Straßenbelag, Wasser-
    > oder Abwasserleitungen zwingend FTTH mitverlegen.

    Bei mir im Ort soll dieses Jahr ein Erdgasnetz gebaut werden. Ich habe mich da mal umgehört und ein bisschen informiert, aber vom Mitverlegen von Leerrohren oder gar einem FTTH-Ausbau habe ich nichts gehört. VDSL-Vectoring ist schon vorhanden, aber wenn die Straße schon mal offen ist kann man da auch gleich die Leerrohre verlegen.

  6. Re: Wer bitte soll investieren?

    Autor: Faksimile 24.05.18 - 21:14

    Das wäre sogar vorgeschrieben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  3. SWM Services GmbH, München
  4. persona service Recklinghausen, Herten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 31,99€
  3. 16,82€
  4. 14,02€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
      Entwicklerstudio
      Telltale Games wird wohl geschlossen

      Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

    2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
      Lieferdienste
      Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

      Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

    3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
      Onlineshops
      Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

      Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


    1. 13:50

    2. 12:35

    3. 12:15

    4. 11:42

    5. 09:03

    6. 19:07

    7. 19:01

    8. 17:36