1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Arzt…

Das macht solche Portale hinfällig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: AllDayPiano 01.03.16 - 14:28

    Gibt es eine anonyme Bewertung, kann ein Arzt in Zukunft problemlos die Löschung verlangen, da das Portal keinen Nachweis erbringen kann.

    Und bewertet ein Patient nicht-anonym drohen ihm jetzt ohne große Hürden Unterlassungsverfügungen.

    Damit ist das System ganz klar pro-arzt verschoben, obgleich ich die Entscheidung schon nachvollziehen kann. Für den Schutz des Arztes vor renitenten Patienten oder für den Schutz der Patienten vor pfuschenden Ärzten...

    Ich hatte hier auch mal einen Fall eines HNO, da ist die Praxishilfe beim Veröden der Nase über das Kabel gestolpert. Die Folge waren jahrelange Probleme mit üblem Nasenbluten da das vernarbte Gewebe dem venösen Druck nicht mehr stand hielt. Ich habe dann letztes Jahr einen Arzt gefunden, der sich dem Problem angenommen hat, und seitdem ist ruhe (andere trauten sich nicht). Wie soll ich jetzt bei so einem Fall eine negative Bewertung geben, wenn ich im Grunde in der Beweislast bin, und nicht zweifelsfrei belegen kann, dass die Ursache seine Behandlung ist? Richtig, gar nicht.

  2. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: anonym 01.03.16 - 14:41

    Der Arzt erfährt doch weiterhin den Namen nicht, wenn der Patient dem Portal im Streitfall nachweisen kann, dass er da war.

    Z.b.: Patient schreibt Bewertung, Arzt beschwert sich mit: ist nie passiert, Portal schreibt Patient an, der belegt die Anwesenheit z.b. mit Rezept oder Überweisung oder bonusheft oder Rechnung oder heil&kosten plan (oder, oder, oder....), daraufhin ist dann der Arzt in der beweispflicht, dass das gesagte falsch ist.

    Abgesehen davon, erkennt man als Arzt seine Pappenheimer ganz gut am wie und was sie schreiben, egal ob da nun ein Name dabei steht oder nicht

  3. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: dabbes 01.03.16 - 14:50

    Dumm gelaufen, aber willst du denn Arzt schlecht bewerten, weil seine Hilfe sich dumm angestellt hat? Weil das Kabel falsch verlegt war?

    Klar, er ist der Chef und trägt die Verantwortung, aber er hätte ja ansonsten alles richtig gemacht, wenn nichts passiert wäre.

    Dann bewerten wir demnächst nicht nur Ärzte, sondern jede Person.
    Wie würdest du dich fühlen, wenn dich jetzt jeder öffentlich bewertet, selbst wenn dein Arbeitskollege einen Fehler gemacht hat?

  4. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: Marentis 01.03.16 - 14:59

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bewerten wir demnächst nicht nur Ärzte, sondern jede Person.
    > Wie würdest du dich fühlen, wenn dich jetzt jeder öffentlich bewertet,
    > selbst wenn dein Arbeitskollege einen Fehler gemacht hat?

    Das ist doch de Facto bei nahezu allen Bewertungen so, bei denen Unternehmen bewertet werden? Man hat ja normalerweise nicht mit dem Geschäftsführer zu tun, sondern mit Herrn/Frau X, welche dann im Auftrag des Unternehmens handelt.

    Hier ist die Konstellation nur insofern etwas anders, weil man es eben nicht mit einer GmbH (kommt gelegentlich bei Radiologen allerdings vor), sondern i.A. mit Freiberuflern zu tun hat.

    Für mich wäre allerdings bei einer solchen Bewertung auch wichtig, inwiefern der Chef der Dame versucht hat, den Schaden wieder zu beheben, respektive zumindest für die weiteren Behandlungskosten aufzukommen, die durch dieses Handeln entstanden.

    Davon würde ich zumindest meine Bewertung abhängig machen, denn Fehler passieren, da stimme ich zu. Wichtig ist allerdings der Umgang mit diesen.

  5. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: RaZZE 01.03.16 - 15:08

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm gelaufen, aber willst du denn Arzt schlecht bewerten, weil seine Hilfe
    > sich dumm angestellt hat? Weil das Kabel falsch verlegt war?

    Ja ! Er hat den Trottel ja eingestellt

  6. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: AllDayPiano 01.03.16 - 15:20

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich wäre allerdings bei einer solchen Bewertung auch wichtig,
    > inwiefern der Chef der Dame versucht hat, den Schaden wieder zu beheben,
    > respektive zumindest für die weiteren Behandlungskosten aufzukommen, die
    > durch dieses Handeln entstanden.

    Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Dem Arzt war das mehr oder minder egal. Allerdings rennen ihm ohnehin die Patienten weg und die negativen Bewertungen, die er inzwischen kassiert hat, sprechen Bände.

    Aber gut, das Beispiel hinkt vielleicht ein wenig, zeigt aber dennoch den Sachverhalt ganz gut auf.

  7. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: Doedelf 01.03.16 - 15:22

    Wie schon vorgepostet wurde. Fehler können passieren, fraglich ist ob der Arzt dazu gestanden hat und den Fehler versucht hat zu beheben.

    Scheinbar war es ja nach Jahren möglich.

    Zum Portal: Geht ja gar nicht allein da drum ob man anonym ist oder nicht. Wenn ich den Text lese schreibt das Gericht (?) "...belegende Unterlagen, wie etwa Bonushefte, Rezepte oder sonstige Indizien, möglichst umfassend vorzulegen."

    Mich stört das "umfassend". Es ist schon zeitaufwendig (und für mich ja 0 gewinnbringend) eine Bewertung zu schreiben und dann soll ich auch noch meine vertraulichen Daten wie Rezepte (!) oder gar Arztbriefe/Berichte an ein drittes Portal zum speichern hinterlegen?

    Wer wird das noch tun?

    Unrechtmäßige Bewertungen sind natürlich problematisch aber gar keine sind auch Mist. Die wirklich guten Ärzte profitieren ja eher davon, also kommt das Urteil per se eher den miesen zu gute. Grade bei Fachärzten find ich das schlimm. Da hat man als Laie gar keinen Eindruck was gut oder schlecht ist, bis man da war ggf. jahrelang in der Behandlung um dann zu merken das die Gesundheit noch mehr am A. ist.

  8. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: Avarion 01.03.16 - 15:45

    Wenn ich das richtig verstehe muss man die Belege erst beibringen sobald sich jemand bei Portal beschwert und behauptet die Aussage stimme nicht. Dann wendet sich das Portal an den vorgeblichen Patienten und bittet ihn Belege zu liefern. Kann er das nicht muss das Portal die Bewertung löschen.

    In einem anderen Bericht zu dem Urteil steht das das Portal nicht vorweg prüfen muss aber eben in dem Augenblick wo ein Streitfall Auftritt reagieren muss und das nicht aussitzen kann.

  9. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: michael_ 01.03.16 - 15:56

    Ja solche Portale sind eigentlich hinfällig.

    Nachdem ich drei Tage lang schlecht behandelt wurde schrieb ich eine negative Bewertung über eine Praxis. Keine zwei Stunden später hat sich der Chefarzt persönlich bei mir telefonisch gemeldet. Ich bekam sofort was ich wollte und wurde auch richtig behandelt.

    Danach musste ich meine Bewertung wieder löschen.

    Wozu dient also das Portal, wenn andere solche Negativ-Fälle nicht einsehen können.

    Zum Thema:
    Ein Patient wird sich nur in seltenen Fällen die Mühe machen um seinen Besuch zu beweisen. Somit werden im Portal nur noch positive Bewertungen stehen

  10. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: violator 01.03.16 - 16:28

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm gelaufen, aber willst du denn Arzt schlecht bewerten, weil seine Hilfe
    > sich dumm angestellt hat? Weil das Kabel falsch verlegt war?
    >
    > Klar, er ist der Chef und trägt die Verantwortung, aber er hätte ja
    > ansonsten alles richtig gemacht, wenn nichts passiert wäre.

    Man bewertet aber nunmal nicht eine einzelne Person, sondern das Gesamte. Also auch das was die Arzthelfer so machen. Was soll denn ne Bewertung sonst bringen?

  11. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: M.P. 01.03.16 - 17:17

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Arzt erfährt doch weiterhin den Namen nicht, wenn der Patient dem
    > Portal im Streitfall nachweisen kann, dass er da war.

    Aus dem Artikel
    "Dass im Falle der Prüfung einer Bewertung die Stellungnahmen von Bewerter und Bewerteten der jeweils anderen Partei zur Verfügung gestellt werden müssen"

    Da steht nichts davon, daß die Bewertung im Falle des Patienten anonymisiert übergeben wird...

  12. Re: Das macht solche Portale hinfällig

    Autor: m9898 01.03.16 - 17:56

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm gelaufen, aber willst du denn Arzt schlecht bewerten, weil seine Hilfe
    > sich dumm angestellt hat? Weil das Kabel falsch verlegt war?
    >
    > Klar, er ist der Chef und trägt die Verantwortung, aber er hätte ja
    > ansonsten alles richtig gemacht, wenn nichts passiert wäre.
    Der Pilot kann nichts für den Wartungsfehler am Triebwerk, trotzdem haftet die Fluggesellschaft für den Absturz.
    Ärzte sind halt meistens Freiberufler und haften somit persönlich für alles, was während gewerblicher Tätigkeiten in ihrer Praxis passiert. Dem Arzt steht es ja dann weiterhin frei, zivilrechtliche Ansprüche gegen die Arzthelferin zu erheben.
    Die negative Bewertung durch den Patienten ist in diesem Fall definitiv gerechtfertigt. Eigentlich hätte er noch Schmerzensgeld einklagen sollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  3. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  4. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring