Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Gebrauchte…

Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: MrSpok 17.07.13 - 22:45

    Huch - geht ja gar nicht :(
    Na, dann halt die Android-Apps - Mist, geht auch nicht.
    Das Urteil hat mich vergessen.

  2. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Telesto 17.07.13 - 23:37

    Das ist ja das lächerliche an dem Urteil. Ein weiteres Gericht hat bestätigt, dass Softwarelizenzen weiterverkauft werden dürfen, aber die Anbieter können einfach Fakten schaffen, indem sie eine Weitergabe technisch unterbinden.

    Man stelle sich mal vor, Autohersteller würden Fahrzeuge beim Kauf technisch an einen Führerschein binden. Dann können die Gerichte noch so viel betonen, dass der Gebrauchtwagenhandel selbstverständlich zulässig ist...

    Und wer dann solche Maßnahmen umgeht, verstößt logischerweise gegen Urheberrechtsgesetz oder von der EU importierten DMCA-Verschnitte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.13 23:40 durch Telesto.

  3. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Eheran 18.07.13 - 06:37

    Im Vergleich zu einem Auto kostet ein neuer Führerschein wohl kaum relevant viel.
    Also einfach neu ausstellen lassen -> Auto mit altem/neuen verkaufen.

  4. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: zipper5004 18.07.13 - 08:52

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu einem Auto kostet ein neuer Führerschein wohl kaum relevant
    > viel.
    > Also einfach neu ausstellen lassen -> Auto mit altem/neuen verkaufen.

    Weil ein Führerschein ja selbstverständlich übertragbar ist?

  5. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Eheran 18.07.13 - 13:17

    Also nochmal:
    Im Beispiel verkauft man ein Auto nur mit Führerschein.
    Wie dargelegt ist das kein Problem.
    Es seht weder da, von wem der Führerschein sein soll, noch sonstetwas.
    So einfach ist die Sache, Problem erkannt und umschifft.

    Das Beispiel ist also deutlich einfacher als das tatsächliche Problem mit Lizenzen.

  6. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Marib 18.07.13 - 13:24

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Beispiel ist also deutlich einfacher als das tatsächliche Problem mit
    > Lizenzen.

    Au ja lasst uns 4-sekunden Argumente durch diskutieren und noch dämlichere Argumente dazu erfinden.

    es gibt tatsächlich ein Problem mit Lizenzen? Wo?

    Person X verkauft Softwarelizenz an Person Y
    Person X kann Software nicht mehr benutzen,
    Person Y kann Software benutzen.

    Problem gelöst?

  7. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Eheran 18.07.13 - 13:45

    Und wie aktivierst du die Software, wenn dann kommt "Lizenz ist bereits in Benutzung"?
    Oder hast du keine Software, die eine Aktivierung erfordert?
    Das forndern heute leider fast alle.

  8. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Marib 18.07.13 - 13:49

    Einen extra Button für den Verkäufer in der Software, dass er seine Lizenz verkaufen möchte =

    "Update LKeys set LKEYTRANSACT = pending
    where LKEY = user.LKEY and
    USERID = Customer.USERID"

    und sobald der gebrauchtkäufer die Lizenz kauft wird transact auf done umgesetzt, der Lizenzschlüssel des Verkäufers geht zum Käufer über und die Software beim Verkäufer funktioniert nicht mehr/ ist ungültig.

    Man kann wenn man will, man kann sich aber auch künstliche Barrieren selbst basteln.

  9. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: Eheran 18.07.13 - 17:15

    Wenn die Software Hersteller wollen, dann geht es?
    Das ja' n Ding.
    Wir reden hier aber von der Realität und nicht von könnte-sollte-wollte.

  10. Re: Aha, dann verkaufe ich mal meine alten iPhone-Applications ....

    Autor: tundracomp 18.07.13 - 22:37

    Bei Windows 7 geht das super via Telefon. Man muss nur in der Aktivierung die neue Windowskennung eingeben und dann so einen 32-Stelligen code ins Telefon tippen und dann eine 32-Stellige ansage im Telefon eintippen. (ca. 10 Minuten)
    Microsoft updatet dann ihre Datenbank auf die neue Hardware-ID und die eine Lizenz ist dann legal und die andere illigal (keine Updates).
    So geht das :-) (Gut gemacht Mircosoft!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. BavariaDirekt, München
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59