Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Revision…

Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Cöcönut 15.02.16 - 18:13

    Ach kommt Golem, das wisst ihr doch besser.
    Filesharing selbst ist KEINE Straftat.

  2. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Mopsmelder500 15.02.16 - 18:33

    Und vor allen gehts hier eh nicht um Strafrecht, denn die Strafe wäre (wenn bewiesen) wohl kaum mehr als 10 Tagessätze. Aber jeder Staatsanwalt würde ablehnen denn der muss "beweisen" wer der Täter ist und kann nicht auf Sippenhaft den Anschlussinhaber nehmen.

  3. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.16 - 06:41

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach kommt Golem, das wisst ihr doch besser.
    > Filesharing selbst ist KEINE Straftat.

    Ich frag mich ja wie jemand der sowas nicht korrekt im artikel formulieren kann überhaupt in die nähe einer Tastatur gelassen wird?

    Man könnte bei solchen Artikeln vermuten das nicht nur eine Kooperation mit Die Zeit sondern auch mit Das Bild besteht.

    Und es gibt für solch einen fehler nur zwei Möglichkeiten.
    Entweder dem autor ist nicht klar das filesharing als solches nicht strafbar ist oder aber der autor weiß es sehr wohl und hat diese falschaussage absichtlich veröffentlicht.
    Kann man sich nun aussuchen was schlimmer ist.

  4. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Anonymouse 16.02.16 - 08:22

    Oder er ging einfach davon aus, dass der Leser in der Lage ist, ddie Zusammenhänge im Artikel zu verstehen. Im Artikel gehts um Urheberrechtsverletzungen. Steht so auch im ersten Satz. Aber gut...

  5. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: violator 16.02.16 - 08:39

    Was ist das denn jetzt für ne Logik? Bist du Robtoper, der gerne Dinge behauptet und dann von anderen verlangt, dass die sie verstehen müssen und er nicht dafür verantwortlich ist?

  6. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Anonymouse 16.02.16 - 08:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist das denn jetzt für ne Logik? Bist du Robtoper,

    Nein, aber mit ihm hatte ich gestern auch meinen Spaß :D
    Muss auch ehrlich zuegeben, dass ich beim Absenden des Kommentars kurz daran denken musste :P

    > der gerne Dinge
    > behauptet und dann von anderen verlangt, dass die sie verstehen müssen und
    > er nicht dafür verantwortlich ist?

    Ich wollte damit nur sagen, dass es aus dem Text ersichtlich sein sollte, dass es sich dabei um Filesharing urheberrechtsgeschützer Dateien handelt. Das wirkt für mich, als ob man halt einfach über etwas meckern möchte.
    Fachlich ist das sicher nicht ganz sauber, dass wird wohl stimmen.

  7. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: Cöcönut 16.02.16 - 16:34

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte damit nur sagen, dass es aus dem Text ersichtlich sein sollte,
    > dass es sich dabei um Filesharing urheberrechtsgeschützer Dateien handelt.
    > Das wirkt für mich, als ob man halt einfach über etwas meckern möchte.
    > Fachlich ist das sicher nicht ganz sauber, dass wird wohl stimmen.

    Die Aussage ist schlichtweg falsch - von einer IT Seite sollte man mehr erwarten können.
    Es geht mir hier NICHT um "einfach über etwas meckern", sondern um das niedrige Niveau mancher Artikel und Überschriften. Denen stehen eine leider kleine Anzahl an SEHR guten Artikeln auf Golem gegenüber. Und wenn man die guten Artikel schätzt, und da mal ein Lob schreibt, dann muss Golem auch Kritik ertragen, wenn mal wieder eine reißerische Überschrift geschrieben wird, die in keinem Verhältnis zum Inhalt steht, oder wenn man einfach Dinge schreibt die jedes Schulkind besser wissen sollte. Insbesondere wenn man sich mit dem "IT-NEWS FÜR PROFIS" schmückt.
    Ob sowieso klar ist was gemeint sein soll spielt keine Rolle, denn es macht den Fehler nicht richtig.

  8. Re: Beim Filesharing handele es sich um eine Straftat aus dem Urheberrechtsgesetz.

    Autor: asa (Golem.de) 16.02.16 - 17:05

    Klar, dass ist verkürzt in dem indiektem Zitat, wird berichtigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Dynamic Engineering GmbH, München
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  2. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  3. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.


  1. 15:30

  2. 13:21

  3. 13:02

  4. 12:45

  5. 12:26

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 11:19