1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesjustizministerin…
  6. Thema

Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

    Autor: Hassashin 29.10.09 - 11:16

    654-spdif schrieb:

    > Klingt irgendwie als wären Terror und Wolfgang Schäuble maßgeblich bei der
    > Entwicklung des Internets gewesen.


    Wenn man Schäuble und Zensursula so hört, dann haben Terroristen und Kinderschänder das Internet doch erst erfunden.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  2. Re: Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

    Autor: Hassashin 29.10.09 - 11:23

    Datengrab schrieb:

    > Ich tippe ja, dass so um 2012, 2013 dann heraus kommt, dass wohl doch nur
    > knapp unter 80 Mio. Menschen in Deutschland leben.

    Plus einiger Millionen Obdachloser, die eh nicht befragt werden (können), illegaler Afrikaner, Asiaten und Osteuropäer, die sich im Schrank verstecken, sobald ein Interviewer bei ihrem Kumpel auftaucht.

    Es wird wohl auch danach bei etwa 82 - 84 Mio. bleiben.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  3. Re: Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

    Autor: Datengrab 29.10.09 - 11:26

    d.h. wir hätten jetzt ca 85 Mio +

    Es scheint mir aber ein sehr komplexes Verfahren zu sein:
    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Navigation/Zensus/Zensus.psml

    + Föderalismus. Ich denke da wird es auch Kompetenzgeheule geben...

  4. Re: Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

    Autor: gormiti 29.10.09 - 11:39

    >Zur Not fragt man die GEZ und kauft einige der auf dem Markt >verfügbaren Datenbanken von Postbank, T-Mobile, Lidl ... Ist >allemal billiger und schneller.

    Danke, genau so sieht es aus. Man muß nicht vor google etc Angst haben. Die verbrecher stehen im eigenen Land und heißt manchmal Innenministerium ein anderes Mal Industrie.

  5. Re: [OT] Re: Am Besten gleich einen Reset in die Zeit vor Schäuble.

    Autor: firehorse 29.10.09 - 11:51

    Johannes Burgel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wikifan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gegen Terror machen die eh nicht viel - täglich brennen beispielsweise
    > in
    > > Berlin und Hamburg Autos.
    >
    > Der Spaß ist ja dass das wahrscheinlich nicht mal durch Überwachungskameras
    > auf den Straßen aufklärbar wäre. Siehe England, in einem Wohngebiet in
    > Portsmouth hängt etwa an jedem Laternenmast unter dem "CCTV, sie werden
    > gefilmt"-Schild ein "Lassen Sie nichts im Auto liegen"-Schild.

    In England hat die STASI mittlerweile auch die Oberhand. Dort darf sich jeder als MI beteiligen, was folglich auch eine Art des Terrors darstellen kann oder darstellt!

    Da halte ich es besser wie die Gallier....die spinnen die Engländer :)

  6. Re: menschenverachtend, ohne Gewissen und ohne Skrupel

    Autor: firehorse 29.10.09 - 12:00

    Sturmflut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund liegt nicht darin dass nicht genug überwacht werden
    > könnte, sondern dass die Polizei einfach zu wenig Leute für die ganz
    > normale Arbeit hat.

    Stimmt.
    Aber genau hier liegt der Hundt... ehm...Hund...:)... auch begraben. Und wer wissen will warum, der braucht sich nur unseren Staatshaushalt und die Staatsverschuldung anschauen.

    Dummerweise wird aber eine elektronische/digitale Überwachung nicht umbedingt billiger. Auch diese muss erworben und instand gehalten werden.

  7. Re: menschenverachtend, ohne Gewissen und ohne Skrupel

    Autor: Datengrab 29.10.09 - 12:07

    Vertrau doch einfach ein wenig auf die IT-Kompetenz der öffentlichen Hand ;o)

    Ist halt schade ums schöne Geld, aber da ist eh jeder der Meinung, dass es bei einem selber am besten aufgehoben ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in (w/m/d) Aufgabenschwerpunkt Telekommunikationssystem
    Universität Konstanz, Konstanz
  2. Scrum Master m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  3. Product Owner / Technische Software-Teilprojektleitung (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  4. SAP HANA Administrator (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ inkl. Versand (Vergleichspreis 244,32€)
  2. 34,90€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 60€)
  3. 49,99€ (Vergleichspreis 69,98€)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 131,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte

Sicherheitsüberprüfungen bei IT-Jobs: Puff, puff, pass?
Sicherheitsüberprüfungen bei IT-Jobs
Puff, puff, pass?

Wer kifft, besteht eher keine Sicherheitsüberprüfung. Doch für viele IT-Jobs ist das Bedingung. Auch wenn bald das Cannabis legalisiert wird?
Von Lennart Mühlenmeier

  1. Ola Källenius Mercedes-Chef verneint Mangel an Softwarespezialisten
  2. IT-Auftragsplattform Fiverr Harter Preiskampf, wenig gute Projekte
  3. Techbranche in den USA Einstellungsstopp auch bei Apple