1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesjustizministerin…

Klage gegen das eigene Ministerium

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Klage gegen das eigene Ministerium

    Autor: Hassashin 29.10.09 - 10:56

    Sie hält ihre Klage vor dem Verfassungsgericht aufrecht, eine deutlichere Ohrfeige kann es für die Vorgängerin Zypries, der Ambitionen als Verfassungsrichterin nachgesagt werden, gar nicht geben. Ich wünschte, Leutheusser-Schnarrenberger hätte solche Ambitionen nach ihrer Amtszeit.

    Wann gabs das schon mal, dass eine Ministerin sowohl als Klägerin als auch als Begeklagte vor Gericht stand? Da wird ihr Staatssekretär in Karlsruhe schwer ins Schwitzen kommen, wenn seine Chefin auf der andern Bank sitzt.

    Falls sie das tatsächlich so durchzieht, Hut ab vor dieser Frau.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  2. Re: Klage gegen das eigene Ministerium

    Autor: firehorse 29.10.09 - 12:11

    Hassashin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie hält ihre Klage vor dem Verfassungsgericht aufrecht, eine deutlichere
    > Ohrfeige kann es für die Vorgängerin Zypries, der Ambitionen als
    > Verfassungsrichterin nachgesagt werden, gar nicht geben. Ich wünschte,
    > Leutheusser-Schnarrenberger hätte solche Ambitionen nach ihrer Amtszeit.
    >
    > Wann gabs das schon mal, dass eine Ministerin sowohl als Klägerin als auch
    > als Begeklagte vor Gericht stand? Da wird ihr Staatssekretär in Karlsruhe
    > schwer ins Schwitzen kommen, wenn seine Chefin auf der andern Bank sitzt.
    >
    > Falls sie das tatsächlich so durchzieht, Hut ab vor dieser Frau.

    Du übertreibst jetzt aber.
    Wenn Sie soviel Zivilcourage besitzt und dann auch noch gegen den Strom der CDU/CSU schwimmt, dann verdient dieses schon einer Anerkennung.

    Was aber wenn die sich im Hintergrund dadrauf geeinigt haben? Diese Aktion, weil ohnehin schon angelaufen, nur dazu missbrauchen um wenigstens einen Teil der Wahlversprechen, seitens ihrer Partei, zu erfüllen?

    Normal wäre jetzt dass diese Damen und Herren der Regierung gleich ihren Rücktritt fordern würden. Zumindest müssten solche Forderungen von seiten der CDU/CSU folgen. Einfach mal zurückdenken.
    Und wenn nicht jetzt, dann würden diese Rücktrittsforderung seitens benannter sicherlich noch kommen, wenn diese dann mit ihrer Klage durchkäme. Dann allerdings wirklich Hut ab vor dieser Frau!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/f/d)
    Scienta Omicron GmbH, Taunusstein-Neuhof
  2. IT Consultant Microsoft (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Systemadministrator (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  4. Junior SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen / Bayern

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de