Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesjustizministerium: Bei…

Fälle ohne Strafe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fälle ohne Strafe

    Autor: Bassa 16.10.14 - 14:18

    Ich bin mir nicht mehr sicher und ich finde auf die Schnelle auch nichts, aber gab es nicht vor einiger Zeit einen Fall, wo jemand die Nacktbilder von einem Rechner geholt hatte und das war laut Gericht völlig ok, weil die Frau ja wusste, dass diese Bilder gemacht wurden und sie ihre Einwilligung gegeben hatte?

    Widerspricht das nicht ein wenig der Ansicht, dass das Gesetz so etwas bereits abdeckt?

  2. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: theonlyone 16.10.14 - 14:21

    Das "tolle" an den Urteilen ist eben das sie immer auf den Einzelfall ankommen und am Ende gibt es bei allem viel Spielraum zu Interpretieren, was/wer/wie/warum getan hat und wie das die Strafe beeinflußt.

    Kann sich schlichtweg keiner drauf verlassen, im Zweifel entscheidet ein Richter und ein anderer Richter entscheidet eben anders.

  3. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: der_wahre_hannes 16.10.14 - 14:36

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir nicht mehr sicher und ich finde auf die Schnelle auch nichts,
    > aber gab es nicht vor einiger Zeit einen Fall, wo jemand die Nacktbilder
    > von einem Rechner geholt hatte und das war laut Gericht völlig ok, weil die
    > Frau ja wusste, dass diese Bilder gemacht wurden und sie ihre Einwilligung
    > gegeben hatte?

    Ja, gab es. Aber derjenige hatte die Bilder ja nicht verbreitet (sondern nur an seinen eigenen Mailaccount geschickt). Das ist eben der Unterschied.

  4. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: Bassa 16.10.14 - 15:28

    Aber das Recht am eigenen Bild, was ja auch bei der Verbreitung wieder eine Rolle spielt, hat da nicht gegriffen. So ganz ist mir der Unterschied aber schon damals nicht klar gewesen. Die Bilder waren offensichtlich nicht für diese Person gedacht, also kann es eigentlich auch keine Einwilligung gegeben haben. Die wurde aber wohl implizit angenommen durch den erlaubten Zugriff.
    Ach... komplexe Thematik ^^

  5. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: Prypjat 16.10.14 - 17:01

    Ich erlaube Dir den Zugriff auf meine Bilder und Du schickst sie Dir ans eigene E-Mail Postfach ... das ist erlaubt, denn Du hast meine Einwilligung für den Zugriff darauf bekommen.
    Stellst Du es jedoch ins Internet oder machst es auf andere Weise Öffentlich, dann machst Du Dich damit Strafbar.

  6. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: cry88 16.10.14 - 17:43

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, gab es. Aber derjenige hatte die Bilder ja nicht verbreitet (sondern
    > nur an seinen eigenen Mailaccount geschickt). Das ist eben der Unterschied.
    Sowas wie eine Privatkopie eben :P

  7. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: Madricks 16.10.14 - 21:06

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erlaube Dir den Zugriff auf meine Bilder und Du schickst sie Dir ans
    > eigene E-Mail Postfach ... das ist erlaubt, denn Du hast meine Einwilligung
    > für den Zugriff darauf bekommen.
    > Stellst Du es jedoch ins Internet oder machst es auf andere Weise
    > Öffentlich, dann machst Du Dich damit Strafbar.

    Ja und was ist, wenn mal wieder ein Trojaner unterwegs ist, der halt mal alle Fotos, die du auf dem Rechner hast leecht und hochlädt? Was ist dann? Kann man dann auch verklagt werden, obwohl ja keine Absicht vorlag, davon gar nichts mitbekommen hat? Das Thema ist schon kompliziert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.14 21:08 durch Madricks.

  8. ungestattete Kopie?

    Autor: flasherle 17.10.14 - 08:36

    ungestattete Kopie müsste dies dann aber doch sein. nur weil man den zugriff drauf gestattet heißt das ja noch nicht das man eine kopie erlaubt...

  9. Re: Fälle ohne Strafe

    Autor: Hotohori 17.10.14 - 16:22

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich erlaube Dir den Zugriff auf meine Bilder und Du schickst sie Dir ans
    > > eigene E-Mail Postfach ... das ist erlaubt, denn Du hast meine
    > Einwilligung
    > > für den Zugriff darauf bekommen.
    > > Stellst Du es jedoch ins Internet oder machst es auf andere Weise
    > > Öffentlich, dann machst Du Dich damit Strafbar.
    >
    > Ja und was ist, wenn mal wieder ein Trojaner unterwegs ist, der halt mal
    > alle Fotos, die du auf dem Rechner hast leecht und hochlädt? Was ist dann?
    > Kann man dann auch verklagt werden, obwohl ja keine Absicht vorlag, davon
    > gar nichts mitbekommen hat? Das Thema ist schon kompliziert.

    Natürlich kann man dann verklagt werden, weil ob daran nun ein Trojaner schuld war oder nicht ist völlig egal, es ist deine Schuld, dass ins Netz gelangen konnten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen
  2. BWI GmbH, Köln
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30