Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskartellamt: ProSiebenSat.1…

Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: matzenordwind 28.12.12 - 11:39

    Wenn den Sendern selbst die Verschlüsselung, auch im Kabelnetz, verboten wird sollte das doch dann auch für Kabelanbieter wie KD gelten? Oder etwa nicht?

    Aber vielleicht wird es ja auch so kommen, dass KD im Rahmen der Telecolumbus Übernahme dies als Zugeständnis aufgibt und hinterher den Kunden große und tolle Errungenschaft verkauft. Mal schauen was passieren wird...

  2. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: dabbes 28.12.12 - 11:44

    ????
    Die SD-Sender kann ich jedenfall unverschlüsselt empfangen. (es geht nur um SD nicht HD)

  3. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: crazyTon 28.12.12 - 11:48

    Ich kann sie auch nicht frei bei kd empfangen, nur in äußerst schlechter Analogqualität. wäre toll wenn zumindest das bald möglich sein würde.

  4. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: matzenordwind 28.12.12 - 11:50

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ????
    > Die SD-Sender kann ich jedenfall unverschlüsselt empfangen. (es geht nur um
    > SD nicht HD)
    Nein Du irrst dich leider. Bei KD sind auch die digitalen SD Kanäle der privaten Sender grundverschlüsselt. Dafür soll man 2,90 ¤ pro Monat zahlen um die sehen zu können.
    Das war vorher bei KabelBW und UnityMedia vorher auch so. Bevor es da zur Übernahme kam.

  5. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: Verleihnix 28.12.12 - 12:04

    Jepp... ich muss auch brav meine 2,90 ¤ bezahlen. Und immer wenn ich dann mal Private gucke, muss ich mich vorher auf der KD Seite einloggen, um die Karte wieder zu aktivieren.

    KD will doch Tele Columbus übernehmen. Dann soll das Kartellamt dort gefälligst die gleichen Auflagen wie bei KabelBW Deal machen. Dann hätte sich das mit der Grundverschlüsselung eh erledigt und man könnte die verschwendete Bandbreite sinnvoll nutzen.

  6. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 12:08

    Warum musst du die Smartcard immer aktivieren vorher?

    Normalerweise läuft die immer...

  7. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: Verleihnix 28.12.12 - 12:35

    Die deaktiviert sich nach ein paar Wochen immer, wenn ich nicht gucke. Dann bleibt das Bild schwarz, man muss das oben beschriebene Prozedere durchgehen und darf dann nach einer Gedenksekunde (oder manchmal auch Minuten) TV gucken. Wenn du täglich die Karte nutzt, wirst du das nie erleben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.12 12:38 durch Verleihnix.

  8. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: amp amp nico 28.12.12 - 13:31

    Kann es sein, daß die das je nach Region anders regeln? Anders kann ich mir das nicht erklären. Meine Mutter kann nämlich seit je her digitale SD-Kanäle inklusive der Privaten bei KD frei empfangen, ohne SD-Card oder sonstiges. Nein sie hat KEINE gehackte Hardware. Sie hat nichtmal bei KD ein Fernsehpaket gebucht. Alles was sie hat, ist der durch den Mietvertrag aufgezwungene Kabelanschluß ohne Zusatzleistungen.

  9. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: Groundhog Day 28.12.12 - 14:31

    amp amp nico schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein, daß die das je nach Region anders regeln? Anders kann ich mir
    > das nicht erklären. Meine Mutter kann nämlich seit je her digitale
    > SD-Kanäle inklusive der Privaten bei KD frei empfangen, ohne SD-Card oder
    > sonstiges. Nein sie hat KEINE gehackte Hardware. Sie hat nichtmal bei KD
    > ein Fernsehpaket gebucht. Alles was sie hat, ist der durch den Mietvertrag
    > aufgezwungene Kabelanschluß ohne Zusatzleistungen.

    Das können dann nicht die digitalen Kanäle sein. Du meinst sicher die analogen, die ja nicht verschlüsselt sind. Ansonsten ist sie wohl nicht bei KD, sondern KabelBW?!

    Es sei denn, im Haus, in dem sie wohnt, gibt's eine Art Gemeinschaftsanlage, die die Programme intern unverschlüsselt in jede Wohnung speist? Möglicherweise gibt's das ja...

  10. Re: Und wann fällt endlich die Grundverschlüsselung bei KabelDeutschland?

    Autor: KillerJiller 28.12.12 - 14:35

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jepp... ich muss auch brav meine 2,90 ¤ bezahlen. Und immer wenn ich dann
    > mal Private gucke, muss ich mich vorher auf der KD Seite einloggen, um die
    > Karte wieder zu aktivieren.
    >
    > KD will doch Tele Columbus übernehmen. Dann soll das Kartellamt dort
    > gefälligst die gleichen Auflagen wie bei KabelBW Deal machen. Dann hätte
    > sich das mit der Grundverschlüsselung eh erledigt und man könnte die
    > verschwendete Bandbreite sinnvoll nutzen.

    Also du machst irgendwas falsch, wenn du dich immer wieder freischalten musst... AU deaktiviert?

    Das Kartellamt kann da gar keine Auflage bei der TC Übernahme machen, weil sowohl KDG als auch TC grundverschlüsseln, das war bei KabelBW nicht der Fall (nur UM verschlüsselte bzw. tuts noch eine Woche). KabelBW hat schon immer frei rausgeballert...

    Bitte??! Bandbreite?! Das sind pro CAID 8 Byte pro ECM, dazu noch ca. 50 EMMs pro Stunde, die sind auch nicht größer... wir reden da vielleicht von 2 BYTE pro Sekunde...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Bremen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  3. flexis AG, Olpe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Gerade in China könne Big Data zudem zu Big Brother werden.

  2. NetzDG: Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
    NetzDG
    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

    Einer EU-Studie zufolge werden in Deutschland 100 Prozent aller beanstandeten Beiträge in sozialen Netzwerken gelöscht. Und das nicht erst seit Inkrafttreten der Löschverpflichtung am 1. Januar 2018. Wozu also das NetzDG?

  3. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02