Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskartellamt: ProSiebenSat.1…

Wieso nicht HD+?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso nicht HD+?

    Autor: Vodka-Redbull 28.12.12 - 11:11

    da wird doch das gleiche gemacht was man damals mit Entavio versucht hat und was hier bestraft wird!
    Free-TV ist Free-TV und muss Free-TV bleiben!

    Die Mehrkosten sind doch nur Alibi-Argument! Jetzt wo Analog weggefallen ist sparen sie deutlich mehr als ihnen HDTV kostet, denn auf einen analogen Sendeplatz kommen heute mindestens 4 HDTV Sender!

    Bitte auch hier reagieren liebes Bundeskartellamt!

  2. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Endwickler 28.12.12 - 11:15

    Vodka-Redbull schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da wird doch das gleiche gemacht was man damals mit Entavio versucht hat
    > und was hier bestraft wird!
    > Free-TV ist Free-TV und muss Free-TV bleiben!
    >
    > Die Mehrkosten sind doch nur Alibi-Argument! Jetzt wo Analog weggefallen
    > ist sparen sie deutlich mehr als ihnen HDTV kostet, denn auf einen analogen
    > Sendeplatz kommen heute mindestens 4 HDTV Sender!
    >
    > Bitte auch hier reagieren liebes Bundeskartellamt!


    Zum einen geht es nicht um Free-TV sondern um Absprachen, die damit durchkreuzt werden sollen. Zum anderen ist nicht überall Free-TV gleich.

  3. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Vodka-Redbull 28.12.12 - 11:26

    willst du mir erzählen bei HD+ und dem ganzen Müll hätte es keine Absprachen gegeben und Astra hätte das alles von sich aus ausgedacht für die netten Leute von RTL und Sat1?

  4. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Seelbreaker 28.12.12 - 11:34

    Die brauchen halt ihre 7 Jahre, genauso wie es jetzt bei der Sache war... Schon irgendwie erbärmlich, dass das so lange gebraucht hat...

  5. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Kaworu 28.12.12 - 11:34

    Ist eh schon ein Witz für Werbung auch noch zahlen zu müssen.

  6. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: StefanGrossmann 28.12.12 - 11:36

    Du zahlst ja nicht für den Sender sondern für die Infrastrucktur dahinter... [/ironie]

  7. Es gibt ein einfaches Mittel

    Autor: dabbes 28.12.12 - 11:36

    einfach nicht nutzen. Ich hab kein HD+ und lebe noch immer.

    "Scheiße in HD bleibt trotzdem Scheiße" ;-)

  8. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: HerrMannelig 28.12.12 - 11:37

    du musst dafür zahlen, oder? Also ist es PayTV, oder? HD ist nunmal eine Zusatzleistung. Passt es dir nicht, dann schau SD. Willst du unbedingt HD sehen, dann schau die öffentlich-rechtlichen. Willst du unbedingt Vera am Mittag in HD sehen, dann bezahl dafür.

  9. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Endwickler 28.12.12 - 11:46

    Vodka-Redbull schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > willst du mir erzählen bei HD+ und dem ganzen Müll hätte es keine
    > Absprachen gegeben und Astra hätte das alles von sich aus ausgedacht für
    > die netten Leute von RTL und Sat1?

    Nein.

  10. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: JTR 28.12.12 - 13:17

    Ich finde HD+ gut, so kommen diese Schrottproduzenten Pro7Sat1 und RTL hier im Ausland ins Hintertreffen. Während sie diejenigen mit der meisten Werbung und schlechtesten Inhalt zusätzlich Geld wollen, sind so Qualitätssender wie Arte und Co gratis und in HD. Dass da irgendwann die Einschaltquote leidet und man die fehlenden Einnahmen auf die deutsche Bevölkerung abwälzen muss ist klar.

  11. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: sparvar 28.12.12 - 13:25

    klar :) weil die freien sender ja eh von uns bezahlt (zwangsabgabe) werden und einen größeren etat haben als alle privaten zusammen.

  12. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Casandro 28.12.12 - 13:27

    Naja, es geht jetzt erstmal um das Kartell von 2005. HD+ ist ja ein neues Kartell. Das dauert schon ein wenig.

  13. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: Casandro 28.12.12 - 13:54

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar :) weil die freien sender ja eh von uns bezahlt (zwangsabgabe) werden
    > und einen größeren etat haben als alle privaten zusammen.

    Ach wieder das alte Märchen. Bei uns werden auch die Privatsender gemeinschaftlich bezahlt, die zahlen wir alle über die Werbeausgaben der werbenden Firmen.
    Der gesellschaftliche Konsens ist nun mal das Fernsehen von uns allen finanziert wird, somit dürfen wir das auch alle nutzen und darüber auch meckern.

  14. Re: Wieso nicht HD+?

    Autor: KillerJiller 28.12.12 - 14:13

    Vodka-Redbull schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da wird doch das gleiche gemacht was man damals mit Entavio versucht hat
    > und was hier bestraft wird!
    > Free-TV ist Free-TV und muss Free-TV bleiben!
    >
    > Die Mehrkosten sind doch nur Alibi-Argument! Jetzt wo Analog weggefallen
    > ist sparen sie deutlich mehr als ihnen HDTV kostet, denn auf einen analogen
    > Sendeplatz kommen heute mindestens 4 HDTV Sender!
    >
    > Bitte auch hier reagieren liebes Bundeskartellamt!

    Erzähl das bitte mal dem ÖR... die haben da den Vogel abgeschossen, das interessiert aber keinen.

    Die haben eine Gebührenerhöhung für alle durchgepresst und drei, vier Jahre lang keinen einzigen HD Sender aufgehschaltet... dagegen ist HD+ ja schon fast ein faires Angebot.

    Was danach kam wissen wir alle: kaputtskaliertes und totinterpoliertes Material, der Großteil davon von SD Mastern und wenns doch mal tatsächlich echtes HD Material war, dann war die Bitrate eine absolute Unverschämtheit. Das als HD zu bezeichnen ist in meinen Augen genau so ein Ettikettenschwindel, wie zu behaupten, das öffentlich-rechtliche Fernsehen sei demographisch ausgewogen und habe Anspruch (das heißt ja nicht, dass die Privaten besser wären, sie tun allerdings nicht so).

    Und wenn einer von der Analogabschaltung profitiert hat, dann warens die öffentlich-rechtlichen... siehst du eine Gebührensenkung irgendwo am Horizont?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01